Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Reformationstag: "Erleuchtet" in Dortmund

Für die Feier zu 500 Jahren Reformation haben sich die Kirchen etwas Besonderes einfallen lassen. In einer landesweiten Aktion wurden 47 Kirchen in ganz Nordrhein-Westfalen beleuchtet - mit Thesen, Worten, Gedichten und Sätzen, die sich rund um Martin Luther und seinen Thesenanschlag drehten. In Dortmund beteiligten sich 15 Kirchen an dem Projekt.

/
Beteiligt hat sich die Kirche St. Magdalena in Lütgendortmund
Beteiligt hat sich die Kirche St. Magdalena in Lütgendortmund

Foto: Stephan Schütze

Die Bartholomäus-Kirche, ebenfalls in Lütgendortmund.
Die Bartholomäus-Kirche, ebenfalls in Lütgendortmund.

Foto: Stephan Schütze

Zwischen Bartholomäus- und St.-Magdalena-Kirche standen am Dienstag 50 Tische, an denen die Menschen ein ökumenisches Fest feierten.
Zwischen Bartholomäus- und St.-Magdalena-Kirche standen am Dienstag 50 Tische, an denen die Menschen ein ökumenisches Fest feierten.

Foto: Stephan Schütze

Ebenso wie die Alte Kirche in Wellinghofen.
Ebenso wie die Alte Kirche in Wellinghofen.

Foto: Stephan Schütze

Die Georgskirche in Aplerbeck.
Die Georgskirche in Aplerbeck.

Foto: Stephan Schütze

Anzeige
Auch an der Heliand-Kirche am Westfalendamm war viel los.
Auch an der Heliand-Kirche am Westfalendamm war viel los.

Foto: Stephan Schütze

In der Pauluskirche gab es ein Mittelalterfest inklusive Thesenanschlag.
In der Pauluskirche gab es ein Mittelalterfest inklusive Thesenanschlag.

Foto: Stephan Schütze

In der Pauluskirche gab es ein Mittelalterfest inklusive Thesenanschlag.
In der Pauluskirche gab es ein Mittelalterfest inklusive Thesenanschlag.

Foto: Stephan Schütze

"Sucht", hieß es an der Petrikirche in der Dortmunder Innenstadt,...
"Sucht", hieß es an der Petrikirche in der Dortmunder Innenstadt,...

Foto: Stephan Schütze

..."und ihr werdet finden" stand auf der anderen Seite der Fassade der Petrikirche
..."und ihr werdet finden" stand auf der anderen Seite der Fassade der Petrikirche

Foto: Stephan Schütze

Auch die Propsteikirche war hell erleuchtet.
Auch die Propsteikirche war hell erleuchtet.

Foto: Stephan Schütze

An der Reinoldikirche feierten die Menschen nicht nur 500 Jahre Reformation, sondern auch den Hansemarkt.
An der Reinoldikirche feierten die Menschen nicht nur 500 Jahre Reformation, sondern auch den Hansemarkt.

Foto: Stephan Schütze

Die Segenskirche in Eving machte auch mit.
Die Segenskirche in Eving machte auch mit.

Foto: Oliver Schaper

In der Dionysius-Kirche in Kirchderne war es nicht nur außen hell. Innen gab es das Erzähltheater „Von Schwänen, Rosen und Apfelbäumchen“.
In der Dionysius-Kirche in Kirchderne war es nicht nur außen hell. Innen gab es das Erzähltheater „Von Schwänen, Rosen und Apfelbäumchen“.

Foto: Oliver Schaper

In der Dionysius-Kirche in Kirchderne war es nicht nur außen hell. Innen gab es das Erzähltheater „Von Schwänen, Rosen und Apfelbäumchen“.
In der Dionysius-Kirche in Kirchderne war es nicht nur außen hell. Innen gab es das Erzähltheater „Von Schwänen, Rosen und Apfelbäumchen“.

Foto: Oliver Schaper

Die Nicolaikirche an der Lindemannstraße war eine von 15 Kirchen in Dortmund, die sich an der Reformationsaktion beteiligt hat.
Die Nicolaikirche an der Lindemannstraße war eine von 15 Kirchen in Dortmund, die sich an der Reformationsaktion beteiligt hat.

Foto: Stephan Schütze

Die Marienkirche in der Dortmunder City mit einem klaren Statement: "Gemeinde!"
Die Marienkirche in der Dortmunder City mit einem klaren Statement: "Gemeinde!"

Foto: Stephan Schütze

Die Lutherkirche am Lehnertweg in Barop.
Die Lutherkirche am Lehnertweg in Barop.

Foto: Stephan Schütze

Die Luther-Kirche an der Kanzlerstraße in Hörde.
Die Luther-Kirche an der Kanzlerstraße in Hörde.

Foto: Stephan Schütze

Beteiligt hat sich die Kirche St. Magdalena in Lütgendortmund
Die Bartholomäus-Kirche, ebenfalls in Lütgendortmund.
Zwischen Bartholomäus- und St.-Magdalena-Kirche standen am Dienstag 50 Tische, an denen die Menschen ein ökumenisches Fest feierten.
Ebenso wie die Alte Kirche in Wellinghofen.
Die Georgskirche in Aplerbeck.
Auch an der Heliand-Kirche am Westfalendamm war viel los.
In der Pauluskirche gab es ein Mittelalterfest inklusive Thesenanschlag.
In der Pauluskirche gab es ein Mittelalterfest inklusive Thesenanschlag.
"Sucht", hieß es an der Petrikirche in der Dortmunder Innenstadt,...
..."und ihr werdet finden" stand auf der anderen Seite der Fassade der Petrikirche
Auch die Propsteikirche war hell erleuchtet.
An der Reinoldikirche feierten die Menschen nicht nur 500 Jahre Reformation, sondern auch den Hansemarkt.
Die Segenskirche in Eving machte auch mit.
In der Dionysius-Kirche in Kirchderne war es nicht nur außen hell. Innen gab es das Erzähltheater „Von Schwänen, Rosen und Apfelbäumchen“.
In der Dionysius-Kirche in Kirchderne war es nicht nur außen hell. Innen gab es das Erzähltheater „Von Schwänen, Rosen und Apfelbäumchen“.
Die Nicolaikirche an der Lindemannstraße war eine von 15 Kirchen in Dortmund, die sich an der Reformationsaktion beteiligt hat.
Die Marienkirche in der Dortmunder City mit einem klaren Statement: "Gemeinde!"
Die Lutherkirche am Lehnertweg in Barop.
Die Luther-Kirche an der Kanzlerstraße in Hörde.