Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Wilhelmstraße

Wieder schmelzender Asphalt in Castrop-Rauxel

DORF RAUXEL Einmal über 30 Grad – und schon schmilzt die Straße dahin? Das scheint auch weiterhin ein Problem in Castrop-Rauxel zu sein. Am Montagnachmittag musste die Polizei die Wilhelmstraße absperren, Bauarbeiter verstreuten Rollsplitt mit Streusalz. Kein Scherz. Wie das helfen soll, erklärte der Stadtbetriebs-Chef Michael Werner.

Wieder schmelzender Asphalt in Castrop-Rauxel

Einmal über 30 Grad - schon zu heiß für die Wilhelmstraße in Dorf Rauxel? Von Wilhelmschule bis Luisenstraße sperrte der EUV und verteilte Rollsplitt. Ein Anwohner: "Sie verwechseln hier Winter mit Sommer: An dieser Straße wird vor allem im Sommer gestreut, nicht im Winter."

Den zweiten heißen Tag in Folge überstand die Wilhelmstraße in Castrop-Rauxel am Montag nicht schadlos: Gegen Mittag bemerkte Anwohner Detlef Reduth, dass die Fahrbahnoberfläche zwischen der Wilhelmschule und der Oberhofstraße schmilzt. Er informierte EUV-Stadtbetrieb und Polizei, die die Straße um 15.25 Uhr sperrte.

„Ich gehe davon aus, dass die Sperrung langfristig sein könnte“, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage dieser Redaktion. Auch EUV-Chef Michael Werner konnte noch keine Angaben machen, wie lange die Straße gesperrt bleiben muss.

OBERCASTROP Wochenende, Sonnenschein und - schmelzender Asphalt. Am Sonntag tat die Cottenburgstraße in Obercastrop wieder einmal das, was sie immer tut, wenn die Temperaturen sich den 30 Grad annähern: Sie löst sich auf. Der Notdienst des EUV musste ausrücken.mehr...

Am Nachmittag rückte der EUV aus, um die Fahrbahndecke mit einer Mischung aus Rollsplitt und Streusalz abzustreuen. Das soll die Asphalttemperatur senken. „Das haben wir von Kollegen aus den Niederlanden übernommen“, so Werner auf Anfrage unserer Redaktion – und es funktioniere.

Schmelzender Asphalt ist kein neues Problem

Was nicht funktioniert: die Art der Asphaltdecke auf dieser Straße. Sie ist eine von fünfen, die in Castrop-Rauxel kritisch sind oder waren. Im September 2015 berichtete unsere Redaktion, dass die Cottenburgstraße 2014 ebenso wie die Kreuz-, Wilhelm- und Grutholzstraße mit einem neuen Belag versehen wurde – einem, der den drei Hitzewellen mit über 30 Grad im Jahr 2015 nicht standgehalten hat. Innerhalb der Gewährleistung, hieß es damals, werde deshalb „nachsaniert“.

2016 das gleiche Spiel, wie ein Blick in unser Archiv bestätigt: Am 6. Juni, einem Sonntag, rückte der EUV-Notdienst aus, um an der Kreuzung Wittener Straße / Cottenburgstraße und etwas weiter an der Bochumer Straße Grobsplitt auszustreuen. Damals sagte Werner im Nachgang, man habe einen Anwalt eingeschaltet, um den Bauunternehmer in Regress zu nehmen. Die Cottenburgstraße war in einer Hitzeperiode im Juni und Juli 2015 mehrfach ein Zankapfel – wegen eben dieser Schmelztendenzen.

Eigentlich wurde hier bereits etwas dagegen unternommen

Jetzt also am Montag die Wilhelmstraße: „Da muss sich etwas ändern“, sagte Detlef Reduth, als er diese Redaktion informierte. „Sie verwechseln hier Winter mit Sommer: An dieser Straße wird vor allem im Sommer gestreut, nicht im Winter“, sagte der Anwohner süffisant vom Balkon aus, als wir uns das Problem vor Ort ansahen.

