Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Handball: Bezirksliga

Castrop-Rauxeler Teams mit Heimspielen – Die Vorschau

CASTROP-RAUXEL Nach dem 21:20-Sieg im Lokalderby gegen die HSG Rauxel-Schwerin gehen die Bezirksliga-Handballer des TuS Ickern in die Partie gegen den HTV Recklinghausen. Die HSG Rauxel-Schwerin will derweil gegen Teutonia Riemke 2 punkten. Die Frauen des TuS Ickern empfangen den ATV Dorstfeld.

Castrop-Rauxeler Teams mit Heimspielen  – Die Vorschau

Marko Höfer (am Ball) und sein TuS Ickern wollen am Sonntag, 8. Oktober, den Schwung des Derbysieges gegen die HSG Rauxel in das zweite Heimspiel in Folge gegen den HTV Recdklinghausen mit nehmen.

Handball: Bezirksliga Ruhrgebiet TuS Ickern - HTV Recklinghausen Sonntag, 18 Uhr, Sporthalle an der B235

In den vergangenen beiden Jahren hat der Gegner aus der Kreisstadt als Zweiter und Dritter jeweils um den Aufstieg mitgespielt. Das ist auch Ralf Utech nicht entgangen. „Der HTV wird ein harter Brocken“, sagt der Trainer des TuS Ickern. „Sie haben einen erfahrenen Kader mit körperlich sehr starken und technischen guten Spielern, der gut zusammenspielt.“

Gute Stimmung

Die Ickerner wollen die gute Stimmung nach dem Derbysieg in das nächste Heimspiel mitnehmen. Gegen Recklinghausen steht allerdings abermals der Rückraumschütze Nils Rodammer nicht zur Verfügung. Auch Hendrik Kupka fehlt nach seiner Blauen Karte vom vergangenen Sonntag. Die Dauer der Sperre ist noch nicht festgelegt.

HSG Rauxel-Schwerin - Teutonia Riemke 2

Für die HSG Rauxel-Schwerin gab es nach zwei Siegen zuletzt zwei knappe Niederlagen gegen Ickern und die SG Suderwich. Trainer Randolf Mertmann hofft, dass sein Team am Sonntag gegen Teutonia Riemke 2 in die Erfolgsspur zurückkehrt. Gespielt wird ab 18 Uhr in der Sporthalle des Adalbert-Stifter-Gymnasiums.

Zimmer fällt aus

Mit seinen Schützlingen hat Mertmann unter der Woche aufgearbeitet, woran es zuletzt gehapert hat: „Wir bringen eine Top-Abwehrleistung, treffen aber vorne die Bude nicht.“ Der bislang beste Torschütze Michel Zimmer (23 Treffer) fällt aus. Er hat sich im Derby eine Schulterverletzung zugezogen.

Dennoch sieht Mertmann gute Möglichkeiten für sein Team – wenn die Einstellung stimmt. In diesem Zusammenhang erinnert der Trainer an das verlorene Heimspiel gegen die Bochumer aus der Vorsaison, in dem die HSG einen Sechs-Tore-Vorsprung noch aus der Hand gegeben. „Wenn wir gegen Riemke den Kampf nicht annehmen, sind wir chancenlos.“

Frauen-Bezirksliga Ruhrgebiet TuS Ickern - ATV Dorstfeld  Sonntag, 16 Uhr, Sporthalle an der B235

Die Handballerinnen des TuS Ickern (9.) sind in der Bezirksliga nicht gut aus den Startlöchern gekommen. Nur zwei Punkte hat das Team von Trainer Fabian Wolf aus den ersten vier Spielen gesammelt. Zuletzt gab es drei Niederlagen in Folge. Am Sonntag, 8. Oktober, wartet gegen den ATV Dorstfeld (3.) die nächste schwere Aufgabe. Das Team aus Dortmund, das ab 16 Uhr in der Sporthalle an der B 235 aufläuft, ist noch ungeschlagen. Zwei Siege und zwei Unentschieden stehen in der ATV-Bilanz, den der TuS in der vergangenen Saison zweimal bezwang.

