Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Neue Lagerhalle im Bau

Zweirad-Experte aus Dorsten dreht das Rad weiter

DORSTEN Klaus Schmitz hat mit dem Bau einer großen Halle begonnen. Der Fahrradspezialist aus Dorsten braucht mehr Lagerfläche und will den Service ausweiten. Warum, das erklärt er im Video.

Zweirad-Experte aus Dorsten dreht das Rad weiter

E-Bikes sind im Trend und machen mittlerweile mehr als ein Drittel des Geschäftsvolumens aus. Privat fährt Klaus Schmitz natürlich auch ein E-Bike Foto: Diebäcker


Die Auswahl auf dem Zweirad-Markt ist groß, der Platz bei Schmitz allerdings begrenzt. Deshalb dreht der Zweirad-Experte das Rad weiter: Am Donnerstag begannen die Ausschachtungsarbeiten, Ende Februar soll gleich neben dem 1000 Quadratmeter großen Verkaufsraum an der Barbarastraße die neue Lagerhalle fertig sein. 800 Quadratmeter misst sie und ist mehr als dreimal so groß wie die bisherige an der Bochumer Straße. „Wir brauchen mehr Platz.“

Rund 400.000 Euro investiert Schmitz in die Erweiterung, die vor allem den Kunden zugutekommen soll, sagt er. Mehr als 1500 Fahrräder sollen in der neuen Lagerhalle Platz finden, auch der Werkstattbereich wird ausgebaut. Schmitz schafft weitere Arbeitsplätze und baut nebenbei auch Parkplätze vor der Geschäftstür. Falls dann doch Kunden lieber mit dem Auto zu ihm kommen.

Im Video erklärt Klaus Schmitz seine Zukunftspläne:

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Städtische Gebäude

1,157 Millionen Euro für Sanierungsarbeiten

Dorsten Die Stadt will 1,157 Millionen Euro im kommenden Jahr für die Sanierung öffentlicher Gebäude ausgeben. Damit ist der Investitionsstau allerdings noch lange nicht behoben.mehr...

Lokalpolitik

Wer hält die Partei-Fahne hoch?

Dorsten Die etablierten Parteien in Dorsten haben ein Problem. Sie verlieren seit Jahren Mitglieder. Manche mehr, manche weniger. Eine Verjüngung ist dringend notwendig, aber es fehlt an zündenden Ideen.mehr...

Hochwasser in Dorsten

Lippe-Pegel fällt frühestens am Sonntag

Dorsten Der Pegel der Lippe hat am Freitagnachmittag die Acht-Meter-Marke überschritten. Während der Lippeverband keinen Grund zur Besorgnis sieht, bemühen sich andernorts Helfer, ein Kulturdenkmal vor Schäden zu schützen.mehr...

Auf dem Dorstener Marktplatz

Das beliebte Weihnachtssingen kehrt zurück

Dorsten Zu Ehren des im vergangenen Jahr verstorbenen Juweliers Max Kohle findet nach einjähriger Pause wieder das beliebte weihnachtliche Singen auf dem Marktplatz statt. Max Kohle hatte das Konzert vor seinem denkmalgeschützen Haus einst initiiert.mehr...

In der Dorstener Fußgängerzone

Poller sollen mehr Sicherheit bringen

Dorsten Die Stadt will die Eingänge in die Fußgängerzone mit automatisch absenkbaren Metallpfosten bestücken. Das soll mehr Terrorschutz bieten und den zunehmenden Lieferverkehr eindämmen.mehr...

Riesen-Backwerk in den Mercaden

Das war Dorstens längster Stollen

Dorsten Einen Nachmittag und eine Nacht haben Christoph und Julia Imping an Dorstens längstem Stollen gebacken. Zusammengesetzt aus vielen kleineren Stollen war das zuckersüße Backwerk schließlich zwölf Meter lang. Wir waren mit der Videokamera bei der Präsentation dabei, bevor er verputzt wurde.mehr...