Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball: Westfalenpokal

Obercastrop schafft den Einzug in die zweite Runde

CASTROP-RAUXEL Der SV Wacker Obercastrop hat die zweite Runde des Pokalwettbewerbs auf Verbandsebene erreicht. Der Bezirksligist besiegte am Sonntag den Landesligisten VfL Bad Berleburg mit 4:3 (3:1). Die rund 170 Zuschauer in der Obercastroper Erin-Kampfbahn sahen eine unterhaltsame Partie.

Obercastrop schafft den Einzug in die zweite Runde

Großer Jubel herrschte in der Obercastroper Erin-Kampfbahn nach dem entscheidenden Treffer zum 4:3 durch Alexander Wagener (Nummer 24).

Fußball: Westfalenpokal SV Wacker Obercastrop - VfL Bad Berleburg 4:3 (3:1)

Nur kurz dauerte das Abtasten, ehe das Spiel Fahrt aufnahm. Der Berleburger Mahmood Omar setzte den ersten Akzent, indem er aus 25 Metern abzog. Der Ball prallte vom Innenpfosten ins Netz – Wacker-Torhüter David Scholka war chancenlos (9.).

Danach übernahmen die Gastgeber das Kommando. Bereits zwei Minuten später gelang Kapitän Moritz Budde der Ausgleich. Stefan Kitowski hatte die Situation per Freistoß eingeleitet.

Zwei Shala-Tore

Zunehmend setzte sich der Obercastroper Neuzugang Elvis Shala in Szene. So auch in der 33. Minute, als er einen Eckball direkt im Netz unterbrachte. Der Schlusspunkt der ersten Hälfte blieb ebenfalls Shala vorbehalten: Eine Flanke von Robin Franke nahm er volley und beförderte den Ball unhaltbar rechts unten ins Eck (45.).

Ins eigene Netz

Nach dem Seitenwechsel verlor Wacker vorübergehend den Faden. Innerhalb von vier Minuten (54., 57.) kamen die Gäste aus dem Siegerland zum Ausgleich. Das 3:3 fiel unglücklich, da Felix Zimmermann mit einem Abwehrversuch seinen eigenen Torwart überwand. In der letzten halben Stunde rafften sich die Gastgeber noch einmal auf. Wiederum war es Franke, der das 4:3 einleitete. Alexander Wagener vollstreckte zum Siegtreffer (66.).

„Unter dem Strich haben wir verdient gewonnen“, befand Wacker-Trainer Aytac Uzunoglu, „aber wir haben nicht den Fußball gespielt, den wir eigentlich spielen wollen.“ Schneller und sicherer müsse das Kombinationsspiel seines Teams werden, forderte der Übungsleiter. In der zweiten Runde des Westfalenpokals wartet nun der Oberligist Hammer Spvg auf die Obercastroper.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Landesligist steht im Kreispokal-Viertelfinale

FC Frohlinde gewinnt bei der SG Castrop

Castrop-Rauxel. Der Landesligist FC Frohlinde hat das Viertelfinale im Pokalwettbewerb des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel erreicht. Am Mittwochabend setzten sich die Frohlinder mit 5:1 (1:0) bei der SG Castrop durch.mehr...

Interview mit Patrick Fernow

Gegner des KV Adler Rauxel stehen fest

CASTROP-RAUXEL Der Spielplan des Europa-Shield Turniers ist jetzt veröffentlicht worden. Dadurch wissen die Korfballer des Regionalliga-Vizemeisters KV Adler Rauxel nunmehr, auf wen sie im Januar in Odivelas (Portugal) treffen werden. Patrick Fernow sprach darüber im Interview.mehr...

Obercastroper Serie gerissen

Nicht mehr das Gesicht der ersten Halbzeit zeigen

CASTROP-RAUXEL Die 2:4-Niederlage der Fußballer des Bezirksliga-Spitzenreiters SV Wacker Obercastrop am vergangenen Sonntag bei Westfalia Langenbochum (9.) bedeutet das Ende einer Serie von zuvor sieben Punktspiel-Siegen in Folge. Die Elf von Wacker-Coach Aytac Uzunoglu zeigte dabei in Herten zwei Gesichter. Insbesondere die erste Halbzeit trug maßgeblich zur Niederlage bei.mehr...

Auf der Außenbahn

Fußball-Trainer tauscht Fuchsweg gegen Jakobsweg

CASTROP-RAUXEL Ein wertvoller Balljunge, ein treffsicherer Spielertrainer, ein pilgernder Merklinder, ein leidenschaftlicher Linienrichter, ein plaudernder Pressewart und ein Verteidiger als Torwart. Das sind die Sportgeschichten des Wochenendes aus Castrop-Rauxel.mehr...

Billard: 1. Bundesliga

ABC Merklinde bleibt ganz oben

CASTROP-RAUXEL Durch einen 6:2-Sieg am Samstag daheim gegen GW Wanne bleibt der ABC Merklinde an der Tabellenspitze der Mehrkampf-Bundesliga, punktgleich mit dem BC Hilden. Die besseren Durchschnitte sind es, die das Team von der Johannesstraße auf Platz eins halten. Die Zahlen sprechen für sich.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Drei Elfmeter prägen Partie in Holthausen

CASTROP-RAUXEL Die Fußballer von Arminia Ickern mussten sich im von der Redaktion ausgesuchten Spiel des Tages beim vormaligen Schlusslicht RSV Holthausen mit 3:4 (1:3) geschlagen geben. Während die Herner in der Kreisliga A einen Platz gut machten, fiel Arminia einen Rang zurück auf Position acht.mehr...