Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

19-Jähriger schwer verletzt

Zwei Fußgänger auf Zebrastreifen angefahren

NETTE Ein 66-jähriger Autofahrer hat am Donnerstagabend in Nette zwei Fußgänger angefahren. Die beiden Männer gingen über einen Zebrastreifen auf der Mengeder Straße, als das Auto sie beinahe ungebremst anfuhr.

Die beiden jungen Männer (19 und 20) kamen nach Angaben der Polizei mit zum Teil schweren Verletzungen in nahe gelegene Krankenhäuser.

Der 20-Jährige konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen, der 19-Jährige blieb mit schweren Verletzungen dort.

Kreuzung für 40 Minuten gesperrt

Augenzeugen beschreiben den Unfall so: Gegen 18.20 Uhr fuhr der Mann auf der Mengeder Straße in Richtung Norden. Zur gleichen Zeit überquerten die beiden Fußgänger die Straße in Höhe der Dörwerstraße auf einem Zebrastreifen.

Das Auto des 66-Jährigen erfasste die jungen Männer dabei fast ungebremst. Nach dem Unfall sperrte die Polizei die Straßenkreuzung für etwa 40 Minuten.

WESTERFILDE Bei einem Alleinunfall mit seinem Opel-Kleinwagen auf der A45 ist ein 36-Jähriger am Montagabend schwer verletzt worden. Der Mann fuhr in Richtung Frankfurt, als er auf Höhe Westerfilde aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam. Die Autobahn war zunächst voll gesperrt. mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DSW21

Verspätungen bei Bussen und Bahnen in Dortmund häufen sich

DORTMUND Busse und Bahnen der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) sind im Jahr 2017 wohl noch etwas unpünktlicher als in den Vorjahren. Derzeit stecken sie oft im dichten Vorweihnachtsverkehr fest, Bahnen sind fast täglich in Unfälle verwickelt. Und: Es mangelt an der Information der Fahrgäste.mehr...

„Verhältnisse wie im Kreuzviertel“

Brackeler klagen über zu viele parkende Autos von Tedi-Mitarbeitern

Brackel Jürgen und Bärbel Knievel ärgern sich über die Mitarbeiter der Firma Tedi, die die kleinen Straßen um den Welschenacker in Brackel zuparken. Eine Sprecherin der Firma gelobt Besserung.mehr...

Kirchhörder Straße

Großbaustelle gefährdet Händler-Existenzen

Lücklemberg Seit drei Wochen ist die Kirchhörder Straße nur einseitig befahrbar. Autofahrer werden über die Zillestraße, Hagener Straße und Olpketalstraße umgeleitet. Für die lokalen Einzelhändler ist die Situation existenzbedrohlich.mehr...

Festnahme am Theater

Autoknacker „musste einfach“ in BMW einsteigen

DORTMUND „Eigentlich breche ich nicht mehr in Autos ein - aber das war eine Einladung“: Mit dieser ungewöhnlichen Erklärung hat sich ein polizeibekannter Autoknacker gerechtfertigt, als ihn Polizisten in Zivil auf frischer Tat am Theater Dortmund schnappten. Die Beamten beeindruckte das wenig.mehr...

Verdächtiger Anruf

Pfiffiger Rentner lockt falsche Polizisten in die Falle

DORTMUND Falsche Polizisten haben in der vergangenen Woche versucht, einen Rentner zu täuschen und um sein Erspartes zu bringen. Der Mann sollte 100.000 Euro von der Bank abheben und den Betrügern geben. Doch er wurde skeptisch - und schaltete die richtige Polizei ein.mehr...

Positive Bilanz der Polizei

Videoüberwachung an der Brückstraße wird verlängert

DORTMUND Die Polizei will die Videoüberwachung an der Brückstraße um ein Jahr verlängern. Durch die Kameras – so schreibt die Polizei – seien die Straftaten in dem Bereich um fast 50 Prozent gesenkt worden. Auch eine Ausweitung in andere Stadtteile ist in der Diskussion.mehr...