Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

BVB-Star

Hecken-Streit: Aubameyang lässt Bäume schneiden

LÜCKLEMBERG Das ging schnell: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang hat den Streit mit einer Ex-Nachbarin nur einen Tag nach dessen Bekanntwerden aufgelöst. Die Bäume, die von seinem Grundstück in die Hecke der Lücklembergerin hineinwuchsen, sind gestutzt.

Hecken-Streit: Aubameyang lässt Bäume schneiden

Um die Hecke in dieser Einfahrt in Lücklemberg geht es. Das Grundstück links gehört BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. Foto: Felix Guth

Das Immobilienunternehmen Jürgen Kleinert betreut die Immobilie für den Fußballer. Seit Pierre-Emerick Aubameyangs Umzug in eine neue Villa im Dortmunder Süden Anfang des Jahres steht das Haus zum Verkauf (Wert: rund eine Million Euro).

Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilt, habe Aubameyang schnellstmöglich reagiert, nachdem er über die Unzufriedenheit der Nachbarin informiert wurde. Noch am Mittwoch sei ein Gärtnerbetrieb beauftragt worden. „Schneller konnte Herr Aubameyang gar nicht reagieren“, sagt Immobilienmakler Jürgen Kleinert.

Über Monate gab es keine Gartenarbeiten auf Aubameyangs Grundstück

Die Nachbarin Christel Koch (75) freut sich über das positive Ende dieser Sache. „Ich bin sehr zufrieden, dass alles so schnell beigelegt wurde“, sagt Christel Koch. Sie hatte sich darüber beklagt, dass auf dem leer stehenden Nachbargrundstück über mehrere Monate keine Arbeiten durchgeführt worden waren.

Makler Jürgen Kleinert betont, dass er der Lücklembergerin den Baumschnitt bis Ende November schon vor einigen Monaten in Aussicht gestellt habe. Allerdings gab es offenbar Uneinigkeit darüber, ob nur ein Teil oder die gesamte Hecke geschnitten werden sollten.

BVB-Stürmer war ein angenehmer Nachbar

Abseits des Hecken-Streits hatte Christel Koch nie Probleme mit ihrem prominenten Nachbarn: Die vier Jahre Nachbarschaft mit dem Stürmer-Star seien angenehm gewesen. „Man hat sich nicht weiter wahrgenommen. Ab und zu haben die da ein bisschen Trallala gemacht. Aber das sind junge Leute, da hätte ich nie etwas gesagt“, meint Christel Koch.

LÜCKLEMBERG Christel Koch, Ex-Nachbarin von BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang, ist sauer auf den Fußballer. Es geht nicht um die Formkrise oder Eskapaden außerhalb des Platzes. Sondern darum, dass der Fußballer nicht die Bäume schneiden lässt, die von seinem Grundstück in ihre Hecke wachsen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aktion im Signal Iduna Park

Sasha über das BVB-Weihnachtssingen: „Es ist mir eine Ehre“

DORTMUND Das BVB-Stadion wird am 17. Dezember zur Konzertbühne. Tausende Dortmunder singen gemeinsam Weihnachtslieder. Mit dabei ist auch Sänger Sasha. Warum er sich darauf freut, was er an Weihnachten mag und warum die BVB-Fans den Papst toppen, hat er im Interview erzählt.mehr...

„Heinig-Winkel“ im Neubaugebiet Luisenglück

Kik-Gründer Heinig wünscht sich eine Straße in Hombruch

HOMBRUCH. Die Unternehmerfamilie Heinig wünscht sich, dass eine Straße in Hombruch nach ihr benannt wird, weil sie hier viel Geld investiert. Die Idee der Gründer des Textilunternehmens Kik löst Diskussionen aus.mehr...

Spendensammler bei BVB-Spielen

Verein Kinderwünsche ein Fall für Staatsanwaltschaft Essen

Dortmund Es ist still geworden um Kinderwünsche e.V. Jahrelang hatte der Verein am Signal-Iduna-Park Spenden gesammelt. Vermeintlich zum Wohl von Kindern – aber möglicherweise landete das Geld ganz woanders.mehr...

Brandmeldeanlage hatte ausgelöst

Feuerwehr rückte am Samstagmorgen zum BVB-Hotel aus

DORTMUND Gegen Bremen waren die Spieler von Borussia Dortmund gefordert – und schon vor dem Spiel am Samstag waren sie in Alarmbereitschaft: Im Mannschaftshotel des BVB, dem l‘Arrivée, löste am Samstagmorgen die Brandmeldeanlage aus. Die Feuerwehr rückte zum Einsatz aus – und beendete diesen schnell wieder. mehr...

Probleme mit der Heizung

In vielen LEG-Wohnungen an Clarenberg bleibt es weiter kalt

HÖRDE Seit die Temperaturen sinken, gibt es an der Wilhelm-Schmidt-Straße Probleme mit der Heizung. Hauseigentümer LEG Immobilien gibt seit Wochen an, mit Hochdruck an einer Lösung zu arbeiten. Doch immer wieder klagen Mieter über Heizungsausfälle. Eine Chronologie der Heizungsprobleme am Clarenberg.mehr...

101 Jahre altes Gebäude

Altes Seniorenheim an der Schützenstraße wird abgerissen

Dortmund Das 101 Jahre alte Seniorenheim an der Schützenstraße wird trotz seines besonderen Charmes abgerissen. Das war die schlechte Nachricht, die der Geschäftsführer der städtischen Seniorenheime, Martin Kaiser, der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord überbrachte. Doch es gibt auch eine gute.mehr...