Mehrere Straßen in Castrop-Rauxel

Hitzewelle bringt den Asphalt zum Schmelzen

CASTROP-RAUXEL Mehr als 35 Grad heiß ist die Luft, 70 bis 80 Grad heiß ist der Asphalt. Das hat Folgen für die Straßen in Castrop-Rauxel. Gleich eine ganze Reihe von Straßen geraten ins Schmelzen und Rutschen.mehr...

Michael Werner zeigte sich über die Probleme überrascht: Erst 2014 hatte der EUV die Wilhelmstraße mit einem neuen Belag versehen lassen. Seitdem habe es dort keine Probleme mehr gegeben. „Deswegen wissen wir gerade nicht, warum es jetzt auf einmal auftaucht“, so Werner.

EUV-Mitarbeiter werden nun den Asphalt untersuchen, kündigte er an, die Kosten für die Arbeiten muss die Stadt aber wohl nicht tragen, weil die Reparatur noch innerhalb der fünfjährigen Gewährleistung liege. In den kommenden Wochen wolle der Stadtbetrieb beobachten, wie sich die Fahrbahnoberfläche verhält. „Eine ganz sichere Lösung wäre wohl nur ein Umbau – wie bei der Cottenburgstraße“, so Werner. Die wurde im März freigegeben – und schmolz am Montag nicht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Streit um Geländenutzung

Bauarbeiten am Golfplatz Frohlinde beginnen

FROHLINDE Nachdem die Verhandlungen über die Nutzung des Gelände des Golfplatz Frohlinde abgebrochen wurden, haben am Mittwoch die ersten sichtbaren Arbeiten begonnen: Der Golfplatz soll auch ohne den Grund der Verpächterin Elisabeth Grümer bespielbar bleiben. Pläne für 18+9 Kurzbahnen gibt es schon seit Jahren.mehr...

Party für guten Zweck

Aids-Gala in Castrop-Rauxel feiert Volljährigkeit

CASTROP-RAUXEL Die größte Benefiz-Party in NRW steigt am 25. November in Castrop-Rauxel in der Europahalle. Viele Promis aus der Schlagerszene werden mit dabei sein, wenn die Aids-Gala ihren in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiert. Veranstalter Jörg Schlösser verspricht eine tolle Show und ein tolles Rahmenprogramm.mehr...

Nachzahlung für Gasrechnung

Streit im Schloss Bladenhorst geht vor Gericht

CASTROP-RAUXEL Von außen betrachtet ist Schloss Bladenhorst eine Idylle. Doch hinter den Mauern knatscht es gewaltig. Ein Streit um die Gasrechnung erregt die Gemüter des Schlossherren und einem seiner Mieter, der eine geforderte Nachzahlung nicht leisten möchte. Und damit steht er nicht allein da. Der Streit wird jetzt vor Gericht ausgetragen.mehr...

Am 29. Oktober

So wird das Star-Wars-Fantreffen in Henrichenburg

HENRICHENBURG Darth Vader, Chewbacca und Co. treffen auf die Kulisse des altehrwürdigen Schiffshebewerks Henrichenburg. Wenn der Fan-Club "Krayt-Riders" einlädt, erwartet die Besucher einiges: So bauen die Veranstalter beispielsweise Modelle der intergalaktischen Fahrzeuge aus Star Wars auf und bieten Trainings für den Lichtschwertkampf an.mehr...

FWI will Klartext

Was ist Stand der Dinge beim Gartencenter Dehner?

CASTROP-RAUXEL Jetzt will es die Freie Wähler Initiative (FWI) wissen: Was passiert im und mit dem ehemaligen Gartencenter Dehner? Wieweit sind die Pläne für die über 20.000 Quadratmeter großen Immobilie an der Siemensstraße, gediehen? Dazu hat die FWI einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel gestellt.mehr...

Kataster des RVR

Wie hoch ist Castrop-Rauxels Solar-Potenzial?

CASTROP-RAUXEL Die Lambertuskirche ist grün markiert im neuen Solardachkataster des Regionalverbands Ruhr (RVR). Das bedeutet: Das Dach der Kirche ist gut geeignet für eine Solaranlage. So eine Einschätzung gibt es nun für jedes einzelne Gebäude in Castrop-Rauxel. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur interaktive Karte des RVR.mehr...