Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Westfalenpark Dortmund

Eintritt zum Lichterfest wird teurer

DORTMUND Im Westfalenpark glitzert, strahlt und leuchtet es am Wochenende beim 59. Lichterfest wieder. Wer das Feuerwerk inklusive Musikprogramm und Lichtinstallationen im Park genießen möchte, muss in diesem Jahr allerdings mehr Eintritt zahlen als noch im vergangenen Jahr.

Eintritt zum Lichterfest wird teurer

Dienstag haben die Veranstalter um Sabine Müller (2.v.r.) vom Westfalenpark das Programm vorgestellt.

Höhere Kosten bei den Sicherheitsmaßnahmen seien die Gründe, sagte Stadtsprecherin Anke Widow am Mittwoch auf Anfrage. 12,50 Euro kostet die Eintrittskarte für Erwachsene, 2016 lag der Preis bei 10 Euro. Auch die Familientickets sind teurer geworden. 2016 hat ein Erwachsener mit bis zu vier minderjährigen Kindern 20 Euro gezahlt, dieses Jahr sind es 25 Euro. Zwei Erwachsene mit bis zu zwei Kindern zahlen dieses Jahr beim Lichterfest 37,50, 2016 lag dieser Preis noch bei 30 Euro.

Das macht sowohl für die Einzeltickets als auch die Familientickets eine relative Erhöhung von 25 Prozent. Dabei war das Musikprogramm 2016 sogar mit international erfolgreichen Künstlern wie dem britischen Sänger Marlon Roudette und der Sängerin Jasmin Thompson besetzt – zum 25. Geburtstag von Radio 91.2. 

Zuletzt erhöht wurden die Preise im Jahr 2015: von neun auf zehn Euro. Davor wurden die Eintrittskarten im Jahr 2012 teurer – damals von acht auf neun Euro.

Die höheren Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen ergeben sich durch mehr Ordner im Dienst und intensivere Einlasskontrollen. Nach den Anschlägen 2016 habe der Westfalenpark sein Sicherheitskonzept angepasst, so Widow. So gebe es auch ein neues Zulassungsverfahren für Gastronomen, Lieferanten und andere Mitarbeiter im Park.

DORTMUND Bunt, bunter, Westfalenpark: Das Lichterfest 2017 sorgt am Samstagabend (12. August) wieder für ein stimmungsvolles Ambiente im Westfalenpark. 70.000 Lichter, Live-Musik und ein drei Feuerwerke erwarten die Besucher. Warum Sie dabei sein sollten? Schauen Sie sich mal diese Bilder an.mehr...

DORTMUND 70.000 Lichter, mehr als 40.000 Besucher und ein XXL-Feuerwerk: Das Lichterfest hat den Park am Samstagabend wieder in ein buntes Farbenmeer verwandelt. Wir zeigen die besten Bilder und ein Video vom Höhepunkt des Abends.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schutz vor Terroranschlägen

Wie sicher sind die Beton-Sperren am Weihnachtsmarkt?

Dortmund 2,5 Tonnen schwere Beton-Sperren sollen den Dortmunder Weihnachtsmarkt vor Terroranschlägen schützen. In einem Video auf Youtube ist jedoch zu sehen, wie ein Laster, der Tempo 50 fährt, einen ebenso schweren Betonklotz einfach zur Seite rückt. Wie sicher sind die Dortmunder Sperren also wirklich? Wir haben nachgefragt.mehr...

Großeinsatz in Dorstfeld

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

DORSTFELD Großalarm am Hannibal in Dorstfeld: Wegen einer größeren Menge Rauchs ist die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zum riesigen Wohnkomplex ausgerückt. Einen Brand fand die Feuerwehr zwar nicht - aber warm wurde es im Gebäude trotzdem.mehr...

Übersichtskarte

Das wird aus den Ex-Filialen von Sparkasse und Volksbank

Dortmund 17 Filialen der Dortmunder Volksbank und 16 der Sparkasse Dortmund schlossen seit 2016. Gerade in den Stadtteilen gab es die Sorge, die Räumlichkeiten könnten lange leer bleiben. Nun sind einige sinnvolle Nachnutzungen in Sicht. Auf einer interaktiven Karte zeigen wir, was der aktuelle Stand an allen Standorten ist.mehr...

Übersicht

Hier wird in Dortmund geblitzt

DORTMUND Die Dortmunder Polizei und das Dortmunder Ordnungsamt verraten täglich, wo die Geschwindigkeit der Autofahrer kontrolliert wird. Auf unserer Übersichtskarte zeigen wir die Straßen, an denen Polizei und Ordnungsamt blitzen wollen.mehr...

Keine Anwohner betroffen

Bombenfund am Hafen - Blindgänger ist entschärft

DORTMUND Zweiter Bombenfund in drei Tagen: In Huckarde ist am Mittwoch am Rande des Hafens eine 125-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Im Gegensatz zum Bomben-Trio von Lindenhorst am Montag waren diesmal jedoch weder Anwohner noch größere Straßen betroffen. Die Entschärfung lief ohne Probleme.mehr...

Spektakulärer Video-Flug

Fliegen Sie durch Dortmunds Nebeldecke

DORTMUND Dichte Nebelschwaden lagen am Mittwochmorgen über Dortmund. Nur die höchsten Punkte der städtischen Skyline wie der Florianturm ragten aus dem Dunst hervor. In einem kurzen Video nehmen wir Sie mit auf die Reise durch die Nebeldecke - mit einem spektakulären Ende.mehr...