Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Traditions-Bier in der Krise

Dieser Dortmunder will das Thier-Pils retten

DORTMUND Als Flaschenbier gibt es Thier-Pils schon eine Weile nicht mehr - doch verschwindet die Dortmunder Traditionsmarke bald komplett? Das befürchtet Michael Erbe. Der Dortmunder Thier-Fan will das nicht zulassen und startet eine Initiative.

Dieser Dortmunder will das Thier-Pils retten

Michael Erbe ist ?Thier?-Fan und sagt: ?Thier-Bier, das war doch mal ein dickes Ding in Dortmund.?

Was Erbe am Thier-Bier mag, ist neben dem Geschmack vielleicht das, was es ihm gibt: Es ist ein regionales Getränk, sagt er, das in seiner Art Identifikation mit der Umgebung stiftet. Erbe wusste das selber vor ein paar Monaten noch nicht. Aber als dann klar wurde, dass die Radeberger-Gruppe das Thier-Bier ab dem Sommer diesen Jahres nicht mehr in Flaschen abfüllt, wandte er sich damals an diese Redaktion. 

Auf den daraufhin entstandenen Artikel erhielt Erbe zusammen mit seinem 20 Jahre alten Patenkind Julian Schönsee eine enorme Resonanz. Menschen meldeten sich, hatten Geschichten zum Thier-Bier zu erzählen. Auf einer Party wurde er angesprochen, eine Frau erzählte ihm, dass deren Vater bei Thier für die Fässer zuständig war und für ihn die Thier-Brauerei also Lebenszweck war.

DORTMUND Ein Stück Dortmunder Biertradition ist verschwunden: Zum 31. Juli hat die Radeberger Gruppe die Flaschenproduktion des "Thier Pils“ eingestellt. Lediglich als Fassbier ist die Sorte noch in einigen Gaststätten erhältlich.mehr...

So hätte es bleiben können, aber Erbe geht davon aus, dass nach dem „Aus“ für die Flaschenabfüllung demnächst auch die Fass-Produktion von Thier-Bier eingestellt werden könnte. Zwar sei das noch ein Gerücht, aber die acht bis neun Kneipen, die noch Thier-Bier in Dortmund ausschenken würden, würden immer schwieriger an Werbemittel wie zum Beispiel Thier-Gläser kommen.

"Thierfreunde zur Rettung des Thierbieres"

Dass das Bier komplett verschwindet, will er nicht zulassen. Deshalb organisiert er zusammen mit seinem Patenkind jetzt ein Treffen aller "Thierfreunde zur Rettung des Thierbieres". Er ist gespannt auf das Interesse. Wenn an dem Abend lediglich zehn Personen kommen, dann wäre das auch ein Urteil, denn „dann müssten wir zur Kenntnis nehmen, dass ein Aus des Thier-Bieres die Menschen nicht berührt“.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Großeinsatz in Dorstfeld

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

DORSTFELD Großalarm am Hannibal in Dorstfeld: Wegen einer größeren Menge Rauchs ist die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zum riesigen Wohnkomplex ausgerückt. Einen Brand fand die Feuerwehr zwar nicht - aber warm wurde es im Gebäude trotzdem.mehr...

Übersichtskarte

Das wird aus den Ex-Filialen von Sparkasse und Volksbank

Dortmund 17 Filialen der Dortmunder Volksbank und 16 der Sparkasse Dortmund schlossen seit 2016. Gerade in den Stadtteilen gab es die Sorge, die Räumlichkeiten könnten lange leer bleiben. Nun sind einige sinnvolle Nachnutzungen in Sicht. Auf einer interaktiven Karte zeigen wir, was der aktuelle Stand an allen Standorten ist.mehr...

Übersicht

Hier wird in Dortmund geblitzt

DORTMUND Die Dortmunder Polizei und das Dortmunder Ordnungsamt verraten täglich, wo die Geschwindigkeit der Autofahrer kontrolliert wird. Auf unserer Übersichtskarte zeigen wir die Straßen, an denen Polizei und Ordnungsamt blitzen wollen.mehr...

Keine Anwohner betroffen

Bombenfund am Hafen - Blindgänger ist entschärft

DORTMUND Zweiter Bombenfund in drei Tagen: In Huckarde ist am Mittwoch am Rande des Hafens eine 125-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Im Gegensatz zum Bomben-Trio von Lindenhorst am Montag waren diesmal jedoch weder Anwohner noch größere Straßen betroffen. Die Entschärfung lief ohne Probleme.mehr...

Spektakulärer Video-Flug

Fliegen Sie durch Dortmunds Nebeldecke

DORTMUND Dichte Nebelschwaden lagen am Mittwochmorgen über Dortmund. Nur die höchsten Punkte der städtischen Skyline wie der Florianturm ragten aus dem Dunst hervor. In einem kurzen Video nehmen wir Sie mit auf die Reise durch die Nebeldecke - mit einem spektakulären Ende.mehr...

Feuerwerksunglück von Datteln

Gastronom zahlt beinamputiertem Opfer 3000 Euro

DORTMUND/DATTELN Im "Böller-Prozess" gegen einen Gastronom (51) aus Lütgendortmund hat der Angeklagte am Mittwoch finanzielle Wiedergutmachung in Aussicht gestellt. Bereits in den kommenden Tagen will er vorab 3000 Euro an das Hauptopfer überweisen. Der Frau musste nach Querschlägern aus einer Feuerwerksbatterie ein Unterschenkel amputiert werden.mehr...