Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Überraschende Erkenntnisse beim Wirtschaftsempfang

/
Das zwanglose Beisammensein macht neben dem Vortrag den Wert des Wirtschaftsgesprächs aus. Foto: Schrief
Das zwanglose Beisammensein macht neben dem Vortrag den Wert des Wirtschaftsgesprächs aus. Foto: Schrief

Austausch nach dem Vortrag: Meinrad Wessel und Stefan Schumacher. Foto: Schrief
Austausch nach dem Vortrag: Meinrad Wessel und Stefan Schumacher. Foto: Schrief

Auch Frauen sind im Wirtschaftsleben Halterns stark und erfolgreich vertreten. Foto: Schrief
Auch Frauen sind im Wirtschaftsleben Halterns stark und erfolgreich vertreten. Foto: Schrief

Es gab auch überraschende Momente: Josef Heddier (v.l.) mit den WGH-Politikern Johannes Föcker, Ludwig Deitermann und Karl-Heinz Boermann. foto: Schrief
Es gab auch überraschende Momente: Josef Heddier (v.l.) mit den WGH-Politikern Johannes Föcker, Ludwig Deitermann und Karl-Heinz Boermann. foto: Schrief

Werner Mertmann tauschte sich mit dem Ehepaar Lambernd aus. Foto: Schrief
Werner Mertmann tauschte sich mit dem Ehepaar Lambernd aus. Foto: Schrief

Anzeige
Für Bodo Janssen geht es darum, Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen jeder einzelne seine Potenziale entfalten kann, um mehr Freude an der Arbeit zu haben. Foto: Schrief
Für Bodo Janssen geht es darum, Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen jeder einzelne seine Potenziale entfalten kann, um mehr Freude an der Arbeit zu haben. Foto: Schrief

Bodo Janssen sagt: "Nur, wer sich selbst führen kann, kann auch andere führen." Foto: Schrief
Bodo Janssen sagt: "Nur, wer sich selbst führen kann, kann auch andere führen." Foto: Schrief

Für Bodo Janssen gehören zu einer guten Mitarbeiter-Führung auch diese drei Dinge: Achtsamkeit, Zuverlässigkeit, Vertrauen. Foto: Schrief
Für Bodo Janssen gehören zu einer guten Mitarbeiter-Führung auch diese drei Dinge: Achtsamkeit, Zuverlässigkeit, Vertrauen. Foto: Schrief

Das Ehepaar Heckmann mit Toddy Geldmann. Foto: Schrief
Das Ehepaar Heckmann mit Toddy Geldmann. Foto: Schrief

Gute Gespräche knüpften sich an den Vortrag von Bodo Janssen an: Wolfram Heidenreich, Annemarie Koop, Bodo Klimpel, Michael David, Helmut Kanter und Gerd Koop. Foto: Schrief
Gute Gespräche knüpften sich an den Vortrag von Bodo Janssen an: Wolfram Heidenreich, Annemarie Koop, Bodo Klimpel, Michael David, Helmut Kanter und Gerd Koop. Foto: Schrief

Gab es hier Neuigkeiten aus Düsseldorf zu berichten: Josef Hovenjürgen (MdL) mit Christian Hovenjürgen und Thomas Gerlach. Foto: Schrief
Gab es hier Neuigkeiten aus Düsseldorf zu berichten: Josef Hovenjürgen (MdL) mit Christian Hovenjürgen und Thomas Gerlach. Foto: Schrief

Bis nach Mitternacht dauerten die guten Gespräche im Foyer des Seehofs an. Foto: Schrief
Bis nach Mitternacht dauerten die guten Gespräche im Foyer des Seehofs an. Foto: Schrief

Günter Irmen mit seiner Tochter und Maria Lichter (Wirtschaftsförderung Stadt Haltern). Foto: Schrief
Günter Irmen mit seiner Tochter und Maria Lichter (Wirtschaftsförderung Stadt Haltern). Foto: Schrief

Nach dem Vortrag entwickelten sich interessante Gespräche. Foto: Schrief
Nach dem Vortrag entwickelten sich interessante Gespräche. Foto: Schrief

Franz Schrief und Maaike Thomas: Gespräch über Parteigrenzen hinweg. Foto: Schrief
Franz Schrief und Maaike Thomas: Gespräch über Parteigrenzen hinweg. Foto: Schrief

Die Familien Anhuth und Zug hatten ihren Spaß an dem Beisammensein nach dem Vortrag.
Die Familien Anhuth und Zug hatten ihren Spaß an dem Beisammensein nach dem Vortrag.

