Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Neues Gourmetfest ab 2018

Street Food ersetzt die Landpartie in Kirchhellen

Kirchhellen Zum letzten Mal konnten die Kirchhellener im Jahr 2016 auf der Landpartie schlemmen. Im nächsten Jahr gibt es ein neues Gourmetfest.

Street Food ersetzt die Landpartie in Kirchhellen

In Dorsten gibt es ein Street Food Festival bereits, im nächsten Jahr erstmals wohl auch in Kirchhellen. (Foto: Julian Schäpertöns) Foto: Foto: Julian Schaepertoens

Das „Street Food & Music Festival“ findet vom 21. bis 23. September auf dem Johann-Breuker-Platz statt. Zwar liegen noch nicht alle Genehmigungen seitens der Stadt Bottrop vor, „aber wir werden den Veranstaltern keine Steine in den Weg legen“, betonte Ann-Katrin Pobloth aus der städtischen Pressestelle im Gespräch mit unserer Zeitung. Liege ein schlüssiges Konzept vor, würden die Anträge genehmigt, so Pobloth. Außerdem habe es mit der Landpartie ja bereits eine ähnliche Veranstaltung auf dem Johann-Breuker-Platz gegeben.

Nach der abgesagten Landpartie 2017 suchte Goldschmied Steffen Dietz nach einer Alternative für die traditionelle Schlemmermeile. Auf der Suche nach einem Veranstalter wurde Dietz bei der Just Festivals GmbH aus Dortmund fündig. „Street Food liegt derzeit im Trend und da wir einen Nachfolger für die Landpartie suchten, lag es nahe, ein solches Festival zu organisieren“, erläutert der Goldschmied.

Über 20 Trucks rollen nach Kirchhellen

Anders als die Landpartie soll das Street Food & Music Festival im September stattfinden. Vom 21. bis zum 23. September, „geht die Post ab“, so Dietz. Begleitet wird das Festival von einer Live-Band und einem DJ. Über 20 Food-Trucks rollen an dem Wochenende zum Johann-Beuker-Platz. Kleinigkeiten wie auch Hauptgerichte werden dort zu finden sein. Zudem bieten einzelne Verkäufer Drinks, Cocktails und Smoothies an, die verköstigt werden können. Auch für die Kleinen ist mit einer Hüpfburg, Kinderschminken etc. gesorgt. Ähnliche Festivals gibt es auch in Nachbarstädten, zum Beispiel in Dorsten.

Zwar findet 2018 die Premiere statt, doch bei guter Resonanz könnte es laut Steffen Dietz auch die folgenden Jahre weitergehen. „Wenn der Trend um Street Food anhält, sieht es in vier bis fünf Jahren vielleicht genauso aus“, hofft der Einzelhändler.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Im Hof Jünger

Poetry Slam, die Poesie des Alltags

Kirchhellen „Slams sind wie eine Wundertüte“, sagt Marco Jonas Jahn, der als Moderator beim Poetry Slam gegen Ende Probleme hatte, einen Sieger zu küren.mehr...

Auch Nikolaus zu Gast

Advent von Ecke zu Ecke in Grafenwald

Grafenwald Beim Duft von Glühwein, Waffeln und Grillwurst kam auf dem Prozessionsweg am Samstag bei „Ecke zu Ecke“ Weihnachtsstimmung auf. Warum das Straßenfest zu einer festen Tradition in Grafenwald werden soll, lesen Sie bei uns. mehr...

Kirchhellen oft betroffen

Polizei machte Aktionstag gegen Wohnungseinbruch

Kirchhellen Die Polizei hat am Donnerstag einen Aktionstag gegen Wohnungseinbruch in Kirchhellen gemacht. Nicht ohne Grund ausgerechnet in diesem Bottroper Ortsteil. Hier hat es in den letzten Wochen viele Einbrüche gegeben. mehr...

Kellermeister Manns

Kirchhellener Werbeagentur macht Werbung auf Äpfeln

Kirchhellen Auf ungewöhnlichem Untergrund macht eine Firma aus Kirchhellen Werbung. Die Kellermeister Manns GmbH druckt Werbung auf Äpfel, Eier, Tomaten oder Bananen. Wie genau, ist allerdings geheim...mehr...

Zur Abwehr von Habichten

Nandus beschützen Kirchhellener Hühner

Kirchhellen Die Hühner des Kirchhellener Hofes Overgünne haben jetzt persönliche Beschützer. Seit ein paar Wochen ist eine Nandu-Gang bei ihnen auf der Wiese – zur Habichtabwehr. mehr...

Adventszeit eingeläutet

So war es beim Kirchhellener Winterterff

Kirchhellen Gemütlich, gutgelaunt, familiär – also typisch Kirchhellen: So war auch dieses Jahr wieder der von Natürlich Kirchhellen organisierte Wintertreff. Wir waren vor Ort und haben viele Eindrücke und Stimmen mitgebracht.mehr...