Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Gruppe provozierte

Zwei Jugendliche mit Messer bedroht

APLERBECK Eine Gruppe von etwa sechs bis sieben Jugendlichen hat am Donnerstagabend zwei Jugendliche (16/17) an der Erbpachtstraße in Aplerbeck überfallen. Dabei wurde der 16-Jährige mit einem Messer bedroht. Eine Drohung veranlasste die Angreifer zur Flucht.

Wie die Polizei am Freitag in einer Pressemitteilung schreibt, wurden am Donnerstagabend an der Erbpachtstraße in Aplerbeck zwei Jugendliche (16/17) von einer Gruppe von etwa sechs bis sieben Jugendlichen überfallen. Zunächst provozierte die Gruppe die beiden Dortmunder, plötzlich forderte einer unter Vorhalt eines Messers das Handy des 16-Jährigen. Ein zweiter Tatverdächtiger schubste den 16-Jährigen.

Sein 17-jähriger Begleiter wurde von den weiteren Angreifern auf den Boden gestoßen und getreten. Die Tatverdächtigen versuchten dabei erfolglos, dem 17-Jährigen Handy und Geld zu entreißen. Durch den Lärm der Auseinandersetzungen aufmerksam gewordene Anwohner drohten damit, die Polizei zu verständigen. Daraufhin flüchtete die Tätergruppe ohne Beute in unbekannte Richtung.

Die beiden Jugendlichen verletzten sich bei der Tat leicht.

Täterbeschreibung:

  • Laut Zeugenangaben waren die Tatverdächtigen zwischen 1,65m und 1,80m groß und zwischen 16 bis 18 Jahren alt.
  • Sie sollen dunkle Bekleidung getragen haben. 

Hinweise an die Polizei unter Telefon (0231/1327441).

 

KÖRNE Ein Taxifahrer ist am Freitagabend Opfer eines Überfalls geworden. Zuerst sah es für den 26-jährigen Dortmunder wie eine ganz normale Fahrt von der Reinoldikirche nach Körne aus. Doch als er am Ziel ankam, zog sein Fahrgast nicht sein Portemonnaie, sondern ein Messer.mehr...

Lange Straße/Heinrich-Schmitz-Platz

Brutaler Raubüberfall am Westpark - Zeugen gesucht

DORTMUND Vier Männer haben am Donnerstag (23.3.) einen Mann am Westpark ausgeraubt, geschlagen und getreten. Das teilte die Polizei erst jetzt mit. Die Räuber flüchteten. Bei der Tat hat offenbar eine neue Bekanntschaft des späteren Opfers eine Rolle gespielt haben.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Echtes Dorfgefühl

So präsentierte sich Aplerbeck beim Apfelmarkt

APLERBECK Erneut präsentierten sich beim Aplerbecker Apfelmarkt rund um das historische Amtshaus, das Wasserschloss Haus Rodenberg und seine Insel und auf der Köln-Berliner-Straße viele Vereine, Institutionen und Gewerbetreibende sowie der Bauernmarkt. Wir haben Fotos gemacht.mehr...

Marsbruchstraße

Diese Schiene ist eine Sturzfalle für Radfahrer

APLERBECK Ist der Übergang der Schienen der U 47 auf die Fahrbahn an der Marsbruchstraße ein Unfallschwerpunkt? Zahlreiche Radfahrer sagen eindeutig ja - und berichten von gefährlichen Situationen, Stürzen und sogar Knochenbrüchen.mehr...

Zweitägiges Stadtteilfest

Das erwartet Sie beim Aplerbecker Apfelmarkt

APLERBECK Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum größten Fest des Stadtbezirks Aplerbeck. Wie auch in den Vorjahren steht das erste September-Wochenende (2. und 3.9.) ganz im Zeichen des Apfels. Wir zeigen, was die Besucher erwartet.mehr...

Eigenes Modelabel

Dreifache Mutter designt Taschen aus Applebeach

APLERBECK Sie ist Mutter von drei Kindern und Gründerin eines eigenen Modelabels: Die Aplerbeckerin Dagmar Knappkötter-Esch (52) stellt unter dem Namen "Applebeach" Taschen aus waschbarem Papier her - mit Dortmund-Motiven. Nun stellt sie ihre Produkte das erste Mal einer breiteren Öffentlichkeit vor.mehr...

22-Jährige aus Auto befreit

Autos kollidieren an B1-Abfahrt - Verletzte in Spezialklinik

APLERBECK Bei einem schweren Unfall in Aplerbeck sind am Freitagnachmittag zwei Autofahrer verletzt worden. Ihre Wagen prallten an der B1-Abfahrt auf der Leni-Rommel-Straße zusammen. Dabei wurde eine 22-jährige Frau in ihrem Wagen eingeklemmt und musste mit hydraulischem Gerät befreit werden.mehr...

Bürger beschweren sich

Stadtpark in Hörde versinkt im Schmutz

HÖRDE Es könnte so schön sein: Der Stadtpark, die Grünfläche zwischen Stiftskirche und Hörder Bahnhofstraße, ist ein kleiner Rückzugsort mitten in der Stadt, mit Spielplatz und Bänken. Doch dort ist es nicht schön, sondern schmutzig.mehr...