Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Aus 17 Pkw Kraftstoff abgesaugt

HEEK Sie hatten es auf Benzin abgesehen: Unbekannte machten sich nicht ohne Grund in der Nacht zum vergangenen Freitag an den Fahrzeugen zu schaffen, die auf dem Gelände eines Heeker Unternehmens abgestellt waren.

Aus 17 Pkw Kraftstoff abgesaugt

Ein Polizist trägt am Montag (11.04.2011) bei einem Fototermin in Düsseldorf das Wappen des Landes Nordrhein-Westfalen an seiner Uniform. Rechtzeitig vor dem Eurovision Song Contest erhalten die 1800 Polizistinnen und Polizisten in Düsseldorf ihre Blaue Uniform. Foto: Henning Kaiser dpa/lnw +++(c) dpa - Bildfunk+++ Symbolbild Foto: picture alliance / dpa

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten sich die unbekannten Kriminellen für ihr Tun das Areal einer Firma ausgesucht, die an der Straße „Stroot“ liegt. Die Benzin-Diebe gingen ebenso zielstrebig wie konsequent vor: Sie knackten an insgesamt 17 Pkw die Tankverschlüsse, um Sprit aus dem Tank abzusaugen. Jetzt hofft die Polizei darauf, dass die Hinweise von Zeugen sie in ihren Ermittlungen weiterbringen, um die Kraftstoffdiebe aufspüren zu können. Sie bittet, entsprechende Beobachtungen an die Kriminalpolizei in Ahaus weiterzugeben. Die Beamten sind dort erreichbar unter Tel. (02561) 9260.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zwist ums Geld

Heeks Bürgermeister löscht das Feuer

Heek Ein Anruf von Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff bei Heinz-Peter Rump, Leiter der Feuerwehr Heek, hat offenbar die Wogen glätten können.mehr...

Kosten steigen zum Jahreswechsel

Heiraten wird teurer

HEEK. Gebühren für Trauungen steigen. Und auch bei anderen Formalitäten, diedas Standesamt in Heek regelt, müssen Bürger künftig tiefer in die Tasche greifen.mehr...

Überplanmäßige Ausgaben

Feuerwehr sprengt das Budget

Heek Der Schlagabtausch, den sich Jörg Oellerich (CDU) mit Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff zum Ende der Hauptausschusssitzung am Mittwochabend lieferte, hatte es in sich. Dabei ging es bei der Anfrage des CDU-Ausschussmitglieds lediglich um einen Betrag von 80 bis 100 Euromehr...

Diskussion um Nienborger Kirche

Weiter warten auf die Erleuchtung

HEEK Die Umsetzung des Beleuchtungskonzepts für den Burgbereich lässt weiter auf sich warten. Warum das so ist, fragen sich nicht nur die Heeker Politiker.mehr...

Spannendes Kapitel Geschichte:

Hohe Gebühren als Heeker „Rache“

Heek. In der „Abnabelung“ der Burgkapelle von der Kirche in Heek finden sich Ursachen für den alten Zwist zwischen beiden Ortsteilen. Diese Meinung vertrat Historiker Josef Wermert in einen Vortrag über die Nienborger Kirche.mehr...