Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Kulturcafé Logo

Neue Betreiber aus Enschede

AHAUS An der Bahnhofstraße wird es demnächst südamerikanisch zugehen. Investor Clemens Beckers ist bei der Suche nach einem neuen Betreiber für das Logo fündig geworden.

Neue Betreiber aus Enschede

Investor Clemens Beckers hat zwei neue Betreiber für das „Logo“ an der Bahnhofstraße gefunden.

Jochen Busch und Marco Kurt aus Enschede werden an der Bahnhofstraße ein mexikanisch/südamerikanisches Restaurant eröffnen. Geplant ist die Eröffnung des gastronomischen Betriebs voraussichtlich Mitte/Ende November. Zuvor wird es am und im Logo nach Auskunft von Beckers noch einige Umbaumaßnahmen geben.

Pächtersuche

Schwieriger als erwartet sei die Suche nach einem neuen Pächter gewesen, erklärte Beckers am Mittwoch im Gespräch mit der Münsterland Zeitung. „Viele Bewerber gehen die Sache doch zu blauäugig an. Das Logo ist ein relativ großes Objekt, das lässt sich nicht so einfach nebenbei managen.“ Bei Busch und Kurt hat Clemens Beckers ein gutes Gefühl. Die beiden betreiben in Enschede die Restaurants „Copacabana“ und „Los Ponchos“. Beckers hat sich mit ihnen mehrmals getroffen und mit ihnen über ihr gastronomisches Konzept gesprochen. „Ich kenne deren Küche und bin angetan. Und ich bin kritisch. Beide haben mein Vertrauen.“

Ü30-Party

Auf erst einmal fünf Jahre hat Beckers das „Logo“ an das Duo verpachtet. Der Name „Logo“ soll für die Halle bleiben, sie wird bereits am 4. November für eine Ü 30-Party geöffnet. Das Restaurant wird voraussichtlich „Copacabana“ getauft. Beckers informierte die Stadtverwaltung über die Zukunft des einstigen Kultur-Cafés. Der Rat erhielt am Mittwochabend Kenntnis.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Abitur nach 13 Jahren

Schulleiter freuen sich auf G9

Ahaus Die Schulleiter Michael Hilbk und Ulrich Walters begrüßen die Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren. Doch sie stellen auch Forderungen.mehr...

Schlittschuhlaufen im Dezember

Stadt organisiert überdachte Eisfläche

AHAUS. Es wird doch noch etwas mit dem Ahauser Winterzauber: "Auf dem Rathausplatz wird es im Dezember eine überdachte Eisfläche zum Schlittschuhlaufen und Schlindern geben." Das gab die Stadtverwaltung am Mittwochnachmittag bekannt.mehr...

Eisbahn in der Innenstadt

"Eislaufen geht auch im Januar"

AHAUS Die Stadt ist auf der Suche nach einer Eisbahn für die Weihnachtszeit. Doch den „Winterzauber“ muss es nicht nur im Dezember geben.mehr...

Eper Straße

Anlieger wollen Leitplanke zurück

GRAES Deutlich zu schnell fahrende Lastwagenfahrer, die ständig Leitpfosten abrasieren. Ein Radweg entlang der Eper Straße, der nur unter Gefahr zu benutzen ist. CDU-Ratsfrau Margret Enste berichtete am Mittwochabend in der Sitzung des Rates von einer äußerst gefährlichen Verkehrssituation an der Kreisstraße 20 in Höhe des Friedhofes. Wir haben für eine Bestandsaufnahme am Donnerstagvormittag mit Anliegern gesprochen.mehr...

Extra-Aufführung am Sonntag

Bühne frei für Musical-AG

AHAUS Diesem Wochenende haben die Aktiven der Musical-AG der Canisiusschule entgegengefiebert: Das Stück "Die Schöne und das Biest" wird aufgeführt. Weil der Andrang nach Karten so groß ist, gibt es eine Extra-Vorstellung am Sonntag. Wir waren am Mittwoch bei der Generalprobe dabei.mehr...

„Ein tragischer Unfall“

Busfahrer wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht

AHAUS Eine 48-jährige Busbegleiterin aus Ahaus war im Januar dieses Jahres am Scheelenkamp zwischen einem rückwärts fahrenden Bus und einer Laterne eingequetscht worden und an ihren schweren Verletzungen gestorben. Der Fahrer des Busses musste sich am Montag wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht verantworten.mehr...