Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Casting in Dortmund

Arte sucht Darsteller für Bergbau-Doku

DORTMUND Wer sein schauspielerisches Talent schon immer einmal unter Beweis stellen wollte, der hat diesen Samstag (16. September) die Chance dazu. Denn der Sender Arte sucht für eine Dokumentation über die Geschichte des deutschen Steinkohlebergbaus - in Dortmund.

Arte sucht Darsteller für Bergbau-Doku

Sie wären bestimmt gut für die Bergbau-Doku geeignet: Knappen bei einem Familienfest im Fredenbaum anno 2009.

300 Komparsen und Darsteller sucht der Fernsehsender für seine neue Produktion. Wie die Casting-Agentur Eick berichtete, können sich bei dem Casting am Samstag (16. September) in der Dortmunder St. Bonifatius-Gemeinde (Bonifatiusstraße 3) Frauen, Männer und Kinder im Alter zwischen 6 und 80 Jahren aus dem Ruhrgebiet bewerben.

„Sie werden Bergmänner und ihre Familien, Direktoren, Adelsfrauen, historische Persönlichkeiten und Soldaten spielen“, sagte Gregor Weber von der Agentur. „Wir suchen auch nach Menschen, die den Bergbau real miterlebt haben.“

Friseur bis zum Drehstart gestrichen

Gedreht wird im Oktober in mehreren Städten des Ruhrgebiets, unter anderem an Original-Schauplätzen in Dortmund. Wer genommen wird, soll bis zum Drehtag nicht mehr zum Friseur gehen. Der zweiteilige Dokumentarfilm erzählt mithilfe von Archivmaterial und inszenierten Nachstellungen historischer Ereignisse die Geschichte des Ruhrgebiets und der Steinkohleförderung. Anlass ist die Schließung der letzten deutschen Steinkohlezeche Ende 2018 in Bottrop.

Dazu planen auch andere Fernsehsender die Ausstrahlung von Dokumentationen. Am 26. September feiert der Film „Der lange Abschied von der Kohle“ von Grimme-Preisträger Werner Kubny in Essen Premiere. Die „filmische Zeitreise“ durch das Ruhrgebiet wurde in Kooperation mit dem WDR produziert.

DORTMUND Wer wird der nächste Superstar? Deutschlands wohl bekannteste Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) geht wieder auf Casting-Tour. Für die 15. Auflage werden wieder neue Talente gesucht. Am Freitag macht die Show Station in Dortmund.mehr...

DORTMUND Zahlreiche junge Menschen versammelten sich am Samstag vor dem Dortmunder U, um sich für den neuen Winkelmann-Film als Hauptdarsteller zu bewerben. Es geht um die Geschichte eines zwölfjährigen Bergarbeiter-Sohns. Der Andrang war enorm.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schutz vor Terroranschlägen

Wie sicher sind die Beton-Sperren am Weihnachtsmarkt?

Dortmund 2,5-Tonnen-schwere Beton-Sperren sollen den Dortmunder Weihnachtsmarkt vor Terroranschlägen schützen. In einem Video auf Youtube ist jedoch zu sehen, wie ein Laster, der Tempo 50 fährt, einen ebenso schweren Betonklotz einfach zur Seite rückt. Wie sicher sind die Dortmunder Sperren also wirklich? Wir haben nachgefragt.mehr...

Großeinsatz in Dorstfeld

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

DORSTFELD Großalarm am Hannibal in Dorstfeld: Wegen einer größeren Menge Rauchs ist die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zum riesigen Wohnkomplex ausgerückt. Einen Brand fand die Feuerwehr zwar nicht - aber warm wurde es im Gebäude trotzdem.mehr...

Übersichtskarte

Das wird aus den Ex-Filialen von Sparkasse und Volksbank

Dortmund 17 Filialen der Dortmunder Volksbank und 16 der Sparkasse Dortmund schlossen seit 2016. Gerade in den Stadtteilen gab es die Sorge, die Räumlichkeiten könnten lange leer bleiben. Nun sind einige sinnvolle Nachnutzungen in Sicht. Auf einer interaktiven Karte zeigen wir, was der aktuelle Stand an allen Standorten ist.mehr...

Übersicht

Hier wird in Dortmund geblitzt

DORTMUND Die Dortmunder Polizei und das Dortmunder Ordnungsamt verraten täglich, wo die Geschwindigkeit der Autofahrer kontrolliert wird. Auf unserer Übersichtskarte zeigen wir die Straßen, an denen Polizei und Ordnungsamt blitzen wollen.mehr...

Keine Anwohner betroffen

Bombenfund am Hafen - Blindgänger ist entschärft

DORTMUND Zweiter Bombenfund in drei Tagen: In Huckarde ist am Mittwoch am Rande des Hafens eine 125-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Im Gegensatz zum Bomben-Trio von Lindenhorst am Montag waren diesmal jedoch weder Anwohner noch größere Straßen betroffen. Die Entschärfung lief ohne Probleme.mehr...

Spektakulärer Video-Flug

Fliegen Sie durch Dortmunds Nebeldecke

DORTMUND Dichte Nebelschwaden lagen am Mittwochmorgen über Dortmund. Nur die höchsten Punkte der städtischen Skyline wie der Florianturm ragten aus dem Dunst hervor. In einem kurzen Video nehmen wir Sie mit auf die Reise durch die Nebeldecke - mit einem spektakulären Ende.mehr...