Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Jugend-Team der Woche

Drei Freundinnen spielen für Roland Rauxel

CASTROP-RAUXEL Als reines Mädchen-Team geht die Schüler-Mannschaft des Tischtennis-Vereins DJK Roland Rauxel in der Kreisliga an den Start und schlägt sich gegen die überwiegend männliche Konkurrenz sehr gut. Wir stellen das Trio Mia Scharpenberg, Rijetha Sivanenthiran und Nikie Chien in unserer Serie „Jugend-Team der Woche“ vor.

Drei Freundinnen spielen für Roland Rauxel

Das Schüler-Team, das für den Tischtennis-Verein DJK Roland Rauxel in der Kreisliga antritt, besteht in dieser Saison ausschließlich aus Mädchen (v.l.n.r.): Mia Scharpenberg, Rijetha Sivanenthiran und Nikie Chien.

Trainiert werden die zwölf- und dreizehnjährigen Mädchen von Karo Ali, der bei den Rauxelern alle Jugendteams betreut. Der Coach ist sehr stolz auf seine Mädchen-Mannschaft: „Die drei spielen erst seit einem Jahr bei uns im Verein und haben vorher höchstens mal in der Schule Rundlauf gespielt. Was sie jetzt zeigen, ist schon sehr gut.“ Ali selbst war es, der die Mädchen davon überzeugen konnte, sich dem Tischtennis-Verein Roland Rauxel anzuschließen. Das Trio nahm nämlich vor einem Jahr an einem Schnupper-Turnier des Vereins – den sogenannten „Mini-Meisterschaften“ – teil und war direkt begeistert von der schnellen Rückschlag-Sportart.

Gute Freundinnen

„Also habe ich sie gefragt, ob sie sich nicht vorstellen könnten, gemeinsam als Mannschaft zu spielen“, bericht der 23-jährige Ali. Zur Bildung eines Teams seien mindestens drei Spielerinnen oder Spieler erforderlich. Mia Scharpenberg, Rijetha Sivanenthiran und Nikie Chien, die zur selben Schule gehen und auch sonst gute Freundinnen sind, nahmen das Angebot an und kämpfen seitdem gemeinsam Wochenende für Wochenende um Punkte in der Meisterschaft.

„Da das Mädchen-Tischtennis aber leider bei vielen Vereinen auf Kreisebene ausgestorben ist, spielen die drei nun meistens gegen Jungen“, berichtet der Übungsleiter und ergänzt: „Bei uns im Kreis sind wir exklusiv mit dem reinen Mädchen-Team.“ Die letzte reine Mädchen-Mannschaft habe es bei Roland Rauxel vor über 30 Jahren gegeben, weiß der Trainer zu berichten.

Einen wirklichen Nachteil hat das Trio dadurch aber nicht, wie der Blick auf Tabelle verdeutlicht: Die Rauxelerinnen stehen mit ihrem fünften von acht Plätzen im Tabellen-Mittelfeld. „Vor der Saison wusste ich nicht, was ich erwarten sollte“, kommentiert Ali, „schließlich haben sie ja gerade erst mit dem Tischtennis-Spielen angefangen. Aber sie entwickeln sich super.“

Besonders freut es den Trainer, dass die Mädchen nie den Spaß verlieren – auch dann nicht, wenn es mal nicht so gut läuft. „Die drei feuern sich immer gegenseitig an, egal was kommt. Sie beantworten alles mit einem Lachen“, lobt der Trainer.

Tolles Miteinander

Auch den Mädchen macht das gemeinsame Tischtennis-Spielen enormen Spaß. „Wir spielen ja schon seit der fünften Klasse zusammen“, berichtet Nikie, „weshalb wir uns gut verstehen und zusammen über jeden Quatsch lachen können.“

Mia pflichtet ihr bei, dass sie bei Roland Rauxel „sehr schnell sehr viel“ lernen konnte. Zudem freut sie sich über die Vereinsfahrten, die hin und wieder angeboten werden, und lobt das abwechslungsreiche Training. Rijetha, die Dritte im Bunde, lobt die angenehme Atmosphäre und das tolle Miteinander im Verein: „Meine Freunde und ich spielen gerne zusammen, weil es einfach Spaß macht.“ 

Für Anfänger und Fortgeschrittene


Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Landesligist steht im Kreispokal-Viertelfinale

FC Frohlinde gewinnt bei der SG Castrop

Castrop-Rauxel. Der Landesligist FC Frohlinde hat das Viertelfinale im Pokalwettbewerb des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel erreicht. Am Mittwochabend setzten sich die Frohlinder mit 5:1 (1:0) bei der SG Castrop durch.mehr...

Interview mit Patrick Fernow

Gegner des KV Adler Rauxel stehen fest

CASTROP-RAUXEL Der Spielplan des Europa-Shield Turniers ist jetzt veröffentlicht worden. Dadurch wissen die Korfballer des Regionalliga-Vizemeisters KV Adler Rauxel nunmehr, auf wen sie im Januar in Odivelas (Portugal) treffen werden. Patrick Fernow sprach darüber im Interview.mehr...

Obercastroper Serie gerissen

Nicht mehr das Gesicht der ersten Halbzeit zeigen

CASTROP-RAUXEL Die 2:4-Niederlage der Fußballer des Bezirksliga-Spitzenreiters SV Wacker Obercastrop am vergangenen Sonntag bei Westfalia Langenbochum (9.) bedeutet das Ende einer Serie von zuvor sieben Punktspiel-Siegen in Folge. Die Elf von Wacker-Coach Aytac Uzunoglu zeigte dabei in Herten zwei Gesichter. Insbesondere die erste Halbzeit trug maßgeblich zur Niederlage bei.mehr...

Auf der Außenbahn

Fußball-Trainer tauscht Fuchsweg gegen Jakobsweg

CASTROP-RAUXEL Ein wertvoller Balljunge, ein treffsicherer Spielertrainer, ein pilgernder Merklinder, ein leidenschaftlicher Linienrichter, ein plaudernder Pressewart und ein Verteidiger als Torwart. Das sind die Sportgeschichten des Wochenendes aus Castrop-Rauxel.mehr...

Billard: 1. Bundesliga

ABC Merklinde bleibt ganz oben

CASTROP-RAUXEL Durch einen 6:2-Sieg am Samstag daheim gegen GW Wanne bleibt der ABC Merklinde an der Tabellenspitze der Mehrkampf-Bundesliga, punktgleich mit dem BC Hilden. Die besseren Durchschnitte sind es, die das Team von der Johannesstraße auf Platz eins halten. Die Zahlen sprechen für sich.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Drei Elfmeter prägen Partie in Holthausen

CASTROP-RAUXEL Die Fußballer von Arminia Ickern mussten sich im von der Redaktion ausgesuchten Spiel des Tages beim vormaligen Schlusslicht RSV Holthausen mit 3:4 (1:3) geschlagen geben. Während die Herner in der Kreisliga A einen Platz gut machten, fiel Arminia einen Rang zurück auf Position acht.mehr...