Bürgermeister Bodo Klimpel freute sich über eine neue Rekord-Teilnehmerzahl und beglückwünschte Jochen Heckmann zur Auswahl des Referenten. Foto: Schrief
Bürgermeister Bodo Klimpel freute sich über eine neue Rekord-Teilnehmerzahl und beglückwünschte Jochen Heckmann zur Auswahl des Referenten. Foto: Schrief

So voll war der Saal im Seehof noch nie: 360 Gäste folgten der Einladung zum 18. Wirtschaftsgespräch. Foto: Schrief
So voll war der Saal im Seehof noch nie: 360 Gäste folgten der Einladung zum 18. Wirtschaftsgespräch. Foto: Schrief

Bodo Janssen warb für das Führen von Mitarbeitern mit Sinn und Menschlichkeit. Foto: Schrief
Bodo Janssen warb für das Führen von Mitarbeitern mit Sinn und Menschlichkeit. Foto: Schrief

90 Minuten lang ließen sich die Gäste des Wirtschaftsgesprächs von Bodo Janssens Vortrag fesseln. Foto: Schrief
90 Minuten lang ließen sich die Gäste des Wirtschaftsgesprächs von Bodo Janssens Vortrag fesseln. Foto: Schrief

Jochen Heckmann begrüßte zum Wirtschaftsgespräch 360 Gäste im Seehof. Foto: Schrief
Jochen Heckmann begrüßte zum Wirtschaftsgespräch 360 Gäste im Seehof. Foto: Schrief

Sie sorgten dafür, dass es auch in diesem Jahr wieder ein Wirtschaftsgespräch im Seehof gab:  Christoph Sebbel (Volksbank), Dr. Bernhard Klocke und Carsten Schier (Stadtwerke), Jochen Heckmann (Haltern Aktiv), Jutta Kuhn (Stadtsparkasse), Bodo Jansen als Referent, Bürgermeister Bodo Klimpel, Michael Buttgereit (Gute Botschafter) und Martin Rekewitz (Haltern Aktiv). Foto: Schrief
Sie sorgten dafür, dass es auch in diesem Jahr wieder ein Wirtschaftsgespräch im Seehof gab: Christoph Sebbel (Volksbank), Dr. Bernhard Klocke und Carsten Schier (Stadtwerke), Jochen Heckmann (Haltern Aktiv), Jutta Kuhn (Stadtsparkasse), Bodo Jansen als Referent, Bürgermeister Bodo Klimpel, Michael Buttgereit (Gute Botschafter) und Martin Rekewitz (Haltern Aktiv). Foto: Schrief

Ellen Buttgereit war beeindruckt von Gastredner Bodo Janssen. Foto: Schrief
Ellen Buttgereit war beeindruckt von Gastredner Bodo Janssen. Foto: Schrief

Jochen Heckmann dankte Bodo Janssen für einen ausgezeichneten Vortrag. Als Erinnerung an Haltern überreichte er den von Pfarrer Martin Ahls und Michael David gestalteten Bildband mit Halterner Impressionen und Tee. Foto: Schrief
Jochen Heckmann dankte Bodo Janssen für einen ausgezeichneten Vortrag. Als Erinnerung an Haltern überreichte er den von Pfarrer Martin Ahls und Michael David gestalteten Bildband mit Halterner Impressionen und Tee. Foto: Schrief

Jochen Heckmann, Vorsitzender von Haltern Aktiv, organisierte zum letzten Mal ein Wirtschaftsgespräch. Im kommenden Jahr legt er den Vorsitz in jüngere Hände. Foto: Schrief
Jochen Heckmann, Vorsitzender von Haltern Aktiv, organisierte zum letzten Mal ein Wirtschaftsgespräch. Im kommenden Jahr legt er den Vorsitz in jüngere Hände. Foto: Schrief

Michael Buttgereit kennt Bodo Janssen durch eine enge Zusammenarbeit. Er warb für den Film in der Lichtburg Essen am 22. November mit dem Titel "Die stille Revolution". Haltern Aktiv sponsert eine Busfahrt für alle, die sich Karten gekauft haben. Foto: Schrief
Michael Buttgereit kennt Bodo Janssen durch eine enge Zusammenarbeit. Er warb für den Film in der Lichtburg Essen am 22. November mit dem Titel "Die stille Revolution". Haltern Aktiv sponsert eine Busfahrt für alle, die sich Karten gekauft haben. Foto: Schrief

Jochen Heckmann, Vorsitzender von Haltern Aktiv, und Bürgermeister Bodo Klimpel mit Hotelier Bodo Jansen, der den Vortrag beim Wirtschaftsgespräch hielt. Foto: Schrief
Jochen Heckmann, Vorsitzender von Haltern Aktiv, und Bürgermeister Bodo Klimpel mit Hotelier Bodo Jansen, der den Vortrag beim Wirtschaftsgespräch hielt. Foto: Schrief

