Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Ganz viele Fotos

So gruselig war Halloween in der Region

Dorsten/Schermbeck/Kirchhellen. Achtung, gruselig: In Dorsten, Schermbeck und Kirchhellen war am Dienstag bei den Halloween-Partys wieder einiges los – vor allem das Kunstblut saß locker bei den Gästen der Veranstaltungen. Wir haben uns unter die Monster gemischt und ganz viele Fotos mitgebracht.

So gruselig war Halloween in der Region

Monster, Untote und Gruselfiguren haben Dienstag die Partylandschaft in Dorsten, Schermbeck und Kirchhellen bestimmt. Foto: Ralf Pieper

Gemeinschaftshaus Wulfen

Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert. Partynator Peter Suttrop am DJ-Pult ließ die Vampire, Hexen, Zombies und Serienmörder im Saal tanzen, hüpfen, klatschen und singen. Die Toten erwachten zum Leben und drehten auf. Auf einem zweiten Dancefloor im Nebenraum gab es Musik für die jüngeren Untoten. Der Totentanz dauerte bis in die späte Nacht, den Totgesagte feiern länger.

Halloween in Dorsten, Schermbeck und Kirchhellen

Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, den alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Dracula tanzte mit der irren Krankenschwester, eine Zombie-Nonne küsste Leatherface, die verbrannte Hexe umarmte die tote Braut. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen.
Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, den alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Dracula tanzte mit der irren Krankenschwester, eine Zombie-Nonne küsste Leatherface, die verbrannte Hexe umarmte die tote Braut. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen.
Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, den alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Dracula tanzte mit der irren Krankenschwester, eine Zombie-Nonne küsste Leatherface, die verbrannte Hexe umarmte die tote Braut. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen.
Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, den alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Dracula tanzte mit der irren Krankenschwester, eine Zombie-Nonne küsste Leatherface, die verbrannte Hexe umarmte die tote Braut. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen.
Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, den alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Dracula tanzte mit der irren Krankenschwester, eine Zombie-Nonne küsste Leatherface, die verbrannte Hexe umarmte die tote Braut. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen.
Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, den alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Dracula tanzte mit der irren Krankenschwester, eine Zombie-Nonne küsste Leatherface, die verbrannte Hexe umarmte die tote Braut. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen.
Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, den alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Dracula tanzte mit der irren Krankenschwester, eine Zombie-Nonne küsste Leatherface, die verbrannte Hexe umarmte die tote Braut. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen.
Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, den alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Dracula tanzte mit der irren Krankenschwester, eine Zombie-Nonne küsste Leatherface, die verbrannte Hexe umarmte die tote Braut. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen.
Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, den alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Dracula tanzte mit der irren Krankenschwester, eine Zombie-Nonne küsste Leatherface, die verbrannte Hexe umarmte die tote Braut. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen.
Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, den alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Dracula tanzte mit der irren Krankenschwester, eine Zombie-Nonne küsste Leatherface, die verbrannte Hexe umarmte die tote Braut. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen.
Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, den alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Dracula tanzte mit der irren Krankenschwester, eine Zombie-Nonne küsste Leatherface, die verbrannte Hexe umarmte die tote Braut. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen.
Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, den alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Dracula tanzte mit der irren Krankenschwester, eine Zombie-Nonne küsste Leatherface, die verbrannte Hexe umarmte die tote Braut. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie.
Auch im Ramirez zeigten die Gäste der Halloween-Party die neuesten Trends bei den Kostümen.  Die DJs sorgten für Feierstimmung.
Auch im Ramirez zeigten die Gäste der Halloween-Party die neuesten Trends bei den Kostümen.  Die DJs sorgten für Feierstimmung.
Auch im Ramirez zeigten die Gäste der Halloween-Party die neuesten Trends bei den Kostümen.  Die DJs sorgten für Feierstimmung.
Auch im Ramirez zeigten die Gäste der Halloween-Party die neuesten Trends bei den Kostümen.  Die DJs sorgten für Feierstimmung.
Auch im Ramirez zeigten die Gäste der Halloween-Party die neuesten Trends bei den Kostümen.  Die DJs sorgten für Feierstimmung.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Auch im Ramirez zeigten die Gäste der Halloween-Party die neuesten Trends bei den Kostümen.  Die DJs sorgten für Feierstimmung.
Auch im Ramirez zeigten die Gäste der Halloween-Party die neuesten Trends bei den Kostümen.  Die DJs sorgten für Feierstimmung.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.
Halloween ist nicht nur für junge Leute. Im Gemeinschaftshaus Wulfen feierte ein gemischtes Publikum. Die Untoten ließen nichts anbrennen und zeigten wie das Böse feiert.

