Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Wellinghofen und Hörde gesperrt

Darum hat Dortmund gerade ein Sporthallen-Problem

WELLINGHOFEN Dortmunds Schulen und Vereinen droht in den nächsten Wochen ein Sporthallen-Problem. Die größte Ballsporthalle der Stadt und Heimat der BVB-Handballerinnen, die Sporthalle Wellinghofen, ist wegen Statik-Problemen geschlossen. Und auch weitere Hallen bereiten Probleme.

Darum hat Dortmund gerade ein Sporthallen-Problem

Wegen Statik-Problemen ist die Halle Wellinghofen kurzfristig geschlossen worden. Foto: Florian Groeger

In der Sporthalle Wellinghofen gibt es Probleme mit der Statik. Dortmunds größte städtische Ballsporthalle ist zunächst bis einschließlich 12. Dezember (Dienstag) gesperrt. Schul- und Vereinssport können nicht stattfinden

Die genaue Art des Schadens ist noch nicht bekannt. „Eine Routine-Untersuchung der Halle hat ergeben, dass eine weitere technische Überprüfung der Decken durch einen externen Sachverständiger notwendig ist“, sagt Stadtsprecherin Katrin Pinetzki. Die Ergebnisse dieser Prüfung und ihre Analyse werden am Dienstag in einer Woche vorliegen.

Viele Vereine sind betroffen

Der Schulsport an der Lieberfeld-Grundschule und der Johann-Gutenberg-Realschule fällt aus. Die Schließung der Halle Hörde betrifft dazu die Volleyballer des TV Hörde, die Handballerinnen von Westfalia Hörde und BVB 2 sowie die Handballer von Borussia Höchsten. Ohne Trainingsmöglichkeiten sind auch die Handball-Talente aus dem Sportinternat am Rombergpark.

In Wellinghofen trainieren und spielen Borussia Höchsten und der TuS Wellinghofen. Und die Bundesliga-Handballerinnen des BVB. Drei geplante Testspiele in der Vorbereitung auf die Saisonfortsetzung am 27. Dezember sollten in Wellinghofen stattfinden, sie müssen verlegt werden.

Schäden auch in der Halle Hörde

Die Problematik verschärft sich dadurch, dass auch die Sporthalle Hörde 1 wegen Schäden am Dach auf unbestimmte Zeit nicht nutzbar ist und auch zwei weitere Sporthallen (Nord und Huckarde) kurz vor der Schließung stehen. In der Halle Hörde 1 wurden Schäden an der Holzunterkonstruktion in der Decke festgestellt. Ein Gutachter wurde beauftragt, der die Statik, den Brandschutz und die Ballwurfsicherheit der Decke prüfen wird. Die Halle wurde am 23. November geschlossen, unbefristet.

In Wellinghofen hatte schon in der Vergangenheit die veraltete Technik immer wieder für Schließungen gesorgt und die Nutzer der Halle verärgert. Der BVB-Handball-Abteilungsvorsitzende Andreas Heiermann findet deutliche Worte und kritisiert vor allem die ungeklärten Zuständigkeiten bei der Stadt: „Ich bin fassungslos, man wird permanent vertröstet. Bis heute bin ich als Abteilungsleiter von der Stadt noch nicht offiziell über die Sperrung informiert worden.“ Dass es in Wellinghofen Probleme mit der Statik gebe, „ist völlig neu für mich.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aktion im Signal Iduna Park

Sasha über das BVB-Weihnachtssingen: „Es ist mir eine Ehre“

DORTMUND Das BVB-Stadion wird am 17. Dezember zur Konzertbühne. Tausende Dortmunder singen gemeinsam Weihnachtslieder. Mit dabei ist auch Sänger Sasha. Warum er sich darauf freut, was er an Weihnachten mag und warum die BVB-Fans den Papst toppen, hat er im Interview erzählt.mehr...

Spendensammler bei BVB-Spielen

Verein Kinderwünsche ein Fall für Staatsanwaltschaft Essen

Dortmund Es ist still geworden um Kinderwünsche e.V. Jahrelang hatte der Verein am Signal-Iduna-Park Spenden gesammelt. Vermeintlich zum Wohl von Kindern – aber möglicherweise landete das Geld ganz woanders.mehr...

Brandmeldeanlage hatte ausgelöst

Feuerwehr rückte am Samstagmorgen zum BVB-Hotel aus

DORTMUND Gegen Bremen waren die Spieler von Borussia Dortmund gefordert – und schon vor dem Spiel am Samstag waren sie in Alarmbereitschaft: Im Mannschaftshotel des BVB, dem l‘Arrivée, löste am Samstagmorgen die Brandmeldeanlage aus. Die Feuerwehr rückte zum Einsatz aus – und beendete diesen schnell wieder. mehr...

Statikprobleme werden behoben

Erleichterung! Halle Wellinghofen wieder freigegeben

DORTMUND Aufatmen bei Dortmunds Sportlern: Die Halle Wellinghofen ist nach der vorübergehenden Sperrung wieder freigegeben. In der vergangenen Woche waren Statikprobleme entdeckt worden.mehr...

Nach nur zwei Jahren

Flippermuseum Ruhr in Wellinghofen muss schließen

WELLINGHOFEN Aus der Traum: Die Betreiber des einzigen Flippermuseums im Ruhrgebiet müssen nach knapp zwei Jahren aufgeben. Das sind die Gründe für das überraschende Aus.mehr...

Holocaust

Überlebende machen Zuhörer zu Zeitzeugen

DORTMUND Eintätowierte Nummern ersetzten ihre Namen, bevor die Nationalsozialisten die Juden mit Zügen in die industrialisierte Massenmordmaschine transportierten. Eva Weyl und Bert Woudstra erlebten und überlebten den Holocaust als Kinder. In Dortmund erzählten die Zeitzeugen vor Schülern des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums und bei der BVB-Fanabteilung ihre Geschichte. Eva Weyl spricht nicht von Schuld. Bert Woudstra ist Deutschland dankbar.mehr...