Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Über 40 Mitwirkende

So wuchtig war das Luther-Oratorium in Castrop

CASTROP Vor 500 Jahren veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen. Am Dienstagabend sorgte das für eine ausverkaufte Lutherkirche: Begeisterte Zuschauer sahen ein Pop-Oratorium mit mehr als 40 Akteuren. Das bisher größte Werk, das der Chor Gospel Voices jemals sang.

So wuchtig war das Luther-Oratorium in Castrop

Am Vorabend gab es eine öffentliche Probe. Foto: Tobias Weckenbrock

Mit um die 40 Sängerinnen und Sängern präsentierte der Schweriner Chor Gospel Voices und die Band des Worships-Cafés Everlasting aus Henrichenburg ein poppiges Potpourri des Oratoriums „Luther“. Das Musikstück beleuchtete die Ereignisse rund um den Reichstag in Worms 1521, als Luther seine ketzerischen Werke vor den Fürsten verteidigte.


Trotz skeptischer Stimmen war Chorleiter Rainer Fercke einer derjenigen, die von Anfang an daran glaubten, dass das Werk für die Gruppe machbar ist. Für Fercke war es in den 40 Jahren „das größte Werk, das er je begleitet hat“, wie er selbst sagte. „Die mehr als einjährige Zusammenarbeit des Chors mit der Band war toll, wenn auch arbeitsreich. Aber es scheint gut anzukommen“, resümierte er den Abend. Die begeisterten Zuschauer erhoben sich zu einem großen und lang anhaltenden Applaus.

So wuchtig war das Luther-Oratorium von Gospel Voices und Everlasting

Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Die Karten für die Aufführung der Gospel Voices zusammen mit der Worship-Band Everlasting waren ganz schnell verkauft.
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Rund 40 mitwirkende Musiker gestalteten das Pop-Oratorium in der Lutherkirche.
Rund 40 mitwirkende Musiker gestalteten das Pop-Oratorium in der Lutherkirche.
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Das Musikstück beleuchtete die Ereignisse rund um den Reichstag in Worms 1521, als Martinus Luther seine ketzerischen Werke vor den Fürsten verteidigte.
Das Musikstück beleuchtete die Ereignisse rund um den Reichstag in Worms 1521, als Martinus Luther seine ketzerischen Werke vor den Fürsten verteidigte.
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Rund 40 mitwirkende Musiker gestalteten das Pop-Oratorium in der Lutherkirche.
Die Karten für die Aufführung der Gospel Voices zusammen mit der Worship-Band Everlasting waren ganz schnell verkauft.
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Das Pop-Oratorium der Gospel Voices mit Everlasting in der öffentlichen Probe in der Lutherkirche am Abend vor der Aufführung
Die Karten für die Aufführung der Gospel Voices zusammen mit der Worship-Band Everlasting waren ganz schnell verkauft.
Die Karten für die Aufführung der Gospel Voices zusammen mit der Worship-Band Everlasting waren ganz schnell verkauft.
Rund 40 mitwirkende Musiker gestalteten das Pop-Oratorium in der Lutherkirche.
Die Karten für die Aufführung der Gospel Voices zusammen mit der Worship-Band Everlasting waren ganz schnell verkauft.
Rund 40 mitwirkende Musiker gestalteten das Pop-Oratorium in der Lutherkirche.
Rund 40 mitwirkende Musiker gestalteten das Pop-Oratorium in der Lutherkirche.
Das Musikstück beleuchtete die Ereignisse rund um den Reichstag in Worms 1521, als Martinus Luther seine ketzerischen Werke vor den Fürsten verteidigte.
Rund 40 mitwirkende Musiker gestalteten das Pop-Oratorium in der Lutherkirche.
Das Musikstück beleuchtete die Ereignisse rund um den Reichstag in Worms 1521, als Martinus Luther seine ketzerischen Werke vor den Fürsten verteidigte.
Das Musikstück beleuchtete die Ereignisse rund um den Reichstag in Worms 1521, als Martinus Luther seine ketzerischen Werke vor den Fürsten verteidigte.
Das Musikstück beleuchtete die Ereignisse rund um den Reichstag in Worms 1521, als Martinus Luther seine ketzerischen Werke vor den Fürsten verteidigte.
Das Musikstück beleuchtete die Ereignisse rund um den Reichstag in Worms 1521, als Martinus Luther seine ketzerischen Werke vor den Fürsten verteidigte.
Das Musikstück beleuchtete die Ereignisse rund um den Reichstag in Worms 1521, als Martinus Luther seine ketzerischen Werke vor den Fürsten verteidigte.
Die Karten für die Aufführung der Gospel Voices zusammen mit der Worship-Band Everlasting waren ganz schnell verkauft.
Das Musikstück beleuchtete die Ereignisse rund um den Reichstag in Worms 1521, als Martinus Luther seine ketzerischen Werke vor den Fürsten verteidigte.
Die Karten für die Aufführung der Gospel Voices zusammen mit der Worship-Band Everlasting waren ganz schnell verkauft.
Rund 40 mitwirkende Musiker gestalteten das Pop-Oratorium in der Lutherkirche.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