Brauhaus in Kirchhellen

Am Dienstagabend waren die Straßen Kirchhellens sicher, denn alle Monster, Zombies und Serienmörder versammelten sich im Brauhaus und feierten ihre große Party. Zweifelsfrei hatten die Gestalten der Nacht großen Spaß mit ihresgleichen. Die DJs von HS-Sound drückten routiniert die richtigen Knöpfe und auf der Tanzfläche ging die Post ab. Mit dabei auch die Monster des Movieparks, die jedes Jahr nach Feierabend zur Halloween-Party ins Brauhaus kommen.

Ramirez in Schermbeck

Auch im Ramirez zeigten die Gäste der Halloween-Party die neuesten Trends bei den Kostümen. Die DJs sorgten für Feierstimmung. Dabei bewiesen die Untoten auf der Tanzfläche viel Rhythmusgefühl. Bis in die späte Nacht wurde getanzt und gefeiert.

Traumfängergalerie in Dorsten

Das Who ist Who der Monster-Szene versammelte sich zum gemeinsamen Feiern in der Traumfängergalerie. Graf Dracula, Frankenstein, Michael Myers, Jason Voorhees, Freddy Krüger und Co. ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und kamen zum Totentanz mit über 600 Gleichgesinnten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auch Nikolaus zu Gast

Advent von Ecke zu Ecke in Grafenwald

Grafenwald Beim Duft von Glühwein, Waffeln und Grillwurst kam auf dem Prozessionsweg am Samstag bei „Ecke zu Ecke“ Weihnachtsstimmung auf. Warum das Straßenfest zu einer festen Tradition in Grafenwald werden soll, lesen Sie bei uns. mehr...

Kirchhellen oft betroffen

Polizei machte Aktionstag gegen Wohnungseinbruch

Kirchhellen Die Polizei hat am Donnerstag einen Aktionstag gegen Wohnungseinbruch in Kirchhellen gemacht. Nicht ohne Grund ausgerechnet in diesem Bottroper Ortsteil. Hier hat es in den letzten Wochen viele Einbrüche gegeben. mehr...

Kellermeister Manns

Kirchhellener Werbeagentur macht Werbung auf Äpfeln

Kirchhellen Auf ungewöhnlichem Untergrund macht eine Firma aus Kirchhellen Werbung. Die Kellermeister Manns GmbH druckt Werbung auf Äpfel, Eier, Tomaten oder Bananen. Wie genau, ist allerdings geheim...mehr...

Zur Abwehr von Habichten

Nandus beschützen Kirchhellener Hühner

Kirchhellen Die Hühner des Kirchhellener Hofes Overgünne haben jetzt persönliche Beschützer. Seit ein paar Wochen ist eine Nandu-Gang bei ihnen auf der Wiese – zur Habichtabwehr. mehr...

Adventszeit eingeläutet

So war es beim Kirchhellener Winterterff

Kirchhellen Gemütlich, gutgelaunt, familiär – also typisch Kirchhellen: So war auch dieses Jahr wieder der von Natürlich Kirchhellen organisierte Wintertreff. Wir waren vor Ort und haben viele Eindrücke und Stimmen mitgebracht.mehr...

Markt zum Advent

Schmücker Hof zog wieder viele Besucher an

Kirchhellen Bei winterlichen Temperaturen, weihnachtlicher Musik und beleuchteten Holzhütten hat der Weihnachtsmarkt auf dem Schmücker Hof stattgefunden – ein Anziehungspunkt für viele Menschen nicht nur aus Kirchhellen.mehr...