Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Europawoche 2017

Kreuzschule Heek gewinnt beim landesweiten Wettbewerb

HEEK Die Kreuzschule ist von NRW-Europaminister Franz-Josef Lersch-Mense als eine von 42 Schulen beim landesweiten Wettbewerb zur Europawoche 2017 vom 5. bis 14. Mai ausgezeichnet worden. Die Kreuzschule erhält ein Preisgeld von 2000 Euro.

Kreuzschule Heek gewinnt beim  landesweiten Wettbewerb

Stolz auf die Auszeichnung sind (v.l.) Anna Lena Wittland, Kai Großkopf, Lea Helling, Elisabeth Wiegering, Martina John, Alexander Schrum und Marvin Lammers.

Die Grundschulen aus Nienborg, Heek und Metelen sowie die Partnerschule aus dem niederländischen Aalten wurden eingeladen, bei einem „Markt der Kulturen“ mit Kreuzschülern ein Schulfest zu feiern. Die Mädchen und Jungen stellen kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten aller Mitgliedstaaten an Marktständen vor. Dieses Konzept überzeugte die Jury. „Die Kreuzschüler sind stolz über die Auszeichnung durch den Europaminister und freuen sich auf ihre Europawoche“, so Schulleiterin Martina John. Die Zusammenarbeit an Kunstwerken und Ausstellungsobjekten soll zum Austausch über mögliche europäische Projektideen anregen. Die Schüler sollen Unterrichtsideen zum Thema Europa entwickeln und planen. „Mit dem gewonnenen Wettbewerb ist der Startschuss für mehr Europa an der Kreuzschule gefallen“, heißt es in einer Mitteilung der Sekundarschule.

Medienkompetenz

Minister Lersch-Mense hatte zu dem Wettbewerb gesagt: „Die von der Landesregierung prämierten Projekte behandeln Fragen des digitalen und sozialen Wandels aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Damit fördert die Landesregierung zugleich Medienkompetenz und europapolitisches Engagement der Projektteilnehmer und trägt zur interkulturellen Verständigung bei.“ In diesem Sinne will die Kreuzschule im kommenden Schuljahr das Unterrichtsangebot „Europa – Genau wie du?!“ innerhalb der Ergänzungsstunden unter der Leitung der Lehrer Elisabeth Wiegering und Kai Großkopf, den Koordinatoren des Europatags, dem achten Jahrgang anbieten. Kreuzschüler werden dann mit Schülern europäischer Schulen gemeinsame Projekte über die offizielle Onlineplattform der Europäischen Union „E-Twinning“ entwickeln und umsetzen.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinschaftsprojekt

Kreuzschüler geben Wissen weiter

HEEK Gemeinsam Forschen und von einander lernen – Schüler der Heeker Kreuzschule haben Grundschülern gezeigt, was sie in den naturwissenschaftlichen Fächern erwartet. Es ist nicht die einzige Kooperation der Heeker Schule.mehr...

Zeltgemeinschaft auf Düstermühle-Markt

„Heeker Marktplatz“ aufgebaut

HEEK/LEGDEN. Ein großer Holztisch und moderne Lederstühle laden zum Verweilen ein, während bunte Rasenroboter ihre Runden drehen. Dazu wird den Besuchern ein kühles Bier angeboten. So lässt es sich bei 26 Grad im Zelt der Gruppe „Heeker Marktplatz“ gut aushalten.mehr...

Bischof-Martin-Grundschule

Fahrradcheck für Schüler

Heek Zum Fahrradcheck hatten die Grundschüler alle ihre Räder mitgebracht. Karl-Heinz Dydak und Josef Bellerich prüften die Drahtesel – und wurden fündig.mehr...

Ochtruper Straße

Verkehrsunfall mit zwei Traktoren

HEEK Ein Verkehrsunfall unter Beteiligung von zwei Traktoren hat sich am Dienstagmittag auf der Ochtruper Straße ereignet. An einem der Fahrzeuge war eine Achse gebrochen. Betriebsstoffe liefen aus. Die Landstraße 579 (Ochtruper Straße) blieb bis nachmittags gesperrt.mehr...

Vor-Ort-Service

Gut beraten mit der Verbraucherzentrale in Heek

Heek Fassadendämmung, neue Fenster, Strom vom Solardach und die Heizung mit alternativer Technik: Wer Haus oder Wohnung energetisch sinnvoll sanieren will, verliert sich schnell in einer Fülle von möglichen Maßnahmen, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten und mitunter sogar technischen Empfehlungen, die einander widersprechen.mehr...

Eltern besorgt

Warten auf das Wartehäuschen

HEEK Eigentlich stand das Thema „Wartehäuschen Wext“ gar nicht auf der Tagesordnung, doch kurzerhand nutzte Ratsmitglied Hermann Mers (CDU) die Diskussion über die Zusammenlegung von Haltestellen, um auf das Anliegen von Eltern aus Wext aufmerksam zu machen.mehr...