Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Singerhoffstraße

Mehrere Explosionen in Hombrucher Mehrfamilienhaus

HOMBRUCH Alarm in Hombruch: Zu mehreren kleinen Explosionen kam es am Samstagabend in einem Mehrfamilienhaus an der Singerhoffstraße in Hombruch. Dabei wurde ein 28-jähriger Anwohner leicht verletzt. Auslöser waren Gaskartuschen, die möglicherweise zur Bearbeitung von Drogen dienten. Die Polizei ermittelt und nahm den 28-Jährigen fest.

Wie die Feuerwehr in einer Pressemitteilung schreibt, ging am Samstagabend gegen kurz vor 18 Uhr der Notruf über ein Mobiltelefon bei der Dortmunder Feuerwehr ein. Aus einem Haus an der Singerhoffstraße drang Rauch aus dem dritten Ober- und Dachgeschoss, so dass die ersten Einsatzkräfte einen Dachstuhlbrand vermuteten.

Im Laufe der eingeleiteten Löschmaßnahmen stellte sich aber heraus, dass es nur noch kleinere Brandnester in der Wohnung gab und die Dachkonstruktion unversehrt geblieben ist.  Während der Verpuffungen befand sich der 28-jährige Bewohner noch in seiner Wohnung.

Keine tragenden Teile beschädigt

Durch die freigesetzte Energie zog er sich dabei aber glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Mehrere Bewohner nahmen die Erschütterungen im Haus war, jedoch wurden keine tragenden Teile des Gebäudes beschädigt. Die Standsicherheit wurde durch Baufachberater der Feuerwehr und des THW kontrolliert, ohne eine Beeinträchtigung der Konstruktion festzustellen.

Marihuana-Plantage?

Feuerwehr und Polizei erhielten am Brandort Hinweise darauf, dass in der betroffenen Wohnung eine Marihuana-Plantage zu finden sei. Darüber hinaus, so die eigenen Angaben des Wohnungsinhabers, habe er eine Vielzahl gefüllter und bereits geleerter Feuerzeuggaskartuschen.

Diese und weitere Utensilien könnte der Mann zur Veredelung und Weiterverarbeitung des Marihuanas benötigt haben, um einen höheren Ertrag aus den Pflanzen zu erzielen. Weitere Einzelheiten sollen hier nicht aufgeführt werden. Nicht auszuschließen ist demnach, dass die Weiterverarbeitung der Drogen nach dem derzeitigen Ermittlungsstand zu einer Verpuffung und dem anschließenden Brand geführt hat. Die Wohnung des Tatverdächtigen ist nicht mehr bewohnbar.

Der Mann wurde festgenommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rettung aus Bochum

Höchstener Kater saß tagelang im Baum fest

HÖCHSTEN Drei Tage lang saß der Kater Samu in Höchsten in einer Baumkrone fest. Trotz liebevoller Lockversuche kam der ängstliche Kater nicht mehr herunter und musste am Samstag schließlich von Baumkletterern aus Bochum gerettet werden, weil die Leiter der Feuerwehr nicht ausreichte.mehr...

Menglinghauser Straße

Autofahrer prallt gegen Baum - schwer verletzt

MENGLINGHAUSEN An der Menglinghauser Straße musste die Feuerwehr am Sonntagabend einen Autofahrer aus seinem Fahrzeug befreien. Der Mann war aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Feuerwehr trennte das Dach des Wagens ab, um ihn zu befreien. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.mehr...

Stargast Tim Toupet

Ballermann-Stimmung beim Hombrucher Straßenfest

HOMBRUCH Beim 38. Straßenfest machte Hombruch kollektiv den „Flieger“: Stargast Tim Toupet heizte seinen Fans in Ballermann-Manier auf dem Marktplatz ein. Zuvor hatten zwei Dortmunder Gruppen für das Warm-up gesorgt: die Gruppe Birdie und die Evil Flames mit ihrer Feuershow.mehr...

Umbau läuft

Dustmann plant neues Kaufhaus mit Luxus-Marken

HOMBRUCH Im April schloss das Kaufhaus Dustmann in Hombruch für den Umbau. In einem Jahr soll es mit völlig neuem Konzept weitergehen, das mit Premium-Marken mehr zahlungskräftige Kunden ansprechen dürfte. Was genau in dem künftigen "Lifestyle-Store" verkauft wird, ist noch ein Geheimnis. Einige Namen machen aber schon die Runde.mehr...

22-Jährige aus Auto befreit

Autos kollidieren an B1-Abfahrt - Verletzte in Spezialklinik

APLERBECK Bei einem schweren Unfall in Aplerbeck sind am Freitagnachmittag zwei Autofahrer verletzt worden. Ihre Wagen prallten an der B1-Abfahrt auf der Leni-Rommel-Straße zusammen. Dabei wurde eine 22-jährige Frau in ihrem Wagen eingeklemmt und musste mit hydraulischem Gerät befreit werden.mehr...

Weißdornweg

Anwohner ärgern sich über plötzliches Parkverbot

HOMBRUCH Enge Straßen, viele Autos, wenige Parkplätze. Das Phänomen ist überall in der Stadt bekannt. Besonders in Wohnvierteln, die zu einer Zeit entstanden, als ein Auto noch ein Luxusartikel für Privilegierte war. Als sich diese Zeiten änderten, arrangierte man sich mit dem Problem, indem man halbseitig auf dem Bürgersteig parkte. So auch am Weißdornweg. Dort schreitet das Ordnungsamt nun ein - sehr zum Frust der Anwohner.mehr...