Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Friedensplatz

Das erwartet das Publikum bei den Cityring-Konzerten

DORTMUND Der Friedensplatz wird vom 1. bis 3. September (Freitag bis Sonntag) wieder zur Bühne für Dortmunds Philharmoniker. Die Cityring-Konzerte gehen in Runde zwei. Am Donnerstag wurde im Rathaus das Programm vorgestellt. Wir verraten, welche Sänger in diesem Jahr dabei sind.

Das erwartet das Publikum bei den Cityring-Konzerten

Als Auftakt zu den Cityring-Konzerten auf dem Dortmunder Friedensplatz gab es am Freitagabend eine Operngala.

Das erwartet das Publikum auf dem Friedenslatz:

  • Operngala, 1. September, 20 Uhr: „Nessum dorma“ – „Niemand schlafe“ ist der Titel des Opernabends zum Auftakt. Eine lange Nacht darf es gerne werden, wenn es nach Generalmusikdirektor Gabriel Feltz geht. Es böte sich doch an, nach dem Konzert noch ein bisschen die kulinarischen Seiten der Stadt zu genießen, sagte er bei der Pressekonferenz. Zunächst einmal aber will er das Publikum mit einer Operngala voller Gefühle überzeugen. Feltz dirigiert, es singen die Sopranistinnen Eleonore Marguerre, Ashley Thouret und Emily Newton, Mezzosopranistin Ileana Mateescu, Bariton Sangmin Lee und Bass-Bariton Karl-Heinz Lehner, dazu der Dortmunder Opernchor.Karten: 29, 39, 49 Euro (ermäßigt 21,75, 29,25, 36,75 Euro)  
  • Groove Symphony, 2. September, 20 Uhr: Die Philharmoniker spielen, vier DJs legen auf. Klassik trifft auf Elektro. Dirigent Ingo Martin Stadtmüller erarbeitet gemeinsam mit vier Dortmunder DJs vier Musik-Sets in vier Stilrichtungen. Mit dabei sind: DJ Dash (Drum’n’Bass), Larse (House, Disco), Dispens (Techno) und Eeph (Downtempo). Der Wunsch sei groß gewesen, die Groove Symphony mit Dortmundern umzusetzen – schließlich gebe es in der Stadt viele erfolgreiche DJs, sagt Orchestermanager Michael Dühn.Karten: 15, 25, 35 Euro (11,25, 18,75, 26,25 Euro)  
  • Musicalgala, 3. September, 19 Uhr: „A Night full of Stars“ (Eine Nacht voller Stars) gibt’s auch dieses Mal zum Abschluss. Wieder singt Patrica Meeden. An ihrer Seite hat sie Musical-Darsteller Mark Seibert, der durch den „Tanz der Vampire“ bekannt geworden ist. Zu hören gibt’s vor allem große Hits. Philipp Armbruster dirigiert.Karten: 35, 49, 59 Euro (26,25, 36,75, 44,25 Euro)

Ein Familienkonzert am Sonntag, wie im vergangenen Jahr, wird es nicht geben. Die Bedingungen seien 2016 nicht optimal gewesen und „die Resonanz war auch nicht überwältigend“, sagt Michael Dühn. Es sei aber nicht ausgeschlossen, dass man 2018 wieder über ein Familienkonzert nachdenke.

Platz ist an jedem Abend für bis zu 4000 Zuhörer. Zur Premiere kamen insgesamt 6000 Menschen zu den vier Vorstellungen an drei Tagen. In diesem Jahr, da waren am Donnerstag alle Beteiligten zuversichtlich, könne diese Zahl doch sicher getoppt werden.

Karten

DORTMUND. Musicalsänger und Ex-DSDS-Gewinner Alexander Klaws hat am Sonntagabend für einen umjubelten Abschluss der Cityring-Konzerte auf dem Friedensplatz gesorgt. Rund 5000 Besucher kamen seit Freitag zu den vier Konzerten auf der Open-Air-Bühne. Die Entscheidung, ob es die Konzertreihe nächstes Jahr erneut geben wird, ist bereits gefallen.mehr...

DORTMUND Italienischer ist es auch nicht in Verona: Musik von Verdi und Puccini, eine laue Sommernacht, 1800 begeisterte Zuhörer, früh in der Saison perfekt vorbereitete Dortmunder Philharmoniker und so gute Solisten, wie man sie auch in der Arena di Verona nicht oft erlebt, machten den Auftakt der Cityring-Konzerte auf dem Dortmunder Friedensplatz zum Ereignis.mehr...

Auftakt der Cityring-Konzerte

Sommerabend der Oper auf dem Friedensplatz

DORTMUND Ein lauer Sommerabend, spritzige Musik von Verdi und Puccini, gut aufgelegte Dortmunder Philharmoniker und erstklassige Solisten: Die Cityring-Konzerte auf dem Dortmunder Friedensplatz starteten mit einer stimmungsvollen „Sommernacht der Oper“.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Video-Interview

Warum Konstantin Wecker den Dortmunder Knast besuchte

DORTMUND Vor einem Auftritt im Dortmunder Konzerthaus hat der Liedermacher Konstantin Wecker am Mittwoch die Dortmunder Justizvollzugsanstalt besucht - jedoch nicht, um zu singen. Wir haben mit ihm 115 Jahre alten Gefängnis "Lübecker Hof" im Gerichtsviertel gesprochen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...

Zur Internationalen Gartenausstellung

Neue Endstation für historische Hansabahn geplant

DORTMUND Bisher ist kurz vor der Franziusstraße Schluss: Weiter fährt die historische Hansabahn vom Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp zurzeit nicht. Zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) könnte sich das ändern. Denn die Gleise verlaufen noch einige Kilometer weiter und könnten genutzt werden.mehr...

Speestraße

Vier Verletzte bei Brand am Hafen - Wohnung unbewohnbar

DORTMUND Bei einem Wohnungsbrand am Hafen sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses retteten sich durch das Treppenhaus vor den Flammen und dem Rauch. Die Brandwohnung bleibt vorerst unbewohnbar.mehr...

Gratis-Konzert des Schlagersängers

Jürgen Drews singt Samstag in der Thier-Galerie

DORTMUND Es gibt mal wieder Promi-Besuch in der Thier-Galerie: Schlager- und Ballermann-Sänger Jürgen Drews ist am Samstag (21.10.) für ein Stündchen zu Gast in Dortmunds großem Einkaufscenter in der City. Der selbsternannte "König von Mallorca" kommt aus einem bestimmten Grund.mehr...

Polizei veröffentlicht Bild

Räuber überfielen Junggesellenabschied in Nordstadt

DORTMUND Ein Junggesellenabschied von sieben Männern aus Werne und Gießen ist Anfang Oktober in der Nordstadt böse geendet. Zwei Männer traten die Tür ihrer Unterkunft an der Stahlwerkstraße ein, bedrohten die Gruppe mit einer Schusswaffe und raubten sie aus. Jetzt hat die Polizei ein Bild der beiden Verdächtigen veröffentlicht.mehr...