Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Street-Food-Markt

Schlemmereien für jeden Geschmack

Dorsten Einen Burger mit Pulled Pork, Süßkartoffel-Pommes oder doch lieber die frittierten Süßigkeiten? Die Entscheidung zwischen den vielen Leckereien fiel den Besuchern des „Food Lovers“-Street Food Marktes auf dem Zechengelände sicher nicht leicht. An 18 Ständen gab es von Freitag bis Sonntag alles, was das Genießer-Herz begehrt.

/
Marc Gille aus Köln bot fritierte Süßigkeiten an: "Das Konzept von 'Deep Fried Shit' kommt aus den USA. Wir haben aber den besseren Backteig."

Pulled Pork gehört zum Food-Trend des jJahres. Da durfte der Stand der "Smoker Company" auf dem "Food Lovers"-Markt am Wochenende nicht fehlen.

Julius Steentjes ließ sich leckere Waffeln und Buritos schmecken: "Beides hat sehr gut geschmeckt, ich würde gerne noch mehr probierren, aber irgendwann kann man einfach nicht mehr."

Hunderte Besucher strömten von Freitag bis Sonntag auf das Zechengelände, um sich die vielen verschiedenen Leckereien schmecken zu lassen.

Hunderte Besucher strömten von Freitag bis Sonntag auf das Zechengelände, um sich die vielen verschiedenen Leckereien schmecken zu lassen.

Am Stand der "Smoker Company" bereitete das Team leckere BBQ- Pulled Pork Burger und Ribs zu.

Das Konzept des Street-Food-Marktes ist in Dorsten längst nicht mehr neu. Nachdem die letzten drei Märkte unter dem Namen des „Food Truck Market“ geführt wurden, haben jetzt die Veranstaltungsprofis von „Food Lovers“ aus Bochum die Organisation übernommen: „Wir hatten Dorsten schon bei der Gründung unseres Konzeptes im Jahr 2015 auf dem Schirm, weil uns die Location so gut gefallen hat“, erklärte Organisator Max Sollmann von der Ruhrpol GmbH.

Jetzt haben die „Food Lovers“ das Kommando übernommen und zogen am Sonntag ein positives Resümee: „Wir sind zufrieden. Das Konzept wurde gut angenommen, und alle haben es sich schmecken lassen.“

An den 18 Ständen, die allerlei Leckereien anboten, tummelten sich die Besucher. „Wir sind jetzt zum vierten Mal in Dorsten und sind sehr zufrieden. Das Ambiente ist einfach toll“, erklärte Christoph Fischer von der „Smoker Company“ aus Monheim.

Frittierte Süßigkeiten

Er und sein Team versorgten die Besucher am Wochenende mit frischem Pulled Pork und Ribs aus dem Smoker. Wer es lieber etwas süßer mochte, war am Stand von Marc Gille aus Köln genau richtig: „Wir bieten frittierte Süßigkeiten an. Das Konzept kommt aus den Staaten – wir machen aber den besseren Backteig“, erklärte er mit einem Augenzwinkern.

Ob die angesagten Eisrollen, ein Trend der grade erst nach Deutschland schwappt, indische Naan-Wraps oder sizilianische Arancini (frittierte Reisbällchen): An den Ständen fanden die Besucher nur die neusten Trends aus der „Street-Food“-Szene. „Wir wählen unsere Anbieter vor allem nach zwei Hauptkriterien aus: Die Qualität muss gut sein und es muss natürlich auch gut schmecken. Wenn das erfüllt ist und die Optik stimmt, dann passt es perfekt in unser Konzept“, erklärte Max Sollmann.

„Die Auswahl ist groß“

Julius und Paul Steentjes ließen sich am Sonntag Burritos, Waffeln und Frozen Jogurt schmecken und fällten ein positives Urteil: „Bisher hat alles wirklich gut geschmeckt. Die Auswahl ist groß, da kann man gar nicht alles probieren.“

Für alle, die es an diesem Wochenende nicht geschafft haben, den Markt zu besuchen oder sich durch die vielen verschiedenen Leckereien zu probieren, gibt es gute Nachrichten: „Wir kommen natürlich wieder. Der nächste Markt findet vom 15. bis 17. September statt“, so Sollmann.

