Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Am Schloss Sythen

Der Sythener Krippenweg ist einen Besuch wert

Sythen Der Krippenweg auf dem Sythener Schlossgelände lädt die Besucher zum Innehalten und Nachdenken ein. Die Geschichte von Maria und Josef wird hier kreativ in Szene gesetzt.

Der Sythener Krippenweg ist einen Besuch wert

Ein Doko-Damenkränzchen steuerte eine Krippe aus Spielkarten bei. Foto: Foto: Silvia Wiethoff

70 Krippen von der Miniaturausgabe bis zur meterhohen Variante sind am Schloss Sythen ausgestellt. Wilhelm Haverkamp, Vorsitzender des Fördervereins Schloss Sythen, eröffnete den Krippenweg am Sonntagnachmittag. Er bedankte sich bei den Organisatoren Bärbel und Hermann Farwick, bei der Rentnerband und vielen weiteren freiwilligen Helfern für tatkräftige Unterstützung. Musikalisch stimmungsvoll begleitet wurde die Veranstaltung, die leider unter der feucht-kalten Witterung litt, vom Posaunenchor der evangelischen Kirche. Wer sich durchgefroren fühlte, konnte sich zum Glück bei Kaffee und Glühwein wieder aufwärmen.

„Ich bin total glücklich. Es wurden so viele Krippen zur Verfügung gestellt, die eine ganz besondere Ausstrahlung haben“, freute sich Bärbel Farwick, die sich ebenfalls im Förderverein Schloss Sythen engagiert. Am fünften Krippenweg in Sythen hätten sich diesmal nicht nur die Kindergärten, Schulen oder Nachbarschaften beteiligt. Zu den vielen Einzelpersonen, die eine Idee zum Projekt beisteuerten, gehörten auch viele Neubürger. Sie wollen offensichtlich nicht nur im Ortsteil wohnen, sondern sich auch in die Gemeinschaft einbringen.

Stimmungsvoll

Bärbel Farwick führte am Sonntag die ersten Besucher über den Waldweg rund um das Schlossgelände, wo die Krippen nun bis zum 11. Januar für eine ganz besondere Atmosphäre sorgen. Eine ganze Reihe werden durch alte Schätze aus der Vergangenheit geschützt und gleichzeitig dekorativ in Szene gesetzt. So finden sich Figuren in Waschkörben aus Weidenholz wieder, die Bärbel Farwick vom Dachboden holte. An anderer Stelle stehen Maria und Josef in einer Kiste, die aus dem Nachlass von „Tante Hannah“ stammt, die einen Krämerladen im Dorfkern betrieb. Die einmarschierenden Amerikaner hatten darin Maschinenpistolen transportiert, ist überliefert. Jetzt dient das Behältnis einem friedfertigen Zweck. Für Schmunzeln sorgt der Dokoclub „Krippe voll“. Bube, Dame, König sind in ganz neuen Rollen zu bewundern. Ein Besuch des Krippenweges ist lohnenswert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Schneefällen

Lippeverband erwartet Hochwasser bei Haltern

HALTERN Jetzt sieht es an der Lippe tatsächlich nach Hochwasser aus: Nach den ergiebigen Schneefällen vom Wochenende und angesichts der aktuellen und der noch kommenden Niederschläge wurde am Pegel Dorsten Montagnachmittag die erste Hochwasser-Warnstufe überschritten.mehr...

Rekener Straße

Räuber überfällt Lavesumer Tankstelle mit Pistole

Lavesum Bei einem Überfall auf die Tankstelle an der Rekener Straße in Lavesum erbeutete ein junger Mann am Montagabend Bargeld in noch unbekannter Höhe. Er tarnte sich mit einer großen Pilotensonnenbrille. Die Polizei sucht Zeugen.mehr...

Bilderserie

75 der schönsten Schneefotos aus Haltern am See

HALTERN Die verschneite Seestadt am zweiten Advent: Jede Menge Fotos haben wir von unseren Lesern aus dem gesamten Stadtgebiet bekommen. Hier sehen Sie eine Auswahl des Winter-Wunder-Wochenendes.mehr...

Wochenendbilanz

Schnee sorgt für Unfälle und Staus in Haltern

HALTERN Eine kaputte Bahnschranke, vier Unfälle und die Mitarbeiter des Winterdienstes im Dauereinsatz: Der Schnee hat Haltern am See im Griff. Wir haben bei den Behörden nachgehört, welche Auswirkungen das Wetter am Wochenende hatte.mehr...

Positive Entwicklung

In Haltern gibt‘s deutlich weniger Einbrüche als im Vorjahr

HALTERN In der dunklen Winterzeit gibt es erfahrungsgemäß viele Einbrüche. Zuletzt stiegen die Fallzahlen auf Höchstwerte. Doch in diesem Jahr ergibt die Auswertung unserer Redaktion bislang eine erfreuliche Entwicklung. mehr...

Schneefall

Alle Antworten zum Winterdienst in Haltern am See

HALTERN Der Winter ist da: Straßen, Gehwege und Plätze müssen in Haltern von Schnee und Eis geräumt werden. In einer Fotostrecke sammeln wir Ihre schönsten Winterfotos der Stadt. Und im Artikel finden Sie Infos zur Frage, welche Anwohner wann den Schnee räumen müssen.mehr...