Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Dorstener Marktplatz

„Dreams on Ice“ startet am Donnerstag

Dorsten Der Aufbau der Eisfläche auf dem Marktplatz hat begonnen. Bei „Dreams on Ice“ läuft in diesem Jahr einiges anders. Pünktlich zum Jahreswechsel ist Schluss.

„Dreams on Ice“ startet am Donnerstag

Fast 20 Kilometer Kühlschläuche wurden auf dem Marktplatz verlegt. Ab Donnerstagmittag kann hier Schlittschuh gelaufen werden. Links ist der neue Schlittschuh-Pavillon zu erkennen, der Blick aufs Alte Rathaus bleibt frei. (Foto: Stefan Diebäcker)

Winterwetter war‘s am Montag nicht, als auf dem Marktplatz in der Altstadt der Aufbau der Eisfläche lief. Temperaturen deutlich über Null, fieser Dauerregen – da fällt es schwer, an „Dreams on Ice“ zu denken.

Es kann kommen, was will

Doch am Donnerstag (23.11.) wird die Eisfläche freigegeben, da kann vom Himmel kommen, was will. Dorsten steht – und fährt – dann sechs Wochen wortwörtlich auf dem Schlauch. „Wir haben fast 20 Kühlschläuche verlegt“, bestätigte Florian Klomfaß von der Agentur Interevent am Montag. Die Eisfläche ist 50 Quadratmeter kleiner als in den Vorjahren. Etwas schmaler, aber länger ist sie, damit an der Nordseite Platz für den Schlittschuhverleih ist.

Umzug des Pavillons

Der Pavillon stand bislang vor dem Alten Rathaus, doch aus Brandschutzgründen hat die Stadtverwaltung den „Umzug“ angeordnet. Interevent-Chef Thomas Hein trägt‘s mit Fassung: „Dann haben die Dorstener eben einen unverstellten Blick aufs Alte Rathaus.“ 2500 Liter Kühlflüssigkeit sollen den Untergrund frostig halten, das Kühlaggregat steht wie immer hinterm Alten Rathaus und wird zunächst wohl Schwerstarbeit leisten müssen. Meteorologen rechnen mit bis zu 15 Grad Lufttemperatur in der zweiten Wochenhälfte. Ob dann der Glühwein schmeckt?

Eisstockmasters

Die Teams der Volksbank-Dorsten-Eisstockmasters werden es in der Almhütte vermutlich testen. 256 Mannschaften sind in diesem Jahr dabei, das Finale steigt bereits am 30. Dezember. Florian Klomfaß wird den spaßigen Wettbewerb allabendlich (außer sonntags) moderieren und freut sich auf „tolle Stimmung und gute Laune“. Übrigens: Die Händler des Wochenmarktes, die ihren Stammplatz auf dem Marktplatz haben, sind wie geplant umgezogen. Am Montag standen sie erstmals auf dem Platz der Deutschen Einheit – ein Testlauf für die Zeit, wenn die Altstadt umgebaut wird.

Die Eisfläche wird am Donnerstag um 14 Uhr freigegeben. Bis 18 Uhr kann man am Eröffnungstag kostenlos Schlittschuh laufen. Nach einem kleinen Umbau starten die Eisstockmasters um 18.45 Uhr mit einem kleinen Feuerwerk. Bis 30. Dezember ist die Eisfläche geöffnet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Riesen-Backwerk in den Mercaden

Das war Dorstens längster Stollen

Dorsten Einen Nachmittag und eine Nacht haben Christoph und Julia Imping an Dorstens längstem Stollen gebacken. Zusammengesetzt aus vielen kleineren Stollen war das zuckersüße Backwerk schließlich zwölf Meter lang. Wir waren mit der Videokamera bei der Präsentation dabei, bevor er verputzt wurde.mehr...

Umbau des Schwimmbades

Sprayer gestaltet Wände im Dorstener Atlantis

Dorsten Der Name „Atlantis“ soll sich nach der Wiedereröffnung des Schwimmbades auch an den Wänden wiederfinden. Matthias Scheidig erschafft dort deshalb eine Unterwasserwelt – per Spraydose.mehr...

Auch Internet und TV betroffen

Ratte sorgte für nächtlichen Stromausfall in Wulfen

WULFEN Hunderte Haushalte in Alt-Wulfen hatten in der Nacht zu Donnerstag keinen Strom. In Wulfen-Barkenberg fielen der Internet- und der Fernsehempfang aus. Ursache war ein Kurzschluss, durch eine Ratte verursacht.mehr...

Erler Straße in Rhade

Abriss der alten Tankstelle hat begonnen

Dorsten Hinter dem Bauzaun an der Erler Straße tut sich was: Seit letzter Woche werden dort die alte Tankstelle, die die Familie Wessels bis 2012 40 Jahre lang betrieben hat, und Nebengebäude abgerissen. An dieser Stelle baut die Raiffeisen Hohe Mark Hamaland eG eine neue Tankstelle mit Bistro, Shop, Waschanlage und SB-Boxen. mehr...

Prozess-Auftakt

Nigerianerinnen mit Voodoo-Fluch zur Prostitution gezwungen

CASTROP-RAUXEL/SELM/DORSTEN Angelockt mit falschen Versprechungen und belegt mit rituellen Schwüren soll eine Gruppe junger Nigerianerinnen ab 2015 ins Ruhrgebiet geschleust und hier in Bordellen zur Prostitution gezwungen worden sein - unter anderem in Castrop-Rauxel, Selm und Dorsten. Seit Mittwoch beschäftigt ihr Fall das Bochumer Landgericht.mehr...

Frist verlängert

Schnelles Internet für Östrich - aber Lembeck und Rhade auf der Kippe

Dorsten Östrich bekommt im kommenden Jahr schnelles Internet. Die Deutsche Glasfaser hat ausreichend Verträge abgeschlossen - anders als in Lembeck und Rhade.mehr...