Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Neues Angebot

So bekommen Sie Dortmunds Top-Nachrichten per WhatsApp

DORTMUND Seit kurzem verschicken wir die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund per WhatsApp. Sie sind noch nicht dabei? Kein Problem - wir nehmen weiterhin Anmeldungen entgegen. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie bei unserem kostenlosen Dienst mitmachen können.

So bekommen Sie Dortmunds Top-Nachrichten per WhatsApp

Ab sofort verschicken wir Dortmunds Top-Nachrichten auch per WhatsApp.

Wichtiger Hinweis:  Die Registrierung dauert teilweise mehrere Tage. Sie erhalten eine Bestätigungsnachricht. Wir bitten um etwas Geduld, das Interesse an dem Angebot ist sehr hoch und wir müssen jede einzelne Anmeldung händisch bestätigen.

Zehntausende Dortmunder nutzen WhatsApp. Wir setzen die beliebte Smartphone-App ab sofort für die Verbreitung von aktuellen Dortmunder Lokalnachrichten ein.

Montags bis freitags versenden wir je nach Nachrichtenlage bis zu drei Dortmunder Lokal-Nachrichten pro Tag. Dabei handelt es sich um aktuelle Top-Nachrichten. Nur in Ausnahmesituationen können es mehr Nachrichten sein. Zusätzlich liefern wir jeden Abend einen kurzen und kompakten Nachrichten-Überblick für Dortmund.

Klar: Sie müssen WhatsApp-Nutzer sein, damit wir Sie mit den aktuellen Top-Nachrichten versorgen können. Unsere WhatsApp-Nachrichten abonnieren Sie in drei einfachen Schritten:

  • Speichern Sie in den Kontakten auf Ihrem Smartphone unsere RN-WhatsApp-Nummer ein: 0151/28167809
  • Schreiben Sie uns eine Nachricht direkt per WhatsApp mit Ihrem vollständigen Namen und dem Text „RN Start“.
  • Nun erhalten Sie aktuelle Top-Nachrichten aus Dortmund, die sie gerne an Freunde, Verwandte und Kollegen weiterleiten können.

Wir freuen uns auf ihr Feedback

Wenn Sie unseren Dienst abbestellen wollen, schicken Sie uns eine WhatsApp-Nachricht mit dem Text „RN Stopp“. Die Daten werden von uns absolut vertraulich behandelt. Sie erhalten keine WhatsApp-Nachrichten von anderen Teilnehmern. Es findet also kein Gruppen-Chat statt.

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie über WhatsApp in Kontakt mit unserer Redaktion treten. Hinweise und Tipps, Fotos und Videos, Lob, Kritik und Anregungen sind herzlich willkommen.

Dienst ist kostenlos

Der WhatsApp-Nachrichtendienst ist gratis. Es fallen nur die regulären Kosten Ihres Telefonanbieters an.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Großeinsatz in Dorstfeld

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

DORSTFELD Großalarm am Hannibal in Dorstfeld: Wegen einer größeren Menge Rauchs ist die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zum riesigen Wohnkomplex ausgerückt. Einen Brand fand die Feuerwehr zwar nicht - aber warm wurde es im Gebäude trotzdem.mehr...

Übersichtskarte

Das wird aus den Ex-Filialen von Sparkasse und Volksbank

Dortmund 17 Filialen der Dortmunder Volksbank und 16 der Sparkasse Dortmund schlossen seit 2016. Gerade in den Stadtteilen gab es die Sorge, die Räumlichkeiten könnten lange leer bleiben. Nun sind einige sinnvolle Nachnutzungen in Sicht. Auf einer interaktiven Karte zeigen wir, was der aktuelle Stand an allen Standorten ist.mehr...

Übersicht

Hier wird in Dortmund geblitzt

DORTMUND Die Dortmunder Polizei und das Dortmunder Ordnungsamt verraten täglich, wo die Geschwindigkeit der Autofahrer kontrolliert wird. Auf unserer Übersichtskarte zeigen wir die Straßen, an denen Polizei und Ordnungsamt blitzen wollen.mehr...

Keine Anwohner betroffen

Bombenfund am Hafen - Blindgänger ist entschärft

DORTMUND Zweiter Bombenfund in drei Tagen: In Huckarde ist am Mittwoch am Rande des Hafens eine 125-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Im Gegensatz zum Bomben-Trio von Lindenhorst am Montag waren diesmal jedoch weder Anwohner noch größere Straßen betroffen. Die Entschärfung lief ohne Probleme.mehr...

Spektakulärer Video-Flug

Fliegen Sie durch Dortmunds Nebeldecke

DORTMUND Dichte Nebelschwaden lagen am Mittwochmorgen über Dortmund. Nur die höchsten Punkte der städtischen Skyline wie der Florianturm ragten aus dem Dunst hervor. In einem kurzen Video nehmen wir Sie mit auf die Reise durch die Nebeldecke - mit einem spektakulären Ende.mehr...

Feuerwerksunglück von Datteln

Gastronom zahlt beinamputiertem Opfer 3000 Euro

DORTMUND/DATTELN Im "Böller-Prozess" gegen einen Gastronom (51) aus Lütgendortmund hat der Angeklagte am Mittwoch finanzielle Wiedergutmachung in Aussicht gestellt. Bereits in den kommenden Tagen will er vorab 3000 Euro an das Hauptopfer überweisen. Der Frau musste nach Querschlägern aus einer Feuerwerksbatterie ein Unterschenkel amputiert werden.mehr...