Aus den Ergebnissen des Vorjahres könne man keine Rückschlüsse im Hinblick auf den Sonntag ziehen, betont Wolf. „Die Mannschaft aus Dorstfeld hat sich Vorjahr deutlich verstärkt“, weiß der TuS-Trainer. Er rechne damit, dass der ATV um den Aufstieg mitspielen werde.

Sein eigenes Team sieht Wolf in einer „schwierigen Phase“. Er hofft aber darauf, dass sich das Blatt bald zum Positiven wenden wird. „Vom Potenzial her sind wir in der Lage jede Mannschaft der Liga zu schlagen“, kommentiert der Übungsleiter, „wir brauchen nur schnellstmöglich wieder ein Erfolgserlebnis, damit es am Ende nicht wirklich gegen den Abstieg geht.“

Gegen Dorstfeld muss der TuS allerdings einmal mehr auf wichtige Spielerinnen verzichten, darunter auch die torgefährlichen Rückraum-Spezialistinnen Sandra Völker und Nicole Nädler.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Landesligist steht im Kreispokal-Viertelfinale

FC Frohlinde gewinnt bei der SG Castrop

Castrop-Rauxel. Der Landesligist FC Frohlinde hat das Viertelfinale im Pokalwettbewerb des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel erreicht. Am Mittwochabend setzten sich die Frohlinder mit 5:1 (1:0) bei der SG Castrop durch.mehr...

Interview mit Patrick Fernow

Gegner des KV Adler Rauxel stehen fest

CASTROP-RAUXEL Der Spielplan des Europa-Shield Turniers ist jetzt veröffentlicht worden. Dadurch wissen die Korfballer des Regionalliga-Vizemeisters KV Adler Rauxel nunmehr, auf wen sie im Januar in Odivelas (Portugal) treffen werden. Patrick Fernow sprach darüber im Interview.mehr...

Obercastroper Serie gerissen

Nicht mehr das Gesicht der ersten Halbzeit zeigen

CASTROP-RAUXEL Die 2:4-Niederlage der Fußballer des Bezirksliga-Spitzenreiters SV Wacker Obercastrop am vergangenen Sonntag bei Westfalia Langenbochum (9.) bedeutet das Ende einer Serie von zuvor sieben Punktspiel-Siegen in Folge. Die Elf von Wacker-Coach Aytac Uzunoglu zeigte dabei in Herten zwei Gesichter. Insbesondere die erste Halbzeit trug maßgeblich zur Niederlage bei.mehr...

Auf der Außenbahn

Fußball-Trainer tauscht Fuchsweg gegen Jakobsweg

CASTROP-RAUXEL Ein wertvoller Balljunge, ein treffsicherer Spielertrainer, ein pilgernder Merklinder, ein leidenschaftlicher Linienrichter, ein plaudernder Pressewart und ein Verteidiger als Torwart. Das sind die Sportgeschichten des Wochenendes aus Castrop-Rauxel.mehr...

Billard: 1. Bundesliga

ABC Merklinde bleibt ganz oben

CASTROP-RAUXEL Durch einen 6:2-Sieg am Samstag daheim gegen GW Wanne bleibt der ABC Merklinde an der Tabellenspitze der Mehrkampf-Bundesliga, punktgleich mit dem BC Hilden. Die besseren Durchschnitte sind es, die das Team von der Johannesstraße auf Platz eins halten. Die Zahlen sprechen für sich.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Drei Elfmeter prägen Partie in Holthausen

CASTROP-RAUXEL Die Fußballer von Arminia Ickern mussten sich im von der Redaktion ausgesuchten Spiel des Tages beim vormaligen Schlusslicht RSV Holthausen mit 3:4 (1:3) geschlagen geben. Während die Herner in der Kreisliga A einen Platz gut machten, fiel Arminia einen Rang zurück auf Position acht.mehr...