Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Polizei-Einsatz

Darum kreiste ein Hubschrauber über Scharnhorst

SCHARNHORST Plötzlich wurde es laut am Himmel über Scharnhorst: Ein Polizei-Hubschrauber ist am Mittwochabend über dem Stadtteil gekreist. Und auch am Boden hatte die Polizei einiges zu tun.

Darum kreiste ein Hubschrauber über Scharnhorst

Ein Polizei-Hubschrauber. Foto: Benjamin Glöckner

Auslöser des Polizei-Einsatzes waren die Insassen eines BMW mit irischem Kennzeichen. Der Wagen war einer Zivilstreife gegen 19.10 Uhr auf der Büttnerstraße in Lanstrop aufgefallen. Da im Stadtteil zuletzt häufiger eingebrochen worden sei, ist dort die Polizei momentan verstärkt unterwegs, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage unserer Redaktion. Die Streife folgte dem Wagen nach Scharnhorst.

Als die Zivilbeamten sich als Polizisten zu erkennen gaben und den BMW anhalten wollten, gab der Fahrer Gas. Doch die Flucht endete nur 800 Meter weiter im Schäffleweg - einer Sackgasse. Die beiden Insassen sprangen aus dem Wagen und flüchteten in unterschiedliche Richtungen. Die Polizei umstellte das Gebiet - und forderte den Hubschrauber an, der mit seinen Wärmebildkameras bei der Fahndung helfen sollte.

Mann versteckte sich in einem Gebüsch

Rund 15 Minuten lang kreiste der Helikopter dann ab etwa 19.50 Uhr über dem Gebiet - und wurde schließlich fündig: Er entdeckte einen Mann, der sich in einem Gebüsch am Werzenkamp versteckte. Die Polizisten am Boden nahmen ihn fest. Der zweite Flüchtende blieb verschwunden.

Gegen den festgenommenen 29-jährigen Dortmunder wird nun wegen des Verdachts auf Autodiebstahl ermittelt. Denn die Polizei hat Hinweise gefunden, dass der irische BMW gestohlen worden ist.

Ein Hubschrauber erzeugt viel Lärm - deshalb werden wir immer wieder von Lesern gefragt, was da los sei, wenn ein Helikopter in Dortmund landet oder über einem Gebiet kreist. Kleine Artikel wie diese dienen der Beantwortung dieser Fragen.

DORTMUND Erst fuhr er ohne Licht über einen Bürgersteig, dann floh er mit waghalsigen Manövern: Ein betrunkener Autofahrer hat sich in der Nacht zu Sonntag eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit der Polizei von der Nordstadt bis tief in den Dortmunder Westen geliefert. Am Ende stoppten die Beamten ihn mit einem Trick.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vorfall in Aplerbeck

Suche nach Sexualstraftäter: Polizei schreibt Handynutzer an

APLERBECK Nach dem sexuellen Missbrauch eines neunjährigen Mädchens vor einem Jahr im Dortmunder Stadtteil Aplerbeck dauern die Ermittlungen an. Die Polizei hat weit mehr als 100 Hinweise bekommen, aber keine heiße Spur. Deshalb schreibt sie jetzt Handynutzer an. mehr...

Im Stadion

Hoffenheim-Fans brennen Pyrotechnik ab

DORTMUND Im Block von TSG 1899 Hoffenheim haben Fans beim Spiel gegen den BVB am Samstag Pyrotechnik abgebrannt. Die Polizei nahm deshalb von 36 Hoffenheim-Fans die Personalien auf. Insgesamt, schreibt die Polizei, habe es wegen verschiedener Verstöße während des Spiels sechs Strafanzeigen gegeben.mehr...

Schwer verletzt

Unbekannter Autofahrer fährt Radfahrer an und flüchtet

DORTMUND Ein 52-jähriger Radfahrer ist am Freitag (15.12.) bei einem Unfall schwer verletzt worden. Ein unbekannter Autofahrer hatte ihn vermutlich von hinten angefahren und sein Fahrrad noch einige Meter mitgeschleift. Dan flüchtete er. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.mehr...

Festnahme am Theater

Autoknacker „musste einfach“ in BMW einsteigen

DORTMUND „Eigentlich breche ich nicht mehr in Autos ein - aber das war eine Einladung“: Mit dieser ungewöhnlichen Erklärung hat sich ein polizeibekannter Autoknacker gerechtfertigt, als ihn Polizisten in Zivil auf frischer Tat am Theater Dortmund schnappten. Die Beamten beeindruckte das wenig.mehr...

Verdächtiger Anruf

Pfiffiger Rentner lockt falsche Polizisten in die Falle

DORTMUND Falsche Polizisten haben in der vergangenen Woche versucht, einen Rentner zu täuschen und um sein Erspartes zu bringen. Der Mann sollte 100.000 Euro von der Bank abheben und den Betrügern geben. Doch er wurde skeptisch - und schaltete die richtige Polizei ein.mehr...

Positive Bilanz der Polizei

Videoüberwachung an der Brückstraße wird verlängert

DORTMUND Die Polizei will die Videoüberwachung an der Brückstraße um ein Jahr verlängern. Durch die Kameras – so schreibt die Polizei – seien die Straftaten in dem Bereich um fast 50 Prozent gesenkt worden. Auch eine Ausweitung in andere Stadtteile ist in der Diskussion.mehr...