Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Messe am Wochenende

Bauen, sanieren, wohnen im Dorf Münsterland

LEGDEN Mit der Messe „Bauen, Wohnen, Haus und Energie“ ist der Veranstalter bereits in anderen Städten erfolgreich unterwegs, darunter in Ahlen. „Wir sind das erste Mal mit den Bautagen in Legden“, sagt Brigitte Bokelmann von Suwa-Messen und betont: „Wir wollen, dass die Messe hier jedes Jahr stattfindet.“

Bauen, sanieren, wohnen im Dorf Münsterland

Auch Bob der Baumeister hat sich bei den Legdener Bautagen angesagt. Foto: Vernastalter

Mit dem Dorf Münsterland und seinem Audimaxx, so erläutert sie, wurden bereits bei anderen Veranstaltungen wie der Messe „Rund um die Frau“ gute Erfahrungen gesammelt. Rund 35 Aussteller werden sich am Samstag und Sonntag, 11. und 12. November, präsentieren.

Die meisten kommen aus der Region, auch Legdener Betriebe sind vertreten, „Wir hoffen, dass wir auf gute Resonanz stoßen und uns in den kommenden Jahren noch vergrößern“, so Brigitte Bokelmann. Angesprochen werden Menschen, die bauen, sanieren oder einfach etwas schöner wohnen wollen. Aussteller vom klassischen Tischler, Landschaftsgärtner bis zum Heizungsbauer und Stromversorger sind dabei. Wer sein Eigenheim aus- oder umbauen möchte, findet Anregungen zum Anbau von Wintergärten, Haustüren, Dusch-Badewannen, Terrassendächern bis hin zu Kaminen, Dach-Dämmung oder Treppenliften. Energiesparen, alternative Heizlösungen, Altbausanierung – aus vielen Fachbereichen werden umfangreiche Lösungen angeboten.

Energietechniken
Am Messestand der Stadtwerke Ahaus erhalten Interessenten Informationen über Energieversorgung, Stromspeicher, PV-Anlagen und Smart-Home. Man erhält Einblicke in neueste Energietechniken und verschiedenste Heizsysteme. Auch Sicherheitsfirmen sind dabei und zeigen die neuesten Möglichkeiten, das Zuhause sicher zu machen. Und wer sich in den eigenen vier Wänden in die Toskana oder ans Meer träumen will, kann sich bei einer Firma für Illusionsmalerei inspirieren lassen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fragen und Antworten:

Legden hat die schwarze Null im Blick

Legden Den besten Haushaltsentwurf seit 2009 präsentierte Bürgermeister Friedhelm Kleweken dem Gemeinderat. Ein Sparhaushalt ist es aber trotzdem.mehr...

Trasse von Epe nach Legden

Vorarbeiten für neue Erdgasfernleitung können beginnen

LEGDEN Mit dem Erlass des Planfeststellungsbeschlusses ist der Weg frei für die Bauarbeiten für die Erdgasfernleitung von Epe nach Legden. Nachdem jetzt der genaue Trassenverlauf feststeht, kann der Fernleitungsnetzbetreiber Open Grid Europe noch im Dezember mit den ersten Vorarbeiten beginnen.mehr...

Gemeinsames Vorgehen

Drei Gemeinden und ein Plan für die Zukunft

Ahaus Die Schullandschaft verändert sich rasant. Das macht eine neue Schulentwicklungsplanung notwendig. Erstmals arbeiten dafür drei Kommunen zusammen. Zurzeit laufen die Vorbereitungen.mehr...

Gebühren für Restmüll und Bioabfall

Müll in Legden wird teurer

Legden Immer mehr Sperrmüll und Grünabfall liefern die Legdener am Wertstoffhof ab. Das hat Folgen: Im kommenden Jahr steigen die Abfallgebühren. Noch ist es im Außenbereich günstiger.mehr...

Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung

Lesen fällt Kindern auch in Legden schwerer

Legden 18,9 Prozent aller Viertklässler in Deutschland können nicht richtig lesen, wenn sie die Grundschule verlassen. Die Leiterin der Brigidenschule, Silvia Florack, weiß, wie es in Legden aussieht.mehr...

Industriepark A31

Verträge mit zwei Firmen

Legden Es ist ruhig geworden um den Industriepark A31. Von der Firma Stapelbroek aus sieht man auf Erdberge und Ödland. Das soll sich ändern.mehr...