Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

60 Stände

Das bietet der Kartoffelsamstag 2017 in Herbern

HERBERN Am 21. Oktober, parallel zur Sim-Jü in Werne, startet das Herberner Kartoffelfest. Kenner des Dorfes und der Kartoffel wissen längst: Neben Kartoffelgerichten gibt es auch Bier, Cocktails und Aktionen wie Kinderschminken. Dieses Jahr haben sich einige Vereine ein paar besondere Aktionen ausgedacht.

Das bietet der Kartoffelsamstag 2017 in Herbern

Herzlich willkommen zum Herberner Kartoffelfest heißt es am Samstag in Herbern.

Alles für die Knolle: Am Samstag, 21. Oktober, ist Kartoffelsamstag in Herbern. Die örtlichen Vereine, Handwerker und ein bunter Krammarkt sorgen für Kurzweil von 11 bis 18 Uhr auf der Mersch- und auf der Südstraße. Insgesamt 60 Stände locken die Besucher zum Bummeln und Verweilen. Die Geschäfte des Dorfes haben ebenfalls geöffnet.

Die Angebote

Für die Unterhaltung der Kleinsten ist wie jedes Jahr gesorgt: Ein Kinderkarussell auf der Südstraße, eine Hüpfburg auf der Merschstraße sowie verschiedene Stationen wie Kinderschminken beschäftigen die Kinder, während Mama und Papa sich die Herberner Geschäfte und Markstände anschauen.

Für das berühmte Gemeinschaftsgefühl im Dorf sorgen die Herberner Vereine. Bei den Landfrauen teilt ein Kartoffelexperte sein Wissen mit den Besuchern und verrät Tipps und Tricks im Umgang mit der Erdfrucht. Der Männergesangsverein sucht bei der Gaststätte Deitermann neue Mitglieder und unterhält musikalisch.

Der landwirtschaftliche Ortsverein und die Landjugend zeigen den Besuchern, wie Seile gebunden werden und veranstalten ein Quiz: Getreide erraten! Der Heimatverein, der Siedlerbund und der Imkerverein sind ebenfalls mit dabei. Leckere Cocktails bietet der SV Herbern hinter der Skulptur "Frau mit Jück" auf der Talstraße, der MSC sorgt mit einem Bierwagen für herbe Erfrischung in der Merschstraße. Für den kostenlosen Transfer aus Ascheberg und Davensberg sorgt der Bürgerbus-Verein Ascheberg.

Das war das Herberner Kartoffelfest 2016

Ein Tag rund um die Knolle. Viele Besucher strömten zum traditionellen Herberner Kartoffelfest. Auch das Hotel Wolfsjäger bot die leckeren Plätzchen aus dem Erdapfel an.
Ein Tag rund um die Knolle. Die Herberner Bewohner freuen sich über ihr traditionelles Kartoffelfest. Einen aufregenden Flashmob veranstaltete die Musikschule Ascheberg mit ihren Tanzgruppen.
Ute Burghardt von ,,Selbstjemachtes" bot unter anderem Kleidungsstücke für Kinder an.
Köstlicher Duft verbreitete sich vom Stand Kartoffel Plagmaker, wo es frische gemachte Reibeplätzchen gab.
Köstlicher Duft verbreitete sich vom Stand Kartoffel Plagmaker, wo es frische gemachte Reibeplätzchen gab.
Die Big Band ,,B-Sharp" sorgte für schwungvolle Musik.
Die jungen Besucher tobten sich auf der Hüpfburg aus.
Renate Hellenkamp brachte ihre dekorativen Kunstwerke mit.
Einige schwelgten in Erinnerungen: Der Heimatverein hatte Bilder aus dem Archiv mitgebracht.
Das traditionelle Fest war Treffpunkt für Jung und Alt.
Christiane Doerr brachte selbstgemachte Kuscheltiere mit auf den Markt.
Der Stand des Raiffeisenmarktes ließ vor allem Kinderherzen höher schlagen.
Lambert Everwand stellte verschiedene Kartoffelsorten vor und klärte über Krankheiten und Ungeziefer auf.
Erntefrisches Gemüse verkaufte der Stand vom Hof Kraienhemke.
Echte Unikate stellte Corona Reiß her.

Adventskalender-Verkauf

Der Kartoffelsamstag ist auch wieder Start des Verkaufs des Herbern Parat-Adventskalenders. Der Preis beträgt fünf Euro, jeder Kalender hat eine eigene Los-Nummer. Hinter jedem der 24 Türchen verbergen sich vier bis fünf Preise, die an dem entsprechenden Tag verlost werden.

In den Lokalzeitungen und auf Herbern-Parat.net werden täglich die Los-Nummern und die dazu gelosten Preise veröffentlicht. Die Preise stiften die Mitglieder von Herbern Parat und die Gewinner können sie in den jeweiligen Geschäften abholen.

Straßensperrung


Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecke

Peter Hölscher regiert die Ascheberger Schützen

ASCHEBERG Mit dem 185. Schuss hat Peter Hölscher den Vogel beim Schützenfest St. Katharina Berg und Tal Ascheberg und Kolpingfamilie Ascheberg von der Stange geholt - und der Jubel war riesig: Denn der Königsschuss hat für den 55-Jährigen eine ganz besondere, sehr emotionale Bedeutung.mehr...

Vorbereitungen laufen

So wird der Herberner Weihnachtsbasar 2017

HERBERN Die Vorbereitungen für den 42. Weihnachtsbasar in Herbern laufen. Erfreuliche Änderung zu 2016: Nach einem Jahr Pause können sich die Besucher nun wieder auf leckere Reibekuchen freuen. Wir verraten, wie der Termin lautet und was sonst noch geplant ist.mehr...

Mit Fotostrecke

So schön war der Herberner Weihnachtsbasar 2016

HERBERN Heißer Glühwein, selbst gebackene Plätzchen und dazu Weihnachtsmusik – passend zum 1. Advent besuchten am Sonntag zahlreiche Menschen den Weihnachtsbasar auf dem Kirchplatz in Herbern. Wir waren auch dabei und haben eine Fotostrecke mitgebracht.mehr...

Viele Fotos vom Aktionstag

Profilschüler erkundeten den Ascheberger Wald

ASCHEBERG 20 Sechstklässler der Ascheberger Profilschule haben am Montag am Aktionstag der „Natur- und Umweltschutz Akademie NRW“ teilgenommen. Seit 25 Jahren ist der Umweltbus "Lumbricus" als mobile Umweltstation unterwegs, um Kindern die Umwelt und ihre Zusammenhänge näherzubringen. Hier gibt's viele Fotos vom Aktionstag im Ascheberger Wald.mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/ASCHEBERG Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Ascheberg.mehr...