RVR-Aktion im Grutholz

500 Castrop-Rauxeler schlagen ihren eigenen Weihnachtsbaum

Castrop-Rauxel Das vom RVR angebotene traditionelle Baumschlagen lockte am Sonntag etwa 500 Besucher in den Wald. Mit Säge gewappnet, konnten sie sich den schönsten Baum aussuchen.mehr...

Prozessauftakt

War das Handy ein Geschenk oder nicht?

Castrop-Rauxel Der Angeklagte behauptet, das Handy von seiner Ex-Freundin geschenkt bekommen zu haben. Die sagt, es war nur geliehen. Der Fall beschäftigt jetzt das Amtsgericht und mit einem Prozesstag war es nicht getan.mehr...

Serie: Die Zeche Erin - Teil 7

Wie Erin vom Pütt zum Park wurde

CASTROP-RAUXEL Vor 24 Jahren endete die Geschichte des Castrop-Rauxeler Bergbaus. Wo einst Kohle gefördert wurde, ist längst ein Landschafts- und Gewerbepark entstanden – mit einigen Überraschungen. Im letzten Teil unserer Zechenserie widmen wir uns dem Erin-Park.mehr...

Stellen- und Richtlinienprobleme

Das steckt hinterm Personal-Alarm bei der Feuerwehr

Castrop-Rauxel In der Belegschaft der Berufswehr soll die Stimmung schon mal besser gewesen sein. Es fehlt Personal. Die Stadt steuert mit einer Ausbildungs-Offensive dagegen. Ein Jahr zu spät – das gibt sie nun zu. Ist der Schutz der Bevölkerung gewährleistet?mehr...

Das steht in „Kultur und Heimat 68“

An diesem Buch kommen CAS-Liebhaber nicht vorbei

Castrop-Rauxel Wer diese Stadt verstehen will, der kommt an diesem Buch nicht vorbei: 700 Exemplare gibt es jetzt von „Kultur und Heimat“, Ausgabe 68. Wir geben mit den Verantwortlichen einen akustischen Einblick: Herausgeber und Autoren erklären im Interview, was im neuen Heft steht und warum sie mitgewirkt haben.mehr...

Adventszauber am ASG

Dutzende Schüler standen wieder auf der großen Bühne

Castrop-Rauxel Unter dem Motto „Joy to the World“ stand das diesjährige Weihnachtkonzert des Adalbert-Stifter-Gymnasiums am Donnerstag, 7. Dezember, in der großen Aula des ASG. In diesem Konzert haben die vier Musik-AGs des Gymnasiums ihre musikalische Arbeit des ersten Schulhalbjahres präsentiert. Ein Bericht und viele Fotos.mehr...