Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Missbrauch nach Pokalfeier

Prozess gegen vorbestraften Sexualstraftäter erst einmal geplatzt

DORTMUND Am Ende der Pokalsieg-Partynacht Ende Mai in der Dortmunder City soll ein vorbestrafter Sextäter erneut eine Frau missbraucht haben. Angeblich gab sich der 41-Jährige als Mitarbeiter des Ordnungsamts aus, lockte die Frau in sein Auto und begrapschte sie während der Fahrt. Der geplante Prozessauftakt am Landgericht ist am Mittwoch erst einmal geplatzt.

Prozess gegen vorbestraften Sexualstraftäter erst einmal geplatzt

Der Angeklagte beim geplatzten Prozessauftakt am Mittwoch. Foto: Martin von Braunschweig

Gleich mehrere Gründe waren für das Scheitern des Verhandlungsversuchs verantwortlich. Besonders kurios: Die drei Verteidiger des Angeklagten hatten der Akte entnommen, dass ihr Mandant in einem früheren Prozess ausgerechnet von der Kollegin verteidigt worden war, die nun im Prozess die Rechte des mutmaßlichen Opfers vertritt. „Das halten wir für einen Interessenskonflikt“, sagten die Verteidiger – und blickten in das völlig verdutzte Gesicht ihrer Kollegin.

Die nämlich konnte sich weder an das frühere Verfahren noch an den Angeklagten erinnern. Ein Blick in das alte Urteil half ihr dann aber auf die Sprünge. Um eventuellen Schwierigkeiten vorzubeugen, legte sie dann ihr Mandat nieder.

Prozess vertagt wegen fehlender DNA-Untersuchung

Noch entscheidender war jedoch der Umstand, dass die zuständige 36. Strafkammer erst am Montag eine DNA-Untersuchung der Kleidung des mutmaßlichen Opfers in Auftrag gegeben hatte. Das Ergebnis dieses Gutachtens sei natürlich entscheidend für die weitere Verteidigungsstrategie, sagten die Anwälte. Die Richter nickten und legten den neuen ersten Verhandlungstag auf den 11. Dezember fest.

Der Angeklagte hat wegen eines Sexualdeliktes sogar schon viele Jahre in der Sicherungsverwahrung gesessen. Wird er nun erneut schuldig gesprochen, droht ihm erneut die Unterbringung im Maßregelvollzug.

Horror-Fahrt endete in Ennepetal

Nach der Pokalparty-Nacht soll er eine Frau am Friedensplatz in sein Auto gelockt und sexuell belästigt haben, während er mit zeitweise 180 km/h über die Autobahn raste. Die Fahrt endete in Ennepetal. Das Opfer konnte entkommen und erstattete Anzeige.

Sexualdelikt am Hauptbahnhof

Mann fasst Frau in den Schritt

DORTMUND Sie saß auf der Toilette im Dortmunder Hauptbahnhof. Plötzlich öffnete sich die Tür der Kabine. Vor ihr stand ein Mitarbeiter der Anlage – und fasste die 23-Jährige in den Schritt. mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Für 24 Einbrüche verantwortlich

Polizei Dortmund gelingt Schlag gegen Einbrecherbande

Dortmund Die Ermittlungskommission "Luise" hat zugeschlagen: Der Dortmunder Polizei und Staatsanwaltschaft ist ein Schlag gegen eine albanische Einbrecherbande gelungen. Acht Tatverdächtige konnten dingfest gemacht werden. Insgesamt 24 Einbrüche sollen auf ihre Kappe gehen.mehr...

Rückkehr am Samstag

Umbau des Theaters Dortmund liegt im Plan

DORTMUND Das Schauspiel feiert am Samstag (16.12.) eine Premiere in der Innenstadt – zum ersten Mal seit zwei Jahren. Doch wie steht es um den Werkstattumbau insgesamt? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengetragen. mehr...

Architektur-Denkmal

Sonnensegel im Westfalenpark soll gerettet werden

DORTMUND Seit Ende 2012 ist das baulich marode Sonnensegel im Westfalenpark im Dornröschenschlaf. Im nächsten Jahr soll die Holzkonstruktion geweckt – und als wiederhergestelltes Denkmal zu einer Attraktion nicht nur für Dortmunder werden.mehr...

Reinoldikirche

Neonazis spielen die Opferrolle

DORTMUND Mit einer Mahnwache inszenieren sich Dortmunder Neonazis nach ihrer Besetzung der Reinoldikirche als Opfer von Polizeiwillkür und Justiz. Dafür erfinden sie einen Jahrestag. mehr...

Hauptbahnhof

Bahn-Personal in Dortmund muss einstecken können

DORTMUND Fast 1000 Züge und rund 130.000 Kunden am Tag: Der Dortmunder Hauptbahnhof ist für die Deutsche Bahn ein wichtiger Standort. Doch nicht alle Reisenden wollen einfach nur von A nach B fahren. Sie sind auf Randale aus: Bahn-Personal muss mit Gewalt am Arbeitsplatz rechnen.mehr...

Neues BVB-Video

Kinder-MRT holt die Südtribüne ins Klinikum Dortmund

Dortmund Zwanzig Minuten lang still im MRT zu liegen, ist für Kinder eine große Herausforderung. Das Klinikum Dortmund lenkt die kleinen Patienten deshalb mit aufwändigen Filmen ab. Im neuesten von ihnen finden sich die Kinder mitten im Herz des BVB wieder: auf der Südtribüne.mehr...