Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Großeinsatz in Dorstfeld

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

DORSTFELD Großalarm am Hannibal in Dorstfeld: Wegen einer größeren Menge Rauchs ist die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zum riesigen Wohnkomplex ausgerückt. Einen Brand fand die Feuerwehr zwar nicht - aber warm wurde es im Gebäude trotzdem.

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

Im leerstehenden Hannibal hat es Rauch gegeben. Deshalb rückte die Feuerwehr an. Foto: Helmut Kaczmarek

Der Feuerwehr war gegen 1.45 Uhr ein sogenannter Objektalarm gemeldet worden. Das bedeutet für die Feuerwehr: Großeinsatz. Mit mehreren Fahrzeugen rückten die Helfer an. Der sogenannte A-Dienst, der bei Großeinsätzen die vielen Helfer koordinieren soll, wurde gerufen.

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatte in dem derzeit leerstehenden Wohnkomplex eine Rauchentwicklung gemeldet. Nach der Durchsuchung des Gebäudes konnte die Feuerwehr Entwarnung geben. Die Heizung war angesprungen, dadurch hatte sich - ganz normal - Wasserdampf gebildet.

Feuerwehreinsatz Hannibal

Die Feuerwehr ist zu einem Großeinsatz am Hannibal ausgerückt.
Die Feuerwehr ist zu einem Großeinsatz am Hannibal ausgerückt.
Die Feuerwehr ist zu einem Großeinsatz am Hannibal ausgerückt.
Die Feuerwehr ist zu einem Großeinsatz am Hannibal ausgerückt.
Die Feuerwehr ist zu einem Großeinsatz am Hannibal ausgerückt.
Die Feuerwehr ist zu einem Großeinsatz am Hannibal ausgerückt.
Die Feuerwehr ist zu einem Großeinsatz am Hannibal ausgerückt.
Die Feuerwehr ist zu einem Großeinsatz am Hannibal ausgerückt.
Die Feuerwehr ist zu einem Großeinsatz am Hannibal ausgerückt.

Weil der Hannibal als nicht brandsicher gilt, hat die Stadt Dortmund das Gebäude am 21. September aus Sicherheitsgründen räumen lassen. Ein Sicherheitsdienst bewacht den Wohnkomplex.

Dortmund Nach der ersten groben Kostenschätzung für die Räumung des Hannibal-Komplexes geht es für die Stadt um Millionen - Geld, für das sie in Vorleistung getreten ist. Ob die Stadt das Geld je wiedersieht, steht in den Sternen.mehr...

Dortmund Die Stadt hat am Montagmorgen die Schlüsselgewalt über den Wohnkomplex Hannibal II in Dorstfeld an Intown zurückgegeben. Und schon am Nachmittag gab es den ersten Ärger.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Brandmeldeanlage hatte ausgelöst

Feuerwehr rückte am Samstagmorgen zum BVB-Hotel aus

DORTMUND Gegen Bremen waren die Spieler von Borussia Dortmund gefordert – und schon vor dem Spiel am Samstag waren sie in Alarmbereitschaft: Im Mannschaftshotel des BVB, dem l‘Arrivée, löste am Samstagmorgen die Brandmeldeanlage aus. Die Feuerwehr rückte zum Einsatz aus – und beendete diesen schnell wieder. mehr...

Rettungsaktion

Feuerwehr befreit Katze aus misslicher Lage

Scharnhorst Am Freitagmorgen ist die Feuerwehr Scharnhorst zu einer tierischen Rettungsaktion ausgerückt. Eine kleine Katze befand sich im Motorraum eines Autos und konnte sich nicht selbst befreien. Die Rettung gestaltete sich kompliziert. mehr...

Große Rauchentwicklung

Wohnungsbrand in Kirchlinde: Sofa geht in Flammen auf

Kirchlinde In der Machariusstraße in Kirchlinde hat ein brennendes Sofa am Freitagmorgen einen schweren Brand gegeben. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Als das Feuer ausbrach, war der Mieter und sein zweijähriges Kind noch in der Wohnung.mehr...

Samstagmorgen in Dortmund

Frau warnt Nachbarn vor brennender Gastherme

DORTMUND Ein Glück, dass eine Frau in Kirchlinde am Samstagmorgen um kurz nach 5 Uhr mit ihrem Hund Gassi gehen wollte: So bemerkte sie im Flur einen leichten Brandgeruch – die Gastherme im Keller brannte. Die Frau handelte geistesgegenwärtig.mehr...

Schutz vor Terroranschlägen

Wie sicher sind die Beton-Sperren am Weihnachtsmarkt?

Dortmund 2,5 Tonnen schwere Beton-Sperren sollen den Dortmunder Weihnachtsmarkt vor Terroranschlägen schützen. In einem Video auf Youtube ist jedoch zu sehen, wie ein Laster, der Tempo 50 fährt, einen ebenso schweren Betonklotz einfach zur Seite rückt. Wie sicher sind die Dortmunder Sperren also wirklich? Wir haben nachgefragt.mehr...

Neuasseln

Bei Brand vorbildlich reagiert

Neuasseln Weil eine Bewohnerin in Dortmund-Neuasseln schnell und geistesgegenwärtig gehandelt hat, konnte die Feuerwehr größeren Schaden in ihrer Wohnung und im ganzen Haus verhindern.mehr...