Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Viertes Mal

Lembeck erstrahlt in weihnachtlichem Lichterglanz

Dorsten Bereits zum vierten Mal erstrahlte die Schlossgemeinde Lembeck am vergangenen Freitag im Lichterglanz. Erneut folgten zahlreiche Gäste der Einladung der Lembecker Geschäftsleute zur Aktion „Lembeck leuchtet“ und zu einem vorweihnachtlichen Bummel durchs Dorf.

Lembeck erstrahlt in weihnachtlichem Lichterglanz

Lembeck erstrahlte wieder im Lichterglanz. Foto: Bludau

Hierzu wurde der Ortsteil im Dorstener Norden stimmungsvoll beleuchtet. Für eine ganz besondere Atmosphäre waren viele Kerzen, Feuerstellen und tolle Beleuchtungen im ganzen Dorfkern verteilt worden. Auch das Wetter spielte mit. Es war zwar kalt, aber vor allem auch trocken. Die Geschäfte hatten an diesem Abend bis 22 Uhr geöffnet und sich so einiges einfallen lassen. Die Schulstraße war für den Verkehr gesperrt und toll weihnachtlich geschmückt worden.

Geschenke für die Kinder

Zahlreiche Stände vor den Geschäften lockten mit Leckereien und adventlichen Ideen. Aber auch innerhalb der Geschäfte wurde für die zahlreichen Kunden einiges geboten. Der Nikolaus verteilte Geschenke an die Kinder, die ihn mit mehr oder weniger großen Augen anhimmelten. Zwei Feuerkünstler sorgten zwischendurch an mehreren Stellen für spektakuläre Feuer-Shows und viel Applaus bei den Besuchern.

Leckere Getränke

Natürlich durfte an diesem Abend neben vielen leckeren Schmankerln das passende Getränk nicht fehlen. Den Glühwein gab es unter anderem auch vor der Sakristei, wo die Messdiener das Heißgetränk mit ohne Schuss in eigens zu diesem Zweck angefertigten Tassen ausgeschenkten.

In der Kirche wurden wieder Besichtigungen und Turmführungen angeboten. Auch hier gab es eine tolle Lichteraktion: Der heilige Laurentius war am Kirchenboden toll nachgebildet worden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bauarbeiten ab 2018

Altendorfer Straße bleibt durchgängig befahrbar

Altendorf-Ulfkotte Gute Nachricht für die Altendorfer: Wenn 2018 die Regulierung vom Rapphoffs Mühlenbach beginnt, soll die Altendorfer Straße nun doch durch eine Behelfsbrücke durchgängig befahrbar bleiben. Das teilte die Stadt am Dienstag (12.12.) mit.mehr...

Stadt möchte neue Regelung testen

Freie Fahrt für Radler in der Fußgängerzone

Dorsten Wer tagsüber mit dem Fahrrad durch die Fußgängerzone fährt, riskiert derzeit ein Bußgeld in Höhe von mindestens 15 Euro. Damit könnte bald Schluss sein. mehr...

Einbruch in Fahrradgeschäft

Polizei nimmt zwei junge Dorstener fest

Feldmark Erfolg für die Polizei: Nach einem Einbruch Dienstagnacht (12.12.) in ein Fahrradgeschäft auf der Barbarastraße konnten die Beamten zwei Tatverdächtige festnehmen.mehr...

Gebäudekomplex mit Fördermitteln aufgepeppt

Fassade wird zum Hingucker

Dorsten Der Zahn der Zeit hatte kräftig am Gebäudekomplex an der Ursulastraße/Ecke Nonnenstiege genagt. Doch jetzt erstrahlt die Immobilie äußerlich in neuem Glanz – und wertet das städtebauliche Bild deutlich auf.mehr...

Nach dem Umzug an den Nonnenkamp

Agathaschule wird sich vom Erstklässler-Schwund erholen

Dorsten Der rapide Schwund von Erstklässlern an der Agathaschule hat sich schon im Spätsommer angedeutet. Das war weit vor der politischen Richtungsentscheidung, dass die Schule vom Voßkamp an den Nonnenkamp umziehen soll. Der Schulleiter trägt den Schülerschwund jedenfalls mit Fassung.mehr...