Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Konzerthalle auf Phoenix-West

Phoenixhalle bekommt Genehmigung erst kurz vor erstem Konzert

HÖRDE Das war eine Punktlandung: Nur wenige Stunden vor ihrer Eröffnung am Donnerstagabend durch die Band SDP hat die Phoenixhalle die letzte Genehmigung für den Konzertbetrieb bekommen. Rund um den ersten Konzertabend gibt es eine besondere Kontrolle.

Phoenixhalle bekommt Genehmigung erst kurz vor erstem Konzert

In der Phoenixhalle steigt am Donnerstagabend das erste Konzert. Foto: Dieter Menne

Am Mittwoch hatte es die letzte Abnahme der technischen Anlagen in der Halle durch das Bauordnungsamt gegeben. Am Donnerstag kam die letzte Bestätigung wenige Stunden vor dem Soundcheck.

Der Konzertbetrieb in der Phoenixhalle kann damit starten. - auch wenn einzelne Teile der Halle noch nicht zu 100 Prozent fertig sind. Das Konzert ist bereits seit Monaten ausverkauft. Die Türen öffneten um 18 Uhr. Timi Hendrix begann um 19 Uhr, SDP sollten ab circa 20.15 Uhr auf der Bühne stehen.

Shuttle-Service für die An- und Abreise der Phoenixhallen-Besucher

Das erste Konzert fast zwei Jahren Umbau ist auch ein Testlauf. Unter anderem geht es um die Frage, wie sich die An- und Abreise der rund 3600 Besucher gestaltet. Über diese Frage gibt es einen Rechtsstreit, der noch nicht abschließend geklärt ist.

Es wird im Verlauf des Abends verschieden Lautstärkemessungen geben, die in die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts NRW in Münster einfließen. Der Hallen-Betreiber hat mit DSW21 einen Shuttle-Service organisiert, der vor allem für den Abreiseverkehr zur Nahverkehrshaltestelle Hörde Bahnhof ab 22 Uhr gedacht ist.

Neue Konzerthalle auf Phoenix-West

Phoenixhalle: Noch viele Fragen vor dem Start

DORTMUND Die Berliner Band SDP wird am 16.11. die ersten Töne in der Phoenixhalle auf dem Phoenix-West-Gelände erklingen lassen. Denn, dass das Konzert stattfindet, bezweifelt niemand, auch wenn es bis dahin vermutlich noch keine richterliche Entscheidung über die Zulässigkeit der Baugenehmigung gibt. Die Frage ist eher, wie es danach weitergeht.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ex-Mitglieder von Room 2012

Das machen die Popstars-Gewinner Tialda und Sascha heute

DORTMUND Tialda van Slogteren und Sascha Salvati waren Gesichter der Generation Castingshow. 2007 haben sie die Show Popstars gewonnen und wurden Teil der Gruppe Room 2012. Heute, zehn Jahre später, hat sich vieles geändert. Ein Gespräch über verfliegenden Ruhm, ihre Wahlheimat Dortmund und Auftritte bei Hochzeiten.mehr...

In der U-Bahn

Jugendliche schlagen Elfjährigen

DORTMUND In Hörde haben zwei unbekannte Jugendliche am Montagnachmittag einen Elfjährigen verfolgt und angegriffen. In der U-Bahn-Station Willem-van-Vloten-Straße schlug einer der Jugendlichen den Jungen, später wollten sie ihm in die Taschen greifen.mehr...

Rechtsstreit um neue Konzerthalle

Lärmgutachten zur Phoenixhalle liegt vor - aber was bedeutet es?

Hörde Sind die neue Phoenixhalle und ihre Besucher zu laut? Zu dieser Frage läuft ein Rechtsstreit zwischen der Stadt Dortmund und einem Anwohner der Konzerthalle auf Phoenix-West. Ein Lärmgutachten sollte Klarheit bringen. Jetzt liegt es vor. Das Problem ist nur: Beide Seiten sehen sich durch seine Ergebnisse bestätigt.mehr...

Fensterscheiben zerbrochen

Unbekannte schießen auf Bus in der Nähe des Phönix-Sees

Hörde Unbekannte haben am Montag nördlich des Phönixsees mit einem unbekannten Gegenstand auf einen Bus geschossen. Dabei zerbrachen zwei Scheiben des Busses. Jetzt sucht die Polizei die Täter. Auch die Tatwaffe gibt noch Rätsel auf.mehr...

Zu hohe Technik-Anforderungen

Fritz Kalkbrenner zieht von der Phoenixhalle ins FZW um

DORTMUND Fritz Kalkbrenner tritt doch nicht in der neuen Phoenixhalle auf Phoenix-West auf. Das Konzert des Elektro-Künstlers am Freitag ist kurzfristig in das FZW verlegt worden. Der Grund überrascht: Die Konzerthalle soll den technischen Anforderungen Kalkbrenners nicht gewachsen sein.mehr...

Aktion im Signal Iduna Park

Sasha über das BVB-Weihnachtssingen: „Es ist mir eine Ehre“

DORTMUND Das BVB-Stadion wird am 17. Dezember zur Konzertbühne. Tausende Dortmunder singen gemeinsam Weihnachtslieder. Mit dabei ist auch Sänger Sasha. Warum er sich darauf freut, was er an Weihnachten mag und warum die BVB-Fans den Papst toppen, hat er im Interview erzählt.mehr...