Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Auseinandersetzung in der Schänke

Polizei nahm 28-jährigen Halterner nach Schlägerei fest

HALTERN Einen ausgesprochen ruhigen Halloween-Abend verzeichnete die Polizei in ihrem Einsatzbericht. Es gab allerdings um 2.55 Uhr am frühen Mittwochmorgen eine Schlägerei vor der Gaststätte „Schänke“ an der Lippstraße. Dort sollen nach Auskunft der Polizei insgesamt fünf Halterner aneinandergeraten sein.

Polizei nahm 28-jährigen Halterner nach Schlägerei fest

Die Polizei wurde wegen einer Schlägerei in der Nacht zu Mittwoch zur „Schänke“ gerufen. Foto: Jochen Tack / Polizei

Eine 36-jährige Frau gab bei den zur Hilfe gerufenen Polizeibeamten an, ein 28-jähriger Halterner habe sie gegen eine Wand gestoßen. Ein Begleiter der Frau wollte den Mann daraufhin zur Rede stelle. Diesem soll der 28-Jährige daraufhin die Beine weggetreten haben.

Ein weiterer Mann, der die Situation schlichten wollte, bekam laut Polizeisprecher einen Schlag von dem 28-Jährigen ab. Dadurch wurde er an der Unterlippe verletzt.

Platzverweis erteilt

Die Polizisten erteilten dem stark alkoholisierten 28-Jährigen und seiner 24 Jahre alten Begleiterin einen Platzverweis. Diesem kam er aber nicht nach, woraufhin die Beamten den Mann einkassierten und zum Ausnüchtern auf die Polizeiwache in Marl brachten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Die Stadt will mehr Kontrolle

442 Halterner leben auf dem Campingplatz

Haltern Dauercamper leben zwar auf kleinstem Raum, dafür aber meistens günstig und oft auch schön. Aber ist dürfen sie das überhaupt? In Haltern hat die Stadt aber Bedenken und gründet jetzt einen Arbeitskreis.mehr...

11.000 Euro Unfallschaden

Halterner floh vor der Polizei

Haltern Die Heimfahrt endete für einen 51-Jährigen auf der Polizeiwache in Marl. Auf dem Schüttenwall hatte der Halterner zuvor zwei Autos demoliert und war zunächst geflohen. mehr...

17. Bürgerpreis Ehrenamt

Drei glückliche Preisträgerinnen

Haltern Zum 17. Mal zeichnete die Stadt ehrenamtlich aktive Halterner aus. Bürgermeister Bodo Klimpel überreichte den Preis an drei Frauen, die um ihr Wirken nie ein Aufsehen machen: Petra Badur, Gerhild Krüger und Ellengart Grossekemper. „Es ist die erste Auszeichnung meines Lebens“, freute sich „Mama Ellen“, dabei hat sie schon so viel geleistet.mehr...

Plattdeutsche Namen

Luosem, Ranstrop und Holwk sollen auf Halterner Ortsschilder

HALTERN Haltern bliebe Haltern, aber in Lavesum könnte künftig vielleicht auch der plattdeutsche Name Luosem, in Lippramsdorf Ranstrop und in Holtwick Holwk auf den Ortschildern stehen. Der NRW-Landtag beschäftigt sich am Mittwoch mit dem Thema.mehr...

Hochwasser

Lippepegel bei Haltern verdoppelt - Weg im Galenpark überflutet

HALTERN Der Lippepegel steigt nach den anhaltenden Regenfällen weiter: Er wird am Samstag die Fünf-Meter-Marke erreichen. Auch im Stadtgebiet sind erste Auswirkungen des Dauerregens sichtbar. Die Stadt sperrte einen Weg im Galenpark. Am 9. Dezember lag der Lippepegel noch bei 2,50 Meter. Innerhalb weniger Tage hat er sich verdoppelt.mehr...

Antrag der WGH

Halterner Politiker sollen auf Geld verzichten

HALTERN Die Stadtverwaltung muss Geld sparen und alle Ratsfraktionen sollen dabei helfen. Mit einem Antrag will die WGH die Stadtkasse entlasten. So wirklich einig sind sich die Parteien noch nicht, wie sie mit dem Vorschlag umgehen sollen.mehr...