Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Abschlusskonzert der Ruhr Games

Clueso begeistert 10.000 Menschen im Stadion Rote Erde

DORTMUND Es war ein würdiges Ende der Ruhr Games: Pop-Star Clueso hat am Sonntagabend im Stadion Rote Erde ein Gratis-Konzert vor 10.000 Besuchern gegeben. Der Andrang war so immens, dass die Organisatoren das Gelände schlossen. Die Fans, die draußen bleiben mussten, verpassten eine große Show.

Clueso begeistert 10.000 Menschen im Stadion Rote Erde

Clueso trat vor 10.000 Zuschauern im Schatten des Signal Iduna Parks auf.

Es war kurz nach 20 Uhr, als die Veranstalter die Reißleine zogen: Vor dem Stadioneingang an der Strobelallee hatte sich eine Schlange gebildet, die laut Ruhr-Games-Sprecher Mirko Gläser gefühlt "bis nach Holzwickede reichte". Dabei war das Stadiongelände schon gut gefüllt, die für die Veranstaltung erlaubte Höchstgrenze von 10.000 Besuchern schon erreicht. Also schlossen sie die Tore, niemand kam mehr rein.

Drinnen begann die Clueso-Show um 20.30 Uhr. Der Sänger aus Erfurt war mit dem großem Besteck eines Pop-Stars angereist: mit einer fast zehnköpfigen Band, mit auf die einzelnen Songs abgestimmten Video-Installationen und vor allem mit einem gefüllten Koffer voll Hits.

Das Clueso-Konzert zum Abschluss der Ruhr Games

Eindrücke vom Clueso-Konzert.
Eindrücke vom Clueso-Konzert.
Eindrücke vom Clueso-Konzert.
Eindrücke vom Clueso-Konzert.
Eindrücke vom Clueso-Konzert.
Eindrücke vom Clueso-Konzert.
Eindrücke vom Clueso-Konzert.
Clueso trat vor 10.000 Zuschauern im Schatten des Signal Iduna Parks auf.
Eindrücke vom Clueso-Konzert.
Eindrücke vom Clueso-Konzert.
Eindrücke vom Clueso-Konzert.
Eindrücke vom Clueso-Konzert.
Eindrücke vom Clueso-Konzert.
Eindrücke vom Clueso-Konzert.

So wurde der gut 90-minütige Auftritt über Strecken zu einer Karaoke-Show mit 10.000 Sängern: Egal ob "Chicago", "Freidrehen" oder "Keinen Zentimeter", immer wieder schallten Clueso seine eigenen Songtexte aus dem Publikum entgegen, etwas, was der Sänger aber auch oft mit ausgestrecktem Mikro einforderte. Generell war Clueso ein großer Publikums-Einbinder: Hier ein "alle Hände hoch!", dort die obligatorische Klatscht-mal-alle-mit-Geste - es lief.

Abseits solcher Mitmach-Einlagen blies die hervorragende Band den Zuhörern die Ohren frei, immer dirigiert vom großen Zampano Clueso. Und wem das noch nicht reichte, für den gab es noch den Bühnen-Auftritt eines Fußball-Artisten und eine Breakdance-Einlage von Clueso höchstpersönlich.

DORTMUND Die volle Dosis Jugendkultur gab es am Samstag bei den Ruhr Games im und am Stadion Rote Erde: Skateboarder, BMX-Fahrer und Breakdancer zeigten ihre besten Tricks - und zum Abschluss trat auch noch Rapper Chefket auf. Der Tag in Bildern.mehr...

Sportfreunde Stiller bei den Ruhr Games

Konfetti, Komplimente - und ein paar Buh-Rufe

DORTMUND Tausende Menschen haben am Donnerstagabend beim Gratis-Konzert der Sportfreunde Stiller die Eröffnung der Ruhr Games im Stadion Rote Erde gefeiert. Es wurde ein entspannter Abend, der sich wie ein Familienfest anfühlte - auch wenn sich Sportfreunde-Sänger Peter Brugger kurz unbeliebt machte.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Geplante Akademie für digitales Theater

"Wir sollen die Stadt sein, wo der heiße Scheiß gezeigt wird"

Dortmund Dortmund soll Vorreiter für digitales Theater in Deutschland werden: Schauspielchef Kay Voges plant ein Forschungslabor für digitale Techniken für das Theater. "Wir sollen die Stadt sein, wo der heiße Scheiß gezeigt wird", sagt er. Die Stadtverwaltung sieht das offenbar auch so - und sucht bereits ein passendes Gebäude.mehr...

Fotos von der öffentlichen Probe

"Hairspray" in der Oper wird schnell und bunt

DORTMUND Vor 25 Jahren gab Hannes Brock als Zaza im Musical „La cage aux folles“ ein großartiges Debüt im Opernhaus. Die neue Rolle des Kammersängers ist wieder eine Frauenrolle, als Mutter Edna im Musical „Hairspray“. Die Eindrücke von der öffentlichen Probe deuten darauf hin, dass es eine schnelle, bunte Inszenierung wird.mehr...

Open-Air-Kino im Westfalenpark

18.000 Besucher kamen zum "PSD Bank Kino"

DORTMUND Die Organisatoren des "PSD Bank Kinos" im Westfalenpark ziehen eine positive Bilanz der Saison 2017: Rund 18.000 Zuschauer kamen zu den Filmen, die bis Sonntag über einen Monat lang an der Seebühne gezeigt worden waren - bedeutend mehr als im Jahr zuvor.mehr...

25. bis 27. August

Unsere Höhepunkte des Micro-Festivals auf dem Friedensplatz

DORTMUND Das Micro-Festival vom 25. bis 27. August bringt wieder fröhliche Musik, schillerndes Straßentheater und mitreißende Auftritte für Kinder auf den Friedensplatz. Wir versuchen das Unmögliche: die Höhepunkte aufzuzählen aus einem Programm, das nur aus Höhepunkten besteht.mehr...

Elektronische Musik

"Syndicate"-Festival zog 18.000 Menschen nach Dortmund

DORTMUND Zum elften Mal hat am Samstag das bundesweit größte Festival für elektronische Musik in den Westfalenhallen stattgefunden. Nicht einfach nur elektronische Musik - sondern harte elektronische Musik. Solche, die den Fans nicht zu laut und nicht zu schnell sein kann. Wir waren mit der Kamera dabei.mehr...

Freitag am Signal Iduna Park

BVB startet mit großem Familienfest in die Saison

DORTMUND Das Warten hat ein Ende: Am Freitag startet der BVB offiziell in die neue Saison - und das wird von 12 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz A7, direkt vor dem Nordeingang des Signal Iduna Parks, ausgiebig gefeiert. Der Andrang zum schwarzgelben Familienfest wird groß sein. Das hat auch Auswirkungen auf den Verkehr rund ums Stadion.mehr...