Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Union, Grüne und FDP

Das sagen die Halterner Parteichefs zum Jamaika-Aus

HALTERN Die Koalitionsverhandlungen zwischen CDU/CSU, FDP und den Grünen sind gescheitert. Es wird kein Jamaika-Bündnis geben. Die Halterner Vertreter der beteiligten Parteien haben dazu verschiedene Meinungen. Hier lesen Sie auch, was die Parteichefs über Neuwahlen denken.

Das sagen die Halterner Parteichefs zum Jamaika-Aus

Hendrik Griesbach (CDU), Marlies Wesseler (Grüne) und Torsten Dederichs (FDP). Foto: Fotos: Archiv

Man habe kurz vor der Wahl noch die zehn Trendwenden beschlossen, sagt Torsten Dederichs, der Vorsitzende des FDP-Stadtverbandes Haltern am See. „Natürlich war uns klar, dass man mit elf Prozent der Stimmen nicht alles umsetzen kann, aber wenn wir gar nichts davon erreichen können, ist es besser das Gespräch abzubrechen“, sagt Dederichs. Natürlich sei das jetzt eine doofe Lage, aber „wir wollten nicht, dass alle sagen ‚Jetzt sind sie wieder eingeknickt‘“.

Ihm sei bewusst, dass viele die Partei deswegen kritisieren werden. „Natürlich werden einige uns jetzt den Schwarzen Peter zuschieben uns sagen, wir seien nicht patriotisch. Aber es zeugt doch auch von Verantwortung, wenn man sagt, dass man lieber gar nicht regiert, anstatt es falsch zu machen. Die Halterner FDP steht voll hinter der Entscheidung.“

HALTERN Das typische Stadtratsmitglied ist in NRW mehr als 55 Jahre alt, männlich und hoch gebildet. Das geht aus einem Gutachten für das Kommunalministerium des Landes hervor. Daraufhin haben wir diese Daten mit Blick auf den Halterner Stadtrat überprüft.mehr...

Angst vor einer Neuwahl hat Dederichs nicht. „Bevor es zu Neuwahlen kommt, kann noch so viel passieren. Merkel könnte zurücktreten oder die SPD sich doch verhandlungsbereit zeigen.“ Sollte es aber doch dazu kommen, ist der Stadtverbandsvorsitzende bereit. „Dann ziehen wir noch mal in den Wahlkampf, das konnten wir dieses Jahr ja schon zweimal üben.“

Ganz anderer Meinung ist die Ortsverbandsvorsitzende der Grünen, Marlies Wesseler. „Ich persönlich bin sehr enttäuscht und glaube, dass sich einige der Verhandlungspartner dem Ernst der Lage nicht bewusst waren.“ Die Chance, Deutschland eine zukunftsorientierte Richtung zu geben, sei vertan worden.

Haltern Kämmerer Dirk Meussen stellte dem Rat am Donnerstag den Haushaltsentwurf 2018 vor. Erstmalig seit 24 Jahren erwartet die Verwaltung einen leichten Überschuss. Die Lage bleibt aber weiterhin ernst.mehr...

Die Grünen hätten bei den Verhandlungen noch den besten Job gemacht. Die FDP kritisiert Wesseler dagegen: „Ich verstehe nicht, warum die FDP jetzt einfach die Flinte ins Korn geworfen hat.“ Sie habe das Gefühl, dass alle anderen Beteiligten „überrumpelt wurden“. Möglichen Neuwahlen steht die Grünen-Politikerin nicht so optimistisch gegenüber wie FDP-Mann Dederichs. „Ich glaube, dass eine erneute Wahl keine hohe Wahlbeteiligung hätte, da die Bürger den Macht- und Wahlkämpfen überdrüssig sind.“ Von Neuwahlen würden dann vor allem die rechtspopulistischen Parteien profitieren.

Hendrik Griesbach, der Stadtverbandsvorsitzende der CDU Haltern bedauert das Aus der Sondierungsgespräche. Nach außen habe es so gewirkt, als sei bei den relevanten Themen eine Einigung erreicht worden. „Natürlich wäre die Jamaika-Koalition für mich und auch die CDU insgesamt keine Wunschkoalition gewesen.“ Allerdings müsse man den Handlungsauftrag der Wähler akzeptieren und das Beste daraus machen. Die genauen Hintergründe wolle man in den kommenden Wochen klären.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Offene Ganztagsschule

Staatssekretär spricht im Halterner Rathaus über OGS

Haltern Am 20. Dezember wird das Thema Offene Ganztagsschule in Haltern verhandelt. Staatssekretär Mathias Richter (FDP) hat lange nicht auf Schreiben der Elterninitiative reagiert, jetzt stellt er sich den Fragen. Die Eltern wollen vor allem wissen: Wird die OGS unter der neuen Landesregierung flexibler?mehr...

Unter 800 Bewerbern der Erste

André Rohlf ist Deutschlands bester Truck-Techniker

Haltern André Rohlf, Kfz-Mechanikermeister aus Haltern-Lavesum, belegt den ersten Platz im bundesweiten Wettbewerb vor Hunderten Mitstreitern. Auch zwei seiner Kollegen schneiden hervorragend ab. Über diesen Erfolg freuen sich mehr als nur die drei Absolventen. mehr...

Öffnungszeiten

Diese Halterner Supermärkte sind Heiligabend geöffnet

HALTERN Die letzten Weihnachtseinkäufe kann man in Haltern in diesem Jahr noch mittags an Heiligabend tätigen - obwohl der 24. Dezember ein Sonntag ist. Zwei Halterner Geschäfte wollen öffnen, viele andere nicht. Bei einem Unternehmen gibt man eine Woche vor dem Fest noch keine Auskunft.mehr...

Familien gehen leer aus

Zu wenig Kita-Plätze: Stadt Haltern bittet um Geduld

HALTERN 1262 Halterner Kinder haben einen Betreuungsplatz in einer Kita oder in der Kindertagespflege, ab Sommer stockt die Stadt auf 1300 Plätze auf. Im Landesvergleich steht Haltern mit einer Versorgungsquote von 64 Prozent damit relativ gut da. Kristin Frentrop und anderen Eltern hilft das wenig.mehr...

Flaesheimer Damm

35.000 Euro Schaden nach Unfall in Haltern

FLAESHEIM Einmal kurz nicht aufgepasst und schon gibt‘s riesigen Schaden: Beim Abbiegen sind am Dienstagabend zwei Autos in Flaesheim zusammengestoßen. Ein junger Mann kam ins Krankenhaus, die Polizei schätzt den Sachschaden auf 35.000 Euro.mehr...

Nach Schneefällen

Lippeverband erwartet Hochwasser bei Haltern

HALTERN Jetzt sieht es an der Lippe tatsächlich nach Hochwasser aus: Nach den ergiebigen Schneefällen vom Wochenende und angesichts der aktuellen und der noch kommenden Niederschläge wurde am Pegel Dorsten Montagnachmittag die erste Hochwasser-Warnstufe überschritten.mehr...