Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Willem-van-Vloten-Straße

Zeugen gesucht: Frau an Geldautomat in Hörde beraubt

HÖRDE An einer Sparkasse ist eine 66-jährige Dortmunderin am Mittwochmittag um kurz vor 12 Uhr ihres Geldes beraubt worden, das sie kurz zuvor am Geldautomaten an der Ecke Willem-van-Vloten-Straße/Semerteichstraße abgehoben hatte. Die Polizei fahndet nun nach dem jungen Täter.

Zeugen gesucht: Frau an Geldautomat in Hörde beraubt

Zu einem Raub mit mehreren Verletzten eilte die Polizei am Donnerstagnachmittag nach Scharnhorst.

Wie die Polizei Dortmund erklärte, befanden sich gerade zwei Männer am Geldautomaten, als die 66-Jährige diesen erreichte. Als die Dortmunderin an der Reihe war und gerade ihre Geldscheine aus dem Schlitz des Gerätes zog, entdeckte sie den jungen Mann, der gerade noch vor ihr am Geldautomaten gestanden hatte, direkt neben sich. Der Unbekannte riss an ihrem Portemonnaie und dem frisch gezogenen Geld.

Geistesgegenwärtig hielt die Dortmunderin ihre Wertsachen derart stark fest, dass die drei Geldscheine in ihrer Hand durchrissen und der Räuber von ihr abließ. Der Fremde floh dann über die Semerteichstraße in Richtung Bundessstraße 1 und entkam.

Die Polizei sucht nun nach einem circa 16-Jährigen, der rund 1,60 cm groß sein soll und laut Zeugenaussagen als schmächtig aussehend beschrieben wird. Zur Tatzeit trug er eine Jeanshose und ein graues Sweatshirt oder eine graue Kapuzenjacke.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Dortmunder Kriminalpolizei unter 0231- 132- 7441.

KIRCHHÖRDE Szenen wie in einem Krimi haben sich am Dienstagmorgen an der Hagener Straße abgespielt: Ein unbekannter Mann klingelte an der Haustür eines Rentners und gab sich als Paketbote aus. Im Haus zog der Unbekannte dann direkt eine Waffe.mehr...

BRECHTEN Ein vermummter Mann hat am Montagabend eine Tankstelle an der Evinger Straße überfallen. Er bedrohte den Angestellten mit einer Waffe - und schoss einmal in die Decke. Anschließend flüchtete der Räuber mit seiner Beute. Die Polizei sucht nun Zeugen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Teutonenstraße

Nach der Explosion im März fließt jetzt der Verkehr wieder

HÖRDE Wenn die Normalität eine Nachricht ist, dann ist wirklich etwas passiert. Durch die Teutonenstraße - am 31. März Schauplatz einer absichtlich herbeigeführten Explosion mit einem Todesopfer - fahren wieder Autos. Zum ersten Mal seit fünf Monaten. Doch noch immer hängt ein unsichtbarer Schleier über der Straße.mehr...

Menglinghauser Straße

Autofahrer prallt gegen Baum - schwer verletzt

MENGLINGHAUSEN An der Menglinghauser Straße musste die Feuerwehr am Sonntagabend einen Autofahrer aus seinem Fahrzeug befreien. Der Mann war aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Feuerwehr trennte das Dach des Wagens ab, um ihn zu befreien. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.mehr...

Kontor am Kai

Große Unternehmensberatung zieht an den Phoenix-See

HÖRDE Das Geschäftsgebäude "Kontor am Kai" am Phoenix-See ist noch im Bau. Doch der Hauptmieter steht jetzt schon fest. 8000 von 9239 Quadratmetern Bürofläche wird eine Unternehmensberatung aus Bayern beziehen. Jetzt erfolgte der Spatenstich.mehr...

Gildenstraße

Ehemaliger Stammgast eröffnet Kneipe "Karos Erpel" neu

HÖRDE In Hörde dreht sich das Kneipen-Roulette gerade in hohem Tempo. Gerade noch äußerten viele ihr Bedauern über das Ende von "Karos Erpel" an der Gildenstraße. Jetzt kommt schon wieder neues Leben in die Räume. Aus "Karos Erpel" wird "Markos Erpel", Eröffnung ist am Samstag. Die Geschichte dahinter ist ungewöhnlich.mehr...

Alte Feuerwache

Darum landete ein Hubschrauber in Hörde

HÖRDE Am Freitagnachmittag wurde es plötzlich ziemlich laut am Himmel über Hörde: Ein Rettungshubschrauber ist am Freitagabend an der alten Feuerwache gelandet. Wir haben nachgehört, was da los war.mehr...

Aplerbecker Straße

Schwerverletzte nach Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

NEUASSELN Eine 56-jährige Dortmunderin ist bei einem Unfall auf der Aplerbecker Straße in Neuasseln am Mittwochabend schwer verletzt worden. Ihr Opel Corsa schleuderte nach einem Zusammenprall mit einem VW Golf über die Kreuzung. Der 63-jährige Fahrer des VW war alkoholisiert.mehr...