Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Bornstraße 79

Kakerlaken im Hannibal

DORTMUND Mindestens sechs Wohnungen in der Bornstraße 79 sind von Kakerlaken befallen. Entgegen der Aussage der LEG, man wisse von vier bis fünf Wohnungen - mit maximal zwei bis drei Schaben. Eine frische Falle eines Mieters zeigt ein anderes Bild.

Kakerlaken im Hannibal

Die Falle in der Mitte steht laut Mieter Lorenzo Feliciano seit Donnerstag.

Was ist das Problem?

Mindestens sechs Wohnungen in der Bornstraße 79 sind von Kakerlaken befallen. Das stellte sich im Gespräch mit einigen Mietern heraus. Die Papierfalle eines Mieters, die ihm zufolge erst am Donnerstag von einem Kammerjäger aufgestellt wurde, enthielt am Freitag mindestens zehn Schaben. Zwar setze der Vermieter LEG ein Gel zur Bekämpfung sowie Papierfallen ein, einige der Mieter halten die Arbeit der Schädlingsbekämpfer allerdings für wenig effektiv. "Die Kammerjäger kommen alle vier Wochen, aber es wird nicht weniger", sagt eine Mieterin, die mit ihren kleinen Söhnen in einer Wohnung lebt und seit letztem Sommer gegen die Schaben kämpft.

Was sagt die LEG?

Der LEG ist das Schädlingsproblem im Hannibal bekannt. Allerdings spricht die LEG von lediglich vier bis fünf Fällen in der Bornstraße 79 mit maximal drei nachgewiesenen Schaben. "Es gibt kein generelles Problem", sagt LEG-Pressesprecherin Birgit Hölker-Schüttler. Aber weil der Kakerlaken-Befall die LEG sehr besorge, wolle man sich nun noch intensiver um das Problem kümmern. "Wir haben umgehend entsprechende Dienstleister mit der Bekämpfung beauftragt", sagt Hölker-Schüttler. 

Und was kann man dagegen tun?

"Kakerlakenbefall stellt einen grundsätzlichen Mietmangel der Mietsache dar", sagt Kathrin Nunnemann, Rechtsanwältin und zweite Vorsitzende des DMB Mieterbund Dortmund e.V.. Deshalb stehe dem Mieter Mängelbeseitigungsrecht gegenüber dem Vermieter zu. Der Vermieter müsse Kammerjäger mit der Beseitigung des Kakerlakenbefalls beauftragen. "Es sei denn, der Befall ist auf den Mieter zurückzuführen. Wenn der Vermieter beweisen kann, dass der Befall vom Mieter ausgeht, es sich also um fehlerhaftes Nutzungsverhalten des Mieters handelt, dann muss der Mieter selbst für die Bekämpfung aufkommen", sagt Nunnemann.

Der Mieter ist verpflichtet, nachdem der Befall bekannt ist, den Schaden möglichst gering zu halten. Also keine Lebensmittel offen rumliegen zu lassen. 

Wie sieht es mit einer Kündigung der Wohnung aus?

"Fristlos kündigen kann ich erst, wenn es mir unzumutbar ist, weiter in der Wohnung zu wohnen", sagt Nunnemann. Ab wann das der Fall sei, sei aber schwer abzuschätzen. "Man kann nicht sofort fristlos kündigen, sondern muss dem Vermieter den Befall erst anzeigen."

Kann ich meine Miete mindern?

"Der Vermieter muss erst die Möglichkeit haben, tätig zu werden", sagt Nunnemann. Wenn erheblicher Mietmangel vorliege, berechtige das zur Mietminderung. "Da sollte man sich aber rechtlich beraten lassen", sagt Nunnemann. Die Höhe der Minderung lasse sich nicht pauschal beurteilen und sei abhängig von der Gefahr durch den Befall und der Anzahl der Kakerlaken. "Man sollte ein Schreiben mit einer Frist zur Schädlingsbekämpfung aufsetzen, in dem steht, wenn der Vermieter dem nicht nachkommt, ich mir als Mieter das Recht vorbehalte, fristlos zu kündigen", sagt Nunnemann.

Wie gesundheitsgefährdend sind Kakerlaken?

Manche Kakerlaken sind als Krankheitserreger bekannt, aber nicht alle. Manche können auch über Pilzspuren Allergien übertragen, andere sind aber nur ein optisches Problem und erregen Ekel.

 

 

 

DORTMUND Knapp einen Monat nach dem Großbrand in der Tiefgarage am Hochhauskomplex Hannibal ist jetzt mit den Sanierungsarbeiten der verrauchten Wohnungen und der Tiefgarage begonnen worden. Die 14 betroffenen Wohnungen an der Lauenburger Straße können wahrscheinlich Ende März wieder bezogen werden.mehr...

DORTMUND Der Großbrand in der Tiefgarage des Hannibal-Wohnkomplexes in der Nordstadt soll absichtlich gelegt worden sein - davon geht die Polizei nach tagelangen Ermittlungen vor Ort aus. Das deckt sich mit einem Verdacht, der schon während des schweren Feuers am Freitag aufgekommen war.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Video-Interview

Warum Konstantin Wecker den Dortmunder Knast besuchte

DORTMUND Vor einem Auftritt im Dortmunder Konzerthaus hat der Liedermacher Konstantin Wecker am Mittwoch die Dortmunder Justizvollzugsanstalt besucht - jedoch nicht, um zu singen. Wir haben mit ihm 115 Jahre alten Gefängnis "Lübecker Hof" im Gerichtsviertel gesprochen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...

Zur Internationalen Gartenausstellung

Neue Endstation für historische Hansabahn geplant

DORTMUND Bisher ist kurz vor der Franziusstraße Schluss: Weiter fährt die historische Hansabahn vom Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp zurzeit nicht. Zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) könnte sich das ändern. Denn die Gleise verlaufen noch einige Kilometer weiter und könnten genutzt werden.mehr...

Speestraße

Vier Verletzte bei Brand am Hafen - Wohnung unbewohnbar

DORTMUND Bei einem Wohnungsbrand am Hafen sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses retteten sich durch das Treppenhaus vor den Flammen und dem Rauch. Die Brandwohnung bleibt vorerst unbewohnbar.mehr...

Dienstagmittag in der Nordstadt

Polizisten schlichten Streit und nehmen drei Männer fest

DORTMUND Zuerst führten zwei Polizisten am Dienstagmittag in der Nordstadt nur ein Bürgergespräch. Dann kamen zwei Männer hinzu, die sich beleidigten und eine Auseinandersetzung begannen. Die Polizisten trennten die Streithähne und nahmen sie letztlich fest. Da meinte auch ein 18-Jähriger, sich noch einmischen zu müssen.mehr...

Gratis-Konzert des Schlagersängers

Jürgen Drews singt Samstag in der Thier-Galerie

DORTMUND Es gibt mal wieder Promi-Besuch in der Thier-Galerie: Schlager- und Ballermann-Sänger Jürgen Drews ist am Samstag (21.10.) für ein Stündchen zu Gast in Dortmunds großem Einkaufscenter in der City. Der selbsternannte "König von Mallorca" kommt aus einem bestimmten Grund.mehr...