Allerdings kann es sein, dass sich die Dorstener dann über ganz andere Anbieter freuen dürfen: „Wir wollen für unsere Märkte natürlich Abwechslung, deshalb wählen wir je nach Standort immer wieder verschiedene Anbieter aus und bringe neue Food-Trends mit in die Stadt.“

/
Marc Gille aus Köln bot fritierte Süßigkeiten an: "Das Konzept von 'Deep Fried Shit' kommt aus den USA. Wir haben aber den besseren Backteig."

Pulled Pork gehört zum Food-Trend des jJahres. Da durfte der Stand der "Smoker Company" auf dem "Food Lovers"-Markt am Wochenende nicht fehlen.

Julius Steentjes ließ sich leckere Waffeln und Buritos schmecken: "Beides hat sehr gut geschmeckt, ich würde gerne noch mehr probierren, aber irgendwann kann man einfach nicht mehr."

Hunderte Besucher strömten von Freitag bis Sonntag auf das Zechengelände, um sich die vielen verschiedenen Leckereien schmecken zu lassen.

Hunderte Besucher strömten von Freitag bis Sonntag auf das Zechengelände, um sich die vielen verschiedenen Leckereien schmecken zu lassen.

Am Stand der "Smoker Company" bereitete das Team leckere BBQ- Pulled Pork Burger und Ribs zu.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rundgang durchs Verwaltungsgebäude

Rathaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Dorsten Dorstens Rathaus ist ein "Sahnestück". Das sagen Architekten und Denkmalschützer. Es soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ratsmitglieder konnten beim Rundgang am Dienstag nur staunen, als ihnen Besonderheiten der Baukunst der 1950er-Jahre präsentiert wurden.mehr...

CDU-Vorschlag

Millionenspritze für das Petrinum?

Dorsten Eltern gehen auf die Barrikaden, weil im Gymnasium Petrinum vieles im Argen liegt. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den Sanierungsstau. Aber Schüler und Lehrer sollen auch in die Pflicht genommen werden.mehr...

Appell zeigt Wirkung

Kontrollen: Keine Blechlawinen mehr an Schulen

Dorsten Kurz nach Schuljahresbeginn hatte die Stadt eine „Blechlawine“ an der Bonifatiusschule sowie am Schulzentrum Pliesterbecker Straße festgestellt und Kontrollen gemacht. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.mehr...

Neues Stadtprinzenpaar

Robert I. und Heidrun I. regieren die Narren

Dorsten Zwei alte Bekannte führen den Holsterhausener Carnevals-Club (HCC) durch die Session 2017/2018. Robert I. und Heidrun I. sitzen erneut auf dem Thron, nachdem ihnen 2016 ein Sturm in die Quere kam.mehr...

Medienhaus Lensing Hilfswerk

Stimmen Sie ab: Welche Vereine gewinnen einen Bildungsscheck?

Dorsten Drei Fördervereine aus Dorsten können insgesamt 5000 Euro gewinnen. Sie entscheiden, welche Bildungseinrichtungen erstmals vom Medienhaus Lensing Hilfswerk unterstützt werden, Die Abstimmung läuft bis zum 23. Oktober.mehr...

Interview mit Christine Sommer

Bekannte Schauspieler kommen zur Lesung

Dorsten Sie wohnen nur wenige Steinwürfe von Dorsten entfernt, dennoch ist das Schauspieler-Ehepaar Christine Sommer und Martin Brambach mit Wahlheimat Recklinghausen im Moment schwer erreichbar. Mit etwas Glück gelang es Redakteurin Anke Klapsing-Reich aber doch, Christine Sommer in einer Drehlücke in Kitzbühel am Handy zu erwischen und zu ihrem Live-Auftritt am 16. September in Dorsten zu befragen.mehr...