Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Umfrage des VRR

In der S9 fühlen sich Fahrgäste am unsichersten

HALTERN Auf keiner Bahnlinie des Verkehrsverbunds VRR fühlen sich die Fahrgäste nachts so unsicher wie auf der S9, die am Bahnhof Haltern am See beginnt und endet. Das hat eine Umfrage des Verbunds ergeben. Die Durchschnittsnote der Fahrgäste ist deutlich schlechter als noch vor einem Jahr. Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen.

In der S9 fühlen sich Fahrgäste am unsichersten

Ein Zug der S9 am Bahnhof Haltern am See.

Der VRR ließ die Fahrgäste Schulnoten zu einzelnen Qualitätsstandards vergeben. Mit einer Durchschnittsnote von 3,08 liegt die S9 auf dem letzten Platz für nächtliche Fahrten. Damit hat sich das Empfinden der Fahrgäste deutlich verschlechtert – vor einem Jahr bekam die Linie noch die Note 2,73. Hier finden Sie den ganzen Bericht.

Allerdings hat die Befragung nicht verschiedene Stellen, sondern nur die ganze Linie berücksichtigt, wie VRR-Sprecher Dino Niemann erklärt. Und die ist ziemlich lang: Die Züge fahren von Haltern aus über Gelsenkirchen, Essen und Velbert bis nach Wuppertal. Unter allen abgefragten Linien ist auffällig, wie unterschiedlich das Empfinden je nach Tageszeit ist. Tagsüber geben die Fahrgäste der S9 etwa die Durchschnittsnote 1,87 – damit liegt man exakt auf dem Mittelwert aller S-Bahnen im VRR-Gebiet zwischen Mönchengladbach, Kleve und Dortmund. Dülmen und Lüdinghausen liegen außerhalb des Verkehrsverbunds.

SYTHEN Eine psychische Extremsituation mussten die Reisenden des aus Münster kommenden RE 2 in der Nacht auf den 5. Juni im Bahnhof Sythen durchleiden. Aus der Dunkelheit stürmt plötzlich eine Meute von zehn Maskierten auf den Zug zu. Welche Gedanken schießen einem da durch den Kopf?mehr...

„Das subjektive Sicherheitsempfinden der Fahrgäste wird hauptsächlich durch den Einsatz von Zugbegleitpersonal, aber auch durch das Fahrgastaufkommen, den Fahrzeugtyp und die technische Ausstattung des Fahrzeugs beeinflusst“, heißt es im Sicherheitsbericht.

Über alle S-Bahnen gesehen sind drei von vier gemeldeten Vorfällen Belästigungen. Im Vorjahr waren es noch 93 Prozent. Die Anzahl der gemeldeten „schwerwiegenden Ereignisse“ wie Bedrohungen, Körperverletzungen oder Sexualdelikte ist von 3 auf 6 Prozent aller Vorfälle gestiegen.  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umbau an Bahnhöfen

Deutsche Bahn schlägt Einladung ins Rathaus aus

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

Urteil nicht akzeptiert

Azubi wegen rassistischen Parolen vor Gericht

HALTERN/ESSEN Erst wurde marschiert, dann schlug die Stimmung in offenen Fremdenhass um: Zweieinhalb Jahre nach einer Veranstaltung der Partei „Die Rechte“ beschäftigt der Aufzug noch einmal das Essener Landgericht. Angeklagt ist ein Auszubildender aus Haltern.mehr...

Stärker zu zweit

Überwältigender Empfang für die neuen Pfarrer

HALTERN Sie haben zum Abschied in Münster viele Hände geschüttelt, sie haben Kisten gepackt, sind angekommen, haben ausgepackt, Interviews gegeben, das erste Halterner Fischbrötchen gegessen, zum ersten und letzten Mal Heimatfest inkognito gefeiert – und nun sind sie offiziell die neuen Pfarrer von St. Sixtus: André Pollmann und Michael Ostholthoff erlebten gestern bei ihrer Einführung einen überwältigenden Empfang.mehr...

Zeugen gesucht

Messerangriff nachts am Halterner Marktplatz

HALTERN Blutiger Streit am Halterner Marktplatz: In der Nacht zu Montag beobachtete ein 21-jähriger Halterner, wie junge Männer einen Tisch und einen Stuhl eines Eiscafés wegtrugen. Er verfolgte die Männer, es kam zum Streit. Dabei zog einer der Unbekannten ein Messer.mehr...

Vor dem Bahnhof

Zwei Verletzte nach Unfall mit Linienbus in Haltern

HALTERN Dieser Unfall brachte einige Verzögerungen in den Busverkehr: Bei einem Unfall direkt vor dem Bahnhof Haltern am See sind am Dienstagmittag zwei Frauen verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte einem Linienbus die Vorfahrt genommen - ihre beiden Mitfahrerinnen kamen ins Krankenhaus.mehr...

Rückruf-Aktion für "Piccolini"

Aldi-Salami mit Salmonellen auch in Haltern

MÜNCHEN/DATTELN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die über die Aldi Gesellschaft Datteln auch in Haltern verkauft worden ist.mehr...