Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Schnellkritik

Ray Wilson singt Genesis-Klassiker in der Pauluskirche

DORTMUND Einst beerbte Ray Wilson Phil Collins als Frontmann von Genesis, jetzt ist er wieder mit Band auf Tour. In der eindrucksvollen Kulisse der Pauluskirche spielte der Schotte am Donnerstagabend Songs aus der Genesis-Diskografie. Hier ist unsere Schnellkritik.

Ray Wilson singt Genesis-Klassiker in der Pauluskirche

Ray Wilson, nach Phil Collings einst Sänger der britischen Rocklegende Genesis, spielte die erfolgreichsten Hits der Band unplugged in der Pauluskirche.

Jeder kennt sie, diese Lieder: "Invisible Touch", "Jesus He Knows Me" und "I Can't Dance" laufen noch heute andauernd im Radio. Genesis gehört zu den erfolgreichsten Bands der 80er- und 90er-Jahre, weltweit verkaufte sie über 150 Millionen Alben.

So war das Konzert von Ray Wilson

Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.

Aber nicht nur Peter Gabriel und Phil Collins liehen der Band jahrelang ihre Stimme: Ray Wilson war von 1996 bis 1998 Sänger der Band und auf dem letzten Album "Calling All Stations" zu hören. Mit der "Genesis Classics"-Tour erfüllt sich der Musiker jetzt einen Traum.

So hat es uns gefallen:

Ein Abend mit Ray Wilson und Band bringt solide Rockmusik in jeder Hinsicht - und das auf hohem Niveau. An Schlagzeug, Keyboards, Bass, Akustik- und E-Gitarren, Violine, Saxophon und Querflöte gab sich die Band vielseitig und spielte technisch einwandfrei. Die besondere Atmosphäre der Pauluskirche und wechselnde Beleuchtung gab vor allem instrumentalen Zwischenspielen eine besondere Note. Ein Akustikcover von Phil Collins Hit "In The Air Tonight" ließ Ray Wilson natürlich nicht aus, die Zeile "Oh Lord" sang die voll besetzte Kirche passenderweise laut mit.

So hat es dem Publikum gefallen:

Jutta (54) aus Dortmund: "Er hat einfach eine wunderbare Stimme."Jörg (48) aus Dortmund: "Ein schöner Abend mit viel Nostalgie."Meike (17) aus Dortmund: "Meine Eltern haben schon immer Genesis gehört und Rays Versionen der Songs haben mir sehr gefallen."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Geplante Akademie für digitales Theater

"Wir sollen die Stadt sein, wo der heiße Scheiß gezeigt wird"

Dortmund Dortmund soll Vorreiter für digitales Theater in Deutschland werden: Schauspielchef Kay Voges plant ein Forschungslabor für digitale Techniken für das Theater. "Wir sollen die Stadt sein, wo der heiße Scheiß gezeigt wird", sagt er. Die Stadtverwaltung sieht das offenbar auch so - und sucht bereits ein passendes Gebäude.mehr...

Fotos von der öffentlichen Probe

"Hairspray" in der Oper wird schnell und bunt

DORTMUND Vor 25 Jahren gab Hannes Brock als Zaza im Musical „La cage aux folles“ ein großartiges Debüt im Opernhaus. Die neue Rolle des Kammersängers ist wieder eine Frauenrolle, als Mutter Edna im Musical „Hairspray“. Die Eindrücke von der öffentlichen Probe deuten darauf hin, dass es eine schnelle, bunte Inszenierung wird.mehr...

Open-Air-Kino im Westfalenpark

18.000 Besucher kamen zum "PSD Bank Kino"

DORTMUND Die Organisatoren des "PSD Bank Kinos" im Westfalenpark ziehen eine positive Bilanz der Saison 2017: Rund 18.000 Zuschauer kamen zu den Filmen, die bis Sonntag über einen Monat lang an der Seebühne gezeigt worden waren - bedeutend mehr als im Jahr zuvor.mehr...

25. bis 27. August

Unsere Höhepunkte des Micro-Festivals auf dem Friedensplatz

DORTMUND Das Micro-Festival vom 25. bis 27. August bringt wieder fröhliche Musik, schillerndes Straßentheater und mitreißende Auftritte für Kinder auf den Friedensplatz. Wir versuchen das Unmögliche: die Höhepunkte aufzuzählen aus einem Programm, das nur aus Höhepunkten besteht.mehr...

Elektronische Musik

"Syndicate"-Festival zog 18.000 Menschen nach Dortmund

DORTMUND Zum elften Mal hat am Samstag das bundesweit größte Festival für elektronische Musik in den Westfalenhallen stattgefunden. Nicht einfach nur elektronische Musik - sondern harte elektronische Musik. Solche, die den Fans nicht zu laut und nicht zu schnell sein kann. Wir waren mit der Kamera dabei.mehr...

Freitag am Signal Iduna Park

BVB startet mit großem Familienfest in die Saison

DORTMUND Das Warten hat ein Ende: Am Freitag startet der BVB offiziell in die neue Saison - und das wird von 12 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz A7, direkt vor dem Nordeingang des Signal Iduna Parks, ausgiebig gefeiert. Der Andrang zum schwarzgelben Familienfest wird groß sein. Das hat auch Auswirkungen auf den Verkehr rund ums Stadion.mehr...