Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Frauenhandball-Bezirksliga: TuS Ickern

Wolf-Team feiert Schützenfest auf Schalke

Castrop-Rauxel Die Handballerinnen des TuS Ickern haben in der Bezirksliga Ruhrgebiet einen Auftakt nach Maß gefeiert. Am Samstagnachmittag gewannen sie im ersten Saisonspiel beim Landesliga-Absteiger FC Schalke 04 mehr als deutlich mit 31:12 (12:4).

Wolf-Team feiert Schützenfest auf Schalke

Kristina Müller steuerte vier Treffer zum Sieg des TuS Ickern gegen Wellinghofen bei.

Bereits im ersten Durchgang der Partie in der Sporthalle Schürenkamp in Gelsenkirchen stellten die Ickernerinnen die Weichen auf Sieg. „In der Anfangsphase waren wir noch ein bisschen nervös und haben ein paar unnötige Fehlpässe gespielt“, berichtete TuS-Trainer Fabian Wolf. Nach 14 Minuten lag sein Team somit „nur“ mit 3:1 in Führung, konnte aber schon bald auf 8:1 erhöhen. Ganze vier Treffer gestattete der TuS den Gastgeberinnen in den ersten 30 Minuten. „In der Pause haben wir uns dann vorgenommen, das Tempo weiter hoch zu halten, den Gegner unter Druck zu setzen und Gegenstöße zu erzwingen“, sagte Wolf. Die Taktik ging auf. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts an dem einseitigen Geschehen auf dem Parkett. Der TuS, der in Kristina Müller (7) und Sandra Bittorf (5) die besten Werferinnen hatte, nutzte seine Chancen konsequent. Die Gegenwehr des Gegners ließ angesichts des hohen Rückstands immer mehr nach. In den letzten sieben Minuten gelang Schalke nur ein Treffer, der TuS Ickern zog von 24:11 auf den Endstand von 31:12 davon. Trainer Wolf freute sich über den gelungenen Saisonauftakt. „Wir waren über 60 Minuten klar die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen“, befand er, „ich freue mich auch darüber, dass sich alle zehn Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.“JL

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Landesligist steht im Kreispokal-Viertelfinale

FC Frohlinde gewinnt bei der SG Castrop

Castrop-Rauxel. Der Landesligist FC Frohlinde hat das Viertelfinale im Pokalwettbewerb des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel erreicht. Am Mittwochabend setzten sich die Frohlinder mit 5:1 (1:0) bei der SG Castrop durch.mehr...

Interview mit Patrick Fernow

Gegner des KV Adler Rauxel stehen fest

CASTROP-RAUXEL Der Spielplan des Europa-Shield Turniers ist jetzt veröffentlicht worden. Dadurch wissen die Korfballer des Regionalliga-Vizemeisters KV Adler Rauxel nunmehr, auf wen sie im Januar in Odivelas (Portugal) treffen werden. Patrick Fernow sprach darüber im Interview.mehr...

Obercastroper Serie gerissen

Nicht mehr das Gesicht der ersten Halbzeit zeigen

CASTROP-RAUXEL Die 2:4-Niederlage der Fußballer des Bezirksliga-Spitzenreiters SV Wacker Obercastrop am vergangenen Sonntag bei Westfalia Langenbochum (9.) bedeutet das Ende einer Serie von zuvor sieben Punktspiel-Siegen in Folge. Die Elf von Wacker-Coach Aytac Uzunoglu zeigte dabei in Herten zwei Gesichter. Insbesondere die erste Halbzeit trug maßgeblich zur Niederlage bei.mehr...

Auf der Außenbahn

Fußball-Trainer tauscht Fuchsweg gegen Jakobsweg

CASTROP-RAUXEL Ein wertvoller Balljunge, ein treffsicherer Spielertrainer, ein pilgernder Merklinder, ein leidenschaftlicher Linienrichter, ein plaudernder Pressewart und ein Verteidiger als Torwart. Das sind die Sportgeschichten des Wochenendes aus Castrop-Rauxel.mehr...

Billard: 1. Bundesliga

ABC Merklinde bleibt ganz oben

CASTROP-RAUXEL Durch einen 6:2-Sieg am Samstag daheim gegen GW Wanne bleibt der ABC Merklinde an der Tabellenspitze der Mehrkampf-Bundesliga, punktgleich mit dem BC Hilden. Die besseren Durchschnitte sind es, die das Team von der Johannesstraße auf Platz eins halten. Die Zahlen sprechen für sich.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Drei Elfmeter prägen Partie in Holthausen

CASTROP-RAUXEL Die Fußballer von Arminia Ickern mussten sich im von der Redaktion ausgesuchten Spiel des Tages beim vormaligen Schlusslicht RSV Holthausen mit 3:4 (1:3) geschlagen geben. Während die Herner in der Kreisliga A einen Platz gut machten, fiel Arminia einen Rang zurück auf Position acht.mehr...