Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Rettung aus Bochum

Höchstener Kater saß tagelang im Baum fest

HÖCHSTEN Drei Tage lang saß der Kater Samu in Höchsten in einer Baumkrone fest. Trotz liebevoller Lockversuche kam der ängstliche Kater nicht mehr herunter und musste am Samstag schließlich von Baumkletterern aus Bochum gerettet werden, weil die Leiter der Feuerwehr nicht ausreichte.

Höchstener Kater saß tagelang im Baum fest

Kater Samu liegt inzwischen wieder friedlich in seinem Körbchen.

Drei Tage musste Samu in einer Baumkrone in rund 15 Metern Höhe ausharren. Laut maunzend machte er auf sich aufmerksam. Am Samstagabend konnte die Norwegische Waldkatze dann gerettet werden. Höhenkletterer des Forst- und Baumbetriebs Maurice Richter aus Bochum holten den Angsthasen aus der Linde im Stadtteil Höchsten.

Zu dem Zeitpunkt hatten die achtjährige Amelie und ihre Mutter bereits alles versucht, ihren eineinhalb Jahre alten Kater aus dem Baum zu bekommen. Alle Lock- und Rettungsversuche schlugen fehl. „Er kannte nur einen Weg: nach oben“, erzählt die Höchstenerin, die ihren Namen lieber nicht nennen möchte.

Über 15 Meter hoch

Die Feuerwehr hatte zunächst abgewunken. Nach der Vermittlung von Arche90 fuhren die Feuerwehrmänner dann doch die Leiter aus, kamen aber nicht nahe genug an den Baum heran. „Die Katze pendelte etwa zwischen 15 und 18 Metern Höhe hin und her“, erzählt Arne Stenzel von Arche90, der mit Kollegin Ute Nack vor Ort war.

Die Kletterprofis aus Bochum waren dann die letzte Chance für Samu. Die Helfer unterbrachen für die Tierrettung sogar eine private Feier. Für ein Essen als Entschädigung installierten die Kletterer ein Seil im Baum und hatten die Nordische Schönheit schnell erreicht. In einem Transportkorb wurde Samu nach unten gelassen, direkt in die Arme von Amelie.

Das Mädchen war überglücklich, ihren Kuschelkater wieder auf dem Boden zu haben. Der aber zeigte sich wenig beeindruckt, wie der Arche-Mitarbeiter berichtet. „Er ist ganz entspannt herumspaziert und hat dann erst einmal etwas gefressen...“

Zu Besuch in Salzwedel

So geht es Mufflon Hermann

DORTMUND Ende Mai hatte es mit Mufflon Hermann ein Ende. Für Ilse Keinitz und ihren Lebensgefährten Manfred Ninnemann war es ein Gutes. Das Tier wurde narkotisiert und eingefangen - ein für alle mal. Seitdem lebt Hermann bei Klaus von Strusinski in Salzwedel. Ilse Keinitz und Manfred Ninnemann besuchten den Rabauken an seinem neuen Wohnort.mehr...

SCHARNHORST Die Feuerwehr musste am Montagabend einen Igel aus einer misslichen Lage in Scharnhorst befreien. Das Tier war in einem Spalt unter einem Haustür-Podest an der Siegfried-Drupp-Straße steckengeblieben. Die Feuerwehr hat eine einfache Erklärung für das Missgeschick.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Menglinghauser Straße

Autofahrer prallt gegen Baum - schwer verletzt

MENGLINGHAUSEN An der Menglinghauser Straße musste die Feuerwehr am Sonntagabend einen Autofahrer aus seinem Fahrzeug befreien. Der Mann war aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Feuerwehr trennte das Dach des Wagens ab, um ihn zu befreien. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.mehr...

Nach Anschlag auf Bus

"L'Arrivée" bleibt BVB-Mannschaftshotel

HÖCHSTEN Borussia Dortmund hat sich gut vier Monate nach dem Anschlag nahe des Teamhotels endgültig gegen einen Wechsel des Mannschaftsquartiers entschieden. Das "l'Arrivée" im Dortmunder Stadtteil Höchsten bleibt somit vor Heimspielen das BVB-Mannschaftshotel. Entscheidend für diese Wahl war ein Wunsch der Spieler.mehr...

Ehepaar aus Dortmund

Am 41. Hochzeitstag mit Höhenangst aus Kölner Seilbahn befreit

DORTMUND Diesen Hochzeitstag werden sie nie vergessen: Die Dortmunder Martina und Hans-Peter Rieger gehören zu den 65 Menschen, die am Sonntag in den Gondeln der defekten Kölner Seilbahn feststeckten. Die Idee für den Ausflug hatte ausgerechnet die an Höhenangst leidende Martina Rieger. Uns hat das Berghofer Ehepaar erzählt, wie seine Rettung ablief.mehr...

Neue Mitte Höchsten

Die nächsten Mieter für das Geschäftszentrum stehen fest

Höchsten Bewegung gibt's in der Höchstener Mitte. Im neu gebauten Geschäftszentrum haben zwei neue Mieter eröffnet, ein weiterer steckt mitten im Ausbau. Das ist der Stand der Dinge an der Kreuzung Wittbräucker Straße/Höchstener Straße.mehr...

Kanalarbeiten

Wittbräucker Straße wird wieder zur Baustelle

HÖCHSTEN Die Wittbräucker Straße wird ab Montag (17.7.) erneut zur Baustelle. Für rund zwei Wochen gilt dann noch einmal die Einbahnstraßenregelung, die 2016 über Monate den Verkehrsalltag im Dortmunder Süden bestimmt hatte. Genau diese Kanalbaustelle ist auch der Grund für die jetzige Teilsperrung.mehr...