Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Von Angestellter erkannt

Blöd: Stammkunde wollte Lottogeschäft überfallen

ASCHEBERG Ortskenntnisse können bei einem Überfall hilfreich sein. Als Stammkunde läuft man jedoch Gefahr, erkannt zu werden. Als die Angestellte eines Lottogeschäftes in Ascheberg einen Räuber gezielt ansprach, ergriff der Kriminelle schnell die Flucht.

Die vergangenen Tage brachten der Polizei in Ascheberg viel Arbeit. Höhepunkt war sicherlich ein kurioser Überfall auf ein Lottogeschäft:

Ein Maskierter ergriff am Samstag, 17. Juni, in einem Lottogeschäft an der Bultenstraße eine Kundin und verlangte Bargeld. Die Bedienung erkannte in dem Maskierten aber einen Stammkunden und sprach ihn gezielt an. Daraufhin flüchtete er. Die Polizei erstattete Anzeige.

Zwischen Donnerstag, 15., um 17 Uhr und Samstag, 17. Juni, 9 Uhr hebelten Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Schulstraße in Davensberg auf und flüchteten mit bislang nicht bekanntem Diebesgut.

Freitag, 16. Juni, zerkratzten Unbekannte zwischen 9 und 16.45 Uhr die rechte, hintere Tür eines auf der Steinfurter Straße in Ascheberg geparkten BMW.

An der Biete brachen Unbekannte am frühen Samstag, 17. Juni, gegen 1 Uhr einen Baucontainer auf.

Schließlich meldeten aufmerksame Zeugen der Polizei am Sonntag, 18. Juni, gegen 1 Uhr einen 24-Jährigen aus Telgte, der auf dem Burgwall gegen einen Ford und einen Nissan getreten hat. Polizisten konnten den Mann auf der Herberner Straße aufgreifen.

Zeugen gesucht


Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecke

Peter Hölscher regiert die Ascheberger Schützen

ASCHEBERG Mit dem 185. Schuss hat Peter Hölscher den Vogel beim Schützenfest St. Katharina Berg und Tal Ascheberg und Kolpingfamilie Ascheberg von der Stange geholt - und der Jubel war riesig: Denn der Königsschuss hat für den 55-Jährigen eine ganz besondere, sehr emotionale Bedeutung.mehr...

Vorbereitungen laufen

So wird der Herberner Weihnachtsbasar 2017

HERBERN Die Vorbereitungen für den 42. Weihnachtsbasar in Herbern laufen. Erfreuliche Änderung zu 2016: Nach einem Jahr Pause können sich die Besucher nun wieder auf leckere Reibekuchen freuen. Wir verraten, wie der Termin lautet und was sonst noch geplant ist.mehr...

Mit Fotostrecke

So schön war der Herberner Weihnachtsbasar 2016

HERBERN Heißer Glühwein, selbst gebackene Plätzchen und dazu Weihnachtsmusik – passend zum 1. Advent besuchten am Sonntag zahlreiche Menschen den Weihnachtsbasar auf dem Kirchplatz in Herbern. Wir waren auch dabei und haben eine Fotostrecke mitgebracht.mehr...

Viele Fotos vom Aktionstag

Profilschüler erkundeten den Ascheberger Wald

ASCHEBERG 20 Sechstklässler der Ascheberger Profilschule haben am Montag am Aktionstag der „Natur- und Umweltschutz Akademie NRW“ teilgenommen. Seit 25 Jahren ist der Umweltbus "Lumbricus" als mobile Umweltstation unterwegs, um Kindern die Umwelt und ihre Zusammenhänge näherzubringen. Hier gibt's viele Fotos vom Aktionstag im Ascheberger Wald.mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/ASCHEBERG Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Ascheberg.mehr...