Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Handball-Bezirksliga

Vorgabe des Gegners motiviert die HSG Rauxel-Schwerin

Rauxel/Schwerin. Im Vorbericht auf ihrer Internetseite haben die Bezirksliga-Handballer des TuS Wellinghofen die klare Devise ausgegeben, die Punkte in Dortmund behalten zu wollen. Doch die HSG Rauxel-Schwerin hat sich zuletzt gut präsentiert und nimmt diese Aussage als zusätzliche Motivation.

Vorgabe des Gegners motiviert die HSG Rauxel-Schwerin

Niels Soumagne ist angeschlagen, daher steht hinter seinem Einsatz noch ein Fragezeichen. Foto: Volker Engel

Nach der Herbstferien-Pause haben sich die Bezirksliga-Handballer der HSG Rauxel-Schwerin mit drei Punkten aus zwei Partien in guter Verfassung präsentiert. Das Team von Trainer Randolf Mertmann belegt mit einer ausgeglichenen Bilanz von 9:9-Punkten den neunten Platz.

Allerdings hat es der kommende Gegner der Castrop-Rauxeler in sich: Der TuS Wellinghofen, bei dem die HSG am Sonntag, 19. November, antritt, belegt den dritten Platz. Zwar hat der Landesliga-Absteiger aus Dortmund, der eine Partie weniger absolviert hat, nur drei Pluspunkte mehr auf dem Konto als die Mertmann-Sieben, doch waren die Wellinghofer in den vergangenen Wochen nicht zu stoppen: Vier Siege in Folge stehen in ihrer Bilanz.

Im Vorbericht auf der Vereins-Internetseite haben die Dortmunder eine klare Devise für den Sonntag ausgegeben: Die Punkte sollen in der Sporthalle am Lieberfeld bleiben, wo die Partie gegen die HSG um 16.30 Uhr angeworfen wird.

„Gerne gegen ehemaligen Verein gewinnen“

„Solche Vorgaben des Gegners haben mich in meiner Zeit als Spieler immer zusätzlich motiviert“, sagt der Rauxeler Trainer Mertmann, der sein Team noch einmal entsprechend auf die Partie einstimmen wollte. Zudem hat der Übungsleiter einen besonderen Bezug zum TuS Wellinghofen, für den er selbst viele Jahre auf dem Parkett gestanden hat. „Gegen meinen ehemaligen Verein würde ich natürlich gerne gewinnen“, sagt er.

Nach den zuletzt guten Leistungen ist Mertmann zuversichtlich. „Ich habe kein schlechtes Gefühl“, lautet seine Einschätzung, „wir haben auch in dieser Woche wieder sehr gut trainiert.“

In Wellinghofen kann Randolf Mertmann weitestgehend auf den Kader setzen, der sich am vergangenen Wochenende ein 27:27 gegen Westfalia Hombruch 2 erkämpft hatte. Lediglich der Einsatz des angeschlagenen Niels Soumagne ist fraglich. Michel Neuhaus kehrt als zusätzliche Option in den Kader zurück. Ob dies auch für Kreisläufer Florian Bellendorf gilt, steht noch nicht fest, nachdem er zuletzt das Training abbrechen musste.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball am Wochenende

Alle Plätze verschwinden unter einer Schneedecke

Castrop-Rauxel Nicht nur im Ruhrgebiet hat der Winter am Samstag Einzug gehalten. Deshalb sind alle Fußballplätze mit einer Schneeschicht bedeckt. Was das für die angesetzten Spiele bedeutet, erklären wir an dieser Stelle.mehr...

Jugend-Korfball

Albatros: Körbe hängen jetzt höher

Henrichenburg,. Auf der Suche nach Mädchen, die mitspielen wollen, sind die E-Jugend-Korballer des HKC Albatros. Die jungen Albatrosse sind unser Jugend-Team der Woche.mehr...

Ehrenamt

„Winni“ Straub wird 80 Jahre alt

Henrichenburg. Am Mittwoch, 6. Dezember, feiert Wilfried „Winni“ Straub seinen 80. Geburtstag. Die Castrop-Rauxeler Nachwuchssportlerinnen und –sportler haben dem Henrichenburger einiges zu verdanken, nachdem er 1972 nach Henrichenburg gezogen war.mehr...

Fußball

Der SC Arminia Ickern hat erstmals eine 1. Vorsitzende - und ein Goalgetter wird auch Funktionär

Castrop-Rauxel Mit einer Überraschung endete die Jahreshauptversammlung des SC Arminia Ickern am Montagabend. Die Fußballer wählten erstmals in ihrer 96-jährigen Vereinsgeschichte eine Frau zu ihrer 1. Vorsitzenden.mehr...

Fußball-Landesliga

Kein Duell am Sonntag für den FC Frohlinde beim SV Sodingen

Castrop-Rauxel Die Landesliga-Fußballer des FC Frohlinde kommen am Sonntag, 10. Detzember, nicht zum Zuge. Und sie sprechen eine Einladung an einen Profi-Kicker aus.mehr...

Fußball: Nachholspiele sind terminiert

Wacker Obercastrop trifft am 18. Februar im Bezirksliga-Derby auf die SG Castrop

Castrop-Rauxel. Einen Weihnachts-Wunsch erfüllt bekommen haben die Fußballer des Bezirksliga-Aufsteigers SG Castrop am Montag. Sie müssen ihr Nachholspiel beim Titelanwärter SV Wacker Obercastrop nicht mehr im alten Jahr bestreiten. Gespielt werden soll nun am Sonntag, 18. Februar, ab 15 Uhr in der Erin-Kampfbahn an der Karlstraße.mehr...