Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Lange Straße in Habinghorst

Vibrierende Walze brachte Haus zum Wackeln

HABINGHORST Die Lange Straße in Habinghorst wird auf Höhe des Schulzentrums asphaltiert. Das war notwendig, das ist unstrittig. Strittig aber ist der Einsatz einer speziellen Maschine. Der hat in der Wohnung von Anwohnern wohl dafür gesorgt, dass unter anderem Tassen aus dem Regal gefallen sind. Noch schlimmer: Ein Kind soll verletzt worden sein.

/
Elisabeth Nellen vor ihrer Wohnung (hinter ihr die Wohnzimmerfenster): Hier wird nun schon seit mehreren Wochen gebaut, gerüttelt und gewalzt.

Einige dieser Lampenschirmchen fielen herunter, als die Vibrationswalze arbeitete.

Die Lange Straße 6 am Schulzentrum: Das Haus, in dem Familie Nellen wohnt, liegt direkt am Beginn der Baustelle. Die Nellens klagen über den Lärm und die Erschütterungen.

Dieter Nellen spricht bei unserem Ortsbesuch in seiner Wohnung von einer „Mega-Walze“: Mitte Februar hätten die Bauarbeiter damit begonnen, drei Meter vor der Wohnung die ausgekofferte Baugrube zu verdichten. „Dass Schäden an unserer Wohnung entstanden sind, lässt sich regeln. Aber dass ein Kind verletzt wurde und sich die Verantwortlichen nicht melden, obwohl sie mehrfach informiert wurden, ist bedauerlich“, schreibt Barbara Nellen an unsere Redaktion. Niemand zeige sich verantwortlich – das sei verwerflich, „das klage ich an“.

Mitte Februar waren die Erschütterungen so stark, dass Bilder von der Wand, Gläser und Tassen aus Regal und Schrank gefallen seien. Von einer Deckenlampe seien einige Schirmchen gepurzelt. Das Ärgerlichste aber: Eine Auszieh-Anfertigung des Esszimmertisches sei zusammengebrochen und auf die Beine des dreieinhalbjährigen Enkelkindes gefallen, das am Tisch saß. Blaue Flecken waren die Folge. Der Bauarbeiter, den sie angesprochen habe, habe gesagt, er müsse nach Vorschrift verdichten und habe weitergemacht.

Neue Decke für Lange Straße

Viele Bauarbeiten an Castrop-Rauxels Straßen

CASTROP-RAUXEL An den Straßen in Castrop-Rauxel wird kräftig gearbeitet: In dieser Woche startet mit der Sanierung der Fahrbahndecke der Lange Straße eine aufwändige Geschichte, die mit Mitteln aus dem Kommunal-Investitions-Förderungsgesetz bezahlt wird. Rund 280.000 Euro werden dafür in die Hand genommen.mehr...

Die Nellens wendeten sich an die Baufirma Gehrken aus Dortmund und den Auftraggeber, den EUV-Stadtbetrieb. Der beauftragte eine andere Firma mit Vibrationsmessungen. Das Ergebnis teilte Thorsten Werth-von Kampen am Montag auf Anfrage unserer Redaktion mit: „Bei Messungen wurden 40 Prozent des Grenzwertes erreicht, bei dem man mit Schäden in oder an Gebäuden rechnen muss.“

Hohe Verdichtung der Straße ist notwendig

Also alles rechtens? Dieter Nellen glaubt das nicht. Er meint, so eine Walze, die neben der Walzfunktion zusätzlich vibriert, sei überdimensioniert für die Arbeit direkt vor dem Haus. Das sei erforderlich, erklärte dagegen Werth-von Kampen. Es gehe um eine hohe Verdichtung, heute bei jeder Straße erforderlich. „Wir müssen eine bestimmte Tragfähigkeit herstellen“, so der EUV-Vorstand. „Wir haben uns mit diesem Vorgang intensiv beschäftigt und die beschädigten Teile angeschaut.“ Dazu wolle er keine Wertung abgeben. Man sei der Überzeugung, dass keine Schäden am oder im Haus entstehen.

CASTROP-RAUXEL In Castrop-Rauxel gibt es viele Brücken - und die müssen regelmäßig geprüft werden. Ein Ingenieursbüro aus Kamen hat das 2016 getan und kam zu einem teuren Ergebnis: 1,5 Millionen Euro kostet die Reparatur der kritischsten Stellen. Hier gibt es Fragen und Antworten zum Prüfungsablauf und eine Hitliste der Brücken, um die es am schlechtesten bestellt ist.mehr...

