Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Organisierte Kriminalität

Zwei mutmaßliche Menschenhändler nach Durchsuchungen in Haft

Dortmund/Oberhausen Zwei Nigerianer, denen organisierter Menschenhandel vorgeworfen wird, befinden sich seit Donnerstag in Haft. Sie wurden bei Durchsuchungen in Dortmund, Essen und Mülheim am Mittwoch festgenommen. Neben den beiden Hauptverdächtigen hat die Polizei noch vier weitere Menschen festgenommen.

Zwei mutmaßliche Menschenhändler nach Durchsuchungen in Haft

Symbolbild. Foto: Jochen Tack / Polizei

Monatelange Ermittlungen des Oberhausener Kommissariats für Organisierte Kriminalität haben am Mittwoch (8. 11.) zu sechs Festnahmen geführt. Bei Durchsuchungen von Gebäuden in Dortmund, Essen und Mülheim konnte die Polizei ein Pärchen aus Nigeria festnehmen. Beide werden des organisierten Menschenhandels verdächtigt.

Am Donnerstag (9. 11.) wurden die 32-jährige Frau und der 25-jährige Mann dem Haftrichter vorgeführt und in Haft genommen.

Neben den beiden Hauptverdächtigen wurden vier weitere Menschen festgenommen: Einer 41-jährigen Frau und einem 23-jährigen Mann werden jeweils Tatbeteiligungen vorgeworfen. Außerdem wurden ein 19-Jähriger und ein 26-Jähriger wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz festgenommen. Auch die vier weiteren Verhafteten stammen aus Nigeria.

Die beiden Hauptverdächtigen sollen gezielt in Afrika Frauen angeworben und über Italien in das Ruhrgebiet geschleust haben. Hier sollen sie die jungen Frauen dann zur Prostitution gezwungen haben. Dabei sollen sie sie mittels des in Afrika weit verbreiteten Glaubens an Geister und Hexerei unter Druck gesetzt haben.

Weitere Informationen gibt die Polizei zur Zeit wegen der laufenden Ermittlungen nicht bekannt. Zuständig ist die Staatsanwaltschaft Duisburg.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Revierderby

Anreise, Parkplätze, Stadioneingänge - alle Fan-Infos zu BVB gegen Schalke

DORTMUND Der BVB braucht dringend einen Sieg – und empfängt just am Samstag (25.11.) Schalke. Für den Weg zum Stadion gelten beim Revierderby wie immer spezielle Anreise-Regeln für BVB- und Schalke-Fans. In jedem Fall sollten Besucher sich früh auf den Weg machen. Eine Übersicht mit allem Wissenswerten für Fans.mehr...

Einsatz am Burgwall

Nach gefährlicher Körperverletzung: Polizei fahndet nach Tatverdächtigen

DORTMUND Großeinsatz der Polizei am Wallring: Zwei Menschen sind bei einer Auseinandersetzung am Alten Burgwall verletzt worden, die Ermittler fahnden aktuell nach den flüchtigen Tatverdächtigen. Für alle Verkehrsteilnehmer kam es deshalb anfangs zu Verkehrsbeeinträchtigungen.mehr...

Antiquitätengeschaft an Hoher Straße

Einbrecher mit Beute und blutigen Händen gefasst

DORTMUND Kurz nach einem Einbruch in ein Antiquitätengeschäft an der Hohen Straße hat die Polizei Dortmund in der Nacht zu Mittwoch einen Tatverdächtigen gefasst. Verraten hatte der 30-Jährige sich selbst: Seine Taschen waren voller Beute, seine Hände voller Blut. mehr...

Mann meldete sich bei Polizei

Kinder angelockt? Verdacht gegen Cabrio-Fahrer vom Tisch

LICHTENDORF Die Polizei Dortmund fahndete am Dienstag nach einem Mann, der aus einem hellblauen Cabriolet heraus zwei Kinder angesprochen haben soll. Jetzt hat sich der Mann bei den Ermittlern gemeldet – schuldig ist er aber nicht. mehr...

Polizei in Dortmund

Falsche Heizungstechniker stehlen Schmuck einer 82-jährigen Dortmunderin

KIRCHLINDE Trickdiebstahl in Kirchlinde: Zwei Männer haben sich am Dienstag Zutritt zum Haus einer 82-jährigen Dortmunderin verschafft – getarnt als Heizungstechniker. Einmal drin, ließen sie jede Menge Schmuck der alten Dame mitgehen.mehr...

Bildungsschecks für Kitas und Schulen

Medienhaus Lensing Hilfswerk vergibt 30.000 Euro

DORTMUND Wenn die Brechtener Grundschüler bald einen Wetterballon in die Stratosphäre schicken, tun sie dies mit Hilfe des Medienhaus Lensing Hilfswerks. Die jährlichen Bildungsschecks fördern Projekte an Kindergärten und Schulen mit insgesamt 30.000 Euro. Wer sonst zu den Gewinnern zählt, lesen Sie hier.mehr...