Das zwanglose Beisammensein macht neben dem Vortrag den Wert des Wirtschaftsgesprächs aus. Foto: Schrief
Austausch nach dem Vortrag: Meinrad Wessel und Stefan Schumacher. Foto: Schrief
Auch Frauen sind im Wirtschaftsleben Halterns stark und erfolgreich vertreten. Foto: Schrief
Es gab auch überraschende Momente: Josef Heddier (v.l.) mit den WGH-Politikern Johannes Föcker, Ludwig Deitermann und Karl-Heinz Boermann. foto: Schrief
Werner Mertmann tauschte sich mit dem Ehepaar Lambernd aus. Foto: Schrief
Für Bodo Janssen geht es darum, Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen jeder einzelne seine Potenziale entfalten kann, um mehr Freude an der Arbeit zu haben. Foto: Schrief
Bodo Janssen sagt: "Nur, wer sich selbst führen kann, kann auch andere führen." Foto: Schrief
Für Bodo Janssen gehören zu einer guten Mitarbeiter-Führung auch diese drei Dinge: Achtsamkeit, Zuverlässigkeit, Vertrauen. Foto: Schrief
Das Ehepaar Heckmann mit Toddy Geldmann. Foto: Schrief
Gute Gespräche knüpften sich an den Vortrag von Bodo Janssen an: Wolfram Heidenreich, Annemarie Koop, Bodo Klimpel, Michael David, Helmut Kanter und Gerd Koop. Foto: Schrief
Gab es hier Neuigkeiten aus Düsseldorf zu berichten: Josef Hovenjürgen (MdL) mit Christian Hovenjürgen und Thomas Gerlach. Foto: Schrief
Bis nach Mitternacht dauerten die guten Gespräche im Foyer des Seehofs an. Foto: Schrief
Günter Irmen mit seiner Tochter und Maria Lichter (Wirtschaftsförderung Stadt Haltern). Foto: Schrief
Nach dem Vortrag entwickelten sich interessante Gespräche. Foto: Schrief
Franz Schrief und Maaike Thomas: Gespräch über Parteigrenzen hinweg. Foto: Schrief
Die Familien Anhuth und Zug hatten ihren Spaß an dem Beisammensein nach dem Vortrag.
Bürgermeister Bodo Klimpel freute sich über eine neue Rekord-Teilnehmerzahl und beglückwünschte Jochen Heckmann zur Auswahl des Referenten. Foto: Schrief
So voll war der Saal im Seehof noch nie: 360 Gäste folgten der Einladung zum 18. Wirtschaftsgespräch. Foto: Schrief
Bodo Janssen warb für das Führen von Mitarbeitern mit Sinn und Menschlichkeit. Foto: Schrief
90 Minuten lang ließen sich die Gäste des Wirtschaftsgesprächs von Bodo Janssens Vortrag fesseln. Foto: Schrief
Jochen Heckmann begrüßte zum Wirtschaftsgespräch 360 Gäste im Seehof. Foto: Schrief
Sie sorgten dafür, dass es auch in diesem Jahr wieder ein Wirtschaftsgespräch im Seehof gab:  Christoph Sebbel (Volksbank), Dr. Bernhard Klocke und Carsten Schier (Stadtwerke), Jochen Heckmann (Haltern Aktiv), Jutta Kuhn (Stadtsparkasse), Bodo Jansen als Referent, Bürgermeister Bodo Klimpel, Michael Buttgereit (Gute Botschafter) und Martin Rekewitz (Haltern Aktiv). Foto: Schrief
Ellen Buttgereit war beeindruckt von Gastredner Bodo Janssen. Foto: Schrief
Jochen Heckmann dankte Bodo Janssen für einen ausgezeichneten Vortrag. Als Erinnerung an Haltern überreichte er den von Pfarrer Martin Ahls und Michael David gestalteten Bildband mit Halterner Impressionen und Tee. Foto: Schrief
Jochen Heckmann, Vorsitzender von Haltern Aktiv, organisierte zum letzten Mal ein Wirtschaftsgespräch. Im kommenden Jahr legt er den Vorsitz in jüngere Hände. Foto: Schrief
Michael Buttgereit kennt Bodo Janssen durch eine enge Zusammenarbeit. Er warb für den Film in der Lichtburg Essen am 22. November mit dem Titel "Die stille Revolution". Haltern Aktiv sponsert eine Busfahrt für alle, die sich Karten gekauft haben. Foto: Schrief
Jochen Heckmann, Vorsitzender von Haltern Aktiv, und Bürgermeister Bodo Klimpel mit Hotelier Bodo Jansen, der den Vortrag beim Wirtschaftsgespräch hielt. Foto: Schrief