Der EUV werde eine Stellungnahme an das Ehepaar Nellen richten. Dass es von Anwohnern solche Beschwerden gebe, sei normal – in diesem Fall seien sie die einzigen gewesen, die sich beschwert hätten. Das kann daran liegen, dass die Baustelle weitgehend vor dem Schulzentrum liegt, das nicht direkt an die Straßenkante gebaut ist. Die Firma Gehrken beantwortete uns keine Fragen und verwies auf den EUV.

Nach den Vorfällen veranlasste der nach eigener Aussage, direkt am Haus der Nellens zur Verdichtung nur noch eine Handwalze einzusetzen. Die eine Fahrbahnseite sei jetzt fertig. Wenn das Wetter so bleibe wie aktuell, sei die Baustelle zu Ostern abgeräumt, so Werth-von Kampen. 

/
Elisabeth Nellen vor ihrer Wohnung (hinter ihr die Wohnzimmerfenster): Hier wird nun schon seit mehreren Wochen gebaut, gerüttelt und gewalzt.

Einige dieser Lampenschirmchen fielen herunter, als die Vibrationswalze arbeitete.

Die Lange Straße 6 am Schulzentrum: Das Haus, in dem Familie Nellen wohnt, liegt direkt am Beginn der Baustelle. Die Nellens klagen über den Lärm und die Erschütterungen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kurioser Fall

Streit um Zehn-Euro-Knöllchen landete vor Gericht

CASTROP-RAUXEL Ein Knöllchen über 10 Euro ist ärgerlich, doch in der Regel wird gezahlt. Ein 66-Jähriger aus Castrop-Rauxel aber hat den Streit ums Bußgeld vor Gericht ausgefochten. Die Geschichte geht so weit, dass der Kläger den Mitarbeiter der Bußgeldstelle sogar zuhause besucht hat - quasi undercover.mehr...

Neue Halle für CCC

Firma für Oberflächentechnik im Erinpark baut an

CASTROP Sie wollen ihre Firma für die Zukunft fit machen, Arbeitsplätze sichern und vermehren. Frank Limburg, Dr. Dirk Haumann und Hans-Jürgen Wendel leiten das Coating Center Castrop im Erinpark. Jetzt wird angebaut – eine 650 Quadratmeter große Halle entsteht. Wir haben uns auf der Baustelle umgesehen.mehr...

Mit Video

Pfeile schießen auf dem Habinghorster Bogenplatz

HABINGHORST Die vierte Kompanie auf dem Bogenplatz der Schützengilde Habinghorst verzichtet auf Flinten – die Pfeile und Bögen, mit denen sie schießen, bieten genügend Herausforderungen. Im Video zeigt Bogenschütze Ingo Oppermann, wie es richtig geht.mehr...

Trachten-Party im Tanzpalast Mythos

Castrop-Rauxel feierte sein erstes Oktoberfest

HABINGHORST Das gab es noch nie - und die erste Auflage eines Oktoberfestes in Castrop-Rauxel am Abend vor dem Tag der Deutschen Einheit war ein Erfolg. So resümierte zumindest Veranstalter Jörg Schlösser die Party im Tanzpalast Mythos. Rund 200 Gäste feierten mit. Unser Fotograf stand mit auf der Tanzfläche.mehr...

Mieter-Beschwerde über Immobilienfirma

Dorf Rauxel: Vorwürfe gegen "Altro Mondo"

DORF RAUXEL "Schöner wohnen" steht auf dem Schild vor den Häusern. Bewohner des Schophofs in Dorf Rauxel behaupten jedoch das Gegenteil. Aus den Gebäuden von "Altro Mondo" hört man Klagen. Wir haben uns vor Ort umgesehen und die Immobilienfirma mit den Vorwürfen konfrontiert. Die setzt sich zur Wehr.mehr...

Ticket-Verlosung

Mythos: Karten gewinnen für das Oktoberfest

HABINGHORST Zum ersten Mal veranstaltet Entertainer Jörg Schlösser in Zusammenarbeit mit dem Tanzpalast Mythos an der Borghagener Straße 19 am Montag, 2. Oktober, also am Vorabend des Tags der Deutschen Einheit, ein Oktoberfest. Es ist das erste in Habinghorst - und Sie können dabei sein. Mit etwas Glück bei freiem Eintritt.mehr...