Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Am Sonntag

Westfalenpark wird zum "Park der offenen Türen"

DORTMUND Freizeitaktivitäten stehen und fallen ja sehr oft mit dem Wetter. Das Wochenende soll richtig schön sonnig und warm werden. Wer Zeit hat, könnte sich am Sonntag auf den Weg zum Westfalenpark machen. Dort ist nämlich von 10 bis 18 Uhr Tag der offenen Tür.

Westfalenpark wird zum "Park der offenen Türen"

Der Westfalenpark im Sommer.

Wir geben eine Übersicht über die Aktivitäten, die Besucher am Sonntag erwartet:

  • Agard Naturschutzhaus: Besucher können sich zu Natur und Garten beraten lassen, Kinder und Erwachsene im Naturschutzhaus „Paper-Pots“ aus Karton und Zeitungspapier basteln. Die Papier-Töpfe dienen zur Pflanzenanzucht.
  • Café an den Wasserbecken: Das Darktown Swingtett spielt von 13 bis 16 Uhr Swing-Jazz à la Benny Goodman. Zur gleichen Zeit unterhält Beppo der Clown nicht nur Kinder im und am Restaurant.
  • Freundeskreis Westfalenpark: Der Freundeskreis stellt sich vor und bietet rund um die Galerie Torfhaus unterschiedliche Aktionen an, darunter offenes Malen mit Künstlern, eine Ausstellung der Künstlerin Katja Dalberg und eine Kinder-Aktion zum Gestalten von kreativen Buttons, die mitgenommen werden dürfen.
  • Freunde des Deutschen Rosariums: Sie bieten fachkundige Rosenführungen an: um 11, 14 und 16 Uhr.
  • Alten-Akademie: Um 13 Uhr referiert Günter Schulz über die „Elbphilharmonie“ und um 15 Uhr ist Ursula Vieth-Cheshire mit ihrer Lesung „Heiterkeit in Dur und Moll“ zu erleben.
  • Coffee Angels Lounge: Zu jeder vollen Stunde, 13, 14 und 15 Uhr, zeigt der Barista wie ein perfekter Espresso gelingt.
  • Mondo Mio: In der Ausstellung Nijambo geht es einmal um die ganze Welt. Für Kinder ab sechs Jahren und ihre erwachsene Begleitung.
  • Florianturm: Aufgrund von Sanierungsmaßnahmen ist der Florianturm geschlossen. Das gilt auch für die Aussichtsplattform.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Fall für Faber

Tatort-Team dreht "Tod und Spiele" im Unionviertel

DORTMUND Zurzeit ist das Team des Dortmund-Tatorts wieder in der Stadt unterwegs. Gedreht wird für die zwölfte Folge "Tod und Spiele", unter anderem im Unionviertel. Sie führt die Ermittler um Hauptkommissar Faber in die illegale Kampfsportszene - eine Geschichte, die einen realen Hintergrund haben könnte.mehr...

"Out 4 Fame"-Festival

Diese Rapper kommen am Wochenende in den Revierpark

WISCHLINGEN Die "Crème de la crème" des deutschen und internationalen Hip Hop kommt am Wochenende in den Revierpark Wischlingen - so formulieren es jedenfalls die Organisatoren des "Out 4 Fame" und übertreiben dabei nicht einmal. Wir stellen die großen Namen des Festivals in unserer Foto-Übersicht vor.mehr...

Nach Absage am Mittwoch

Nachholtermin für Guano-Apes-Konzert im FZW steht fest

DORTMUND. Am Mittwoch haben die Guano Apes ihr fast ausverkauftes Konzert im FZW in Dortmund kurzfristig abgesagt. Sängerin Sandra Nasic hatte sich eine Bronchitis eingefangen und konnte nicht singen. Jetzt steht der Nachholtermin für das Konzert fest.mehr...

Beeindruckende Bilder

Dortmunderin siegt bei der Bodypainting-Weltmeisterschaft

DORTMUND Diese Kunst ist vergänglich. Nach einer Dusche ist alles weg. Der nackte Körper ist für Gesine Marwedel die Leinwand. Dabei entstehen fantastische Motive. Beim World Bodypainting-Festival, den Weltmeisterschaften, hat die Dortmunderin jetzt den ersten Preis gewonnen. Wir zeigen ihre Arbeiten und das prämierte Körperbild.mehr...

Open-Air-Kino im Westfalenpark

18.000 Besucher kamen zum "PSD Bank Kino"

DORTMUND Die Organisatoren des "PSD Bank Kinos" im Westfalenpark ziehen eine positive Bilanz der Saison 2017: Rund 18.000 Zuschauer kamen zu den Filmen, die bis Sonntag über einen Monat lang an der Seebühne gezeigt worden waren - bedeutend mehr als im Jahr zuvor.mehr...

Video zu "Ne, is klar"

Rapper "Der Wolf" ist auf der Flucht durch Dortmund

DORTMUND Er lässt sich im Piano wegzaubern, rast im Oldtimer durch die Innenstadt, mogelt sich durch die Passkontrolle am Dortmunder Flughafen: "Der Wolf", Urgestein der Dortmunder Hip-Hop-Szene, hat ein launiges Flucht-Video zu seiner Single "Ne, is klar" gedreht. In den Hauptrollen: seine Heimatstadt - und zwei prominente Mit-Dortmunder.mehr...