Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Über 1,6 Millionen Klicks

Dortmunder landet Internet-Hit mit Cabrio-Konzert

DORTMUND Mittlerweile wird er schon als der Cabrio-Mann erkannt: Ekrem ist Sänger und hat im Cabrio gesungen - mit ganz viel Liebe zu seiner Heimatstadt Dortmund. Während der Fahrt. Ein Video des witzigen Trips durch die City geht derzeit im Internet durch die Decke.

 

Ekrem Karaca sitzt in seinem Cabrio, es ist kupfer-gold lackiert. Langsam fährt er über die Pflastersteine an der Kampstraße rund um die Reinoldikirche. Mit der linken Hand hält er das Steuer, in der rechten ein Mikrofon. Und er singt. Mit ganz großer Leidenschaft.

Laut tönt aus den Boxen seines Autos seine ganz persönliche Version von Dru Hills „Sleeping in my bed“, in der er seine Heimatstadt Dortmund mächtig feiert. Das Video seiner singenden Autofahrt durch die Dortmunder City hat Ekrem Karaca vor vier Wochen im Internet veröffentlicht' type='' href='https://www.facebook.com/delacreme.ecreme/videos/vb.100000713079865/1592799060753848/?type=2&theater. Es ist zu dem geworden, was man einen viralen Hit nennt. Mehr als 1,6 Millionen Mal ist das Video seither angesehen worden.

Singender Busfahrer

Ekrem Karaca sitzt oft hinter dem Steuer. Das ist sein Job. Er erarbeitet bei DSW21 als Busfahrer. Ekrem Karaca singt oft. Schon seit er ein Kind ist. Das ist seine ganz große Leidenschaft. Am liebsten verbindet er beides. Im Bus nur manchmal, meistens im Nachtexpress, wenn er die jungen Menschen von der Party nach Hause fährt und sie noch gut drauf sind. „Dann hau ich auch mal einen raus“, sagt er – und grinst.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Fall für Faber

Tatort-Team dreht "Tod und Spiele" im Unionviertel

DORTMUND Zurzeit ist das Team des Dortmund-Tatorts wieder in der Stadt unterwegs. Gedreht wird für die zwölfte Folge "Tod und Spiele", unter anderem im Unionviertel. Sie führt die Ermittler um Hauptkommissar Faber in die illegale Kampfsportszene - eine Geschichte, die einen realen Hintergrund haben könnte.mehr...

"Out 4 Fame"-Festival

Diese Rapper kommen am Wochenende in den Revierpark

WISCHLINGEN Die "Crème de la crème" des deutschen und internationalen Hip Hop kommt am Wochenende in den Revierpark Wischlingen - so formulieren es jedenfalls die Organisatoren des "Out 4 Fame" und übertreiben dabei nicht einmal. Wir stellen die großen Namen des Festivals in unserer Foto-Übersicht vor.mehr...

Nach Absage am Mittwoch

Nachholtermin für Guano-Apes-Konzert im FZW steht fest

DORTMUND. Am Mittwoch haben die Guano Apes ihr fast ausverkauftes Konzert im FZW in Dortmund kurzfristig abgesagt. Sängerin Sandra Nasic hatte sich eine Bronchitis eingefangen und konnte nicht singen. Jetzt steht der Nachholtermin für das Konzert fest.mehr...

Beeindruckende Bilder

Dortmunderin siegt bei der Bodypainting-Weltmeisterschaft

DORTMUND Diese Kunst ist vergänglich. Nach einer Dusche ist alles weg. Der nackte Körper ist für Gesine Marwedel die Leinwand. Dabei entstehen fantastische Motive. Beim World Bodypainting-Festival, den Weltmeisterschaften, hat die Dortmunderin jetzt den ersten Preis gewonnen. Wir zeigen ihre Arbeiten und das prämierte Körperbild.mehr...

Am Sonntag

Westfalenpark wird zum "Park der offenen Türen"

DORTMUND Freizeitaktivitäten stehen und fallen ja sehr oft mit dem Wetter. Das Wochenende soll richtig schön sonnig und warm werden. Wer Zeit hat, könnte sich am Sonntag auf den Weg zum Westfalenpark machen. Dort ist nämlich von 10 bis 18 Uhr Tag der offenen Tür.mehr...

Video zu "Ne, is klar"

Rapper "Der Wolf" ist auf der Flucht durch Dortmund

DORTMUND Er lässt sich im Piano wegzaubern, rast im Oldtimer durch die Innenstadt, mogelt sich durch die Passkontrolle am Dortmunder Flughafen: "Der Wolf", Urgestein der Dortmunder Hip-Hop-Szene, hat ein launiges Flucht-Video zu seiner Single "Ne, is klar" gedreht. In den Hauptrollen: seine Heimatstadt - und zwei prominente Mit-Dortmunder.mehr...