Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Treffen mit Nachbarschaften

Viel Geld für Spielplätze

Legden Es ist viel passiert auf den Spielplätzen in Legden und Asbeck. Neue Spielgeräte und viele Reparaturen wurden finanziert. 2018 soll noch mehr geschehen.

Viel Geld für Spielplätze

Der Spielplatz Egelborger Feld ist attraktiv geworden. Eine Wippe, ein großes Spielhaus und die große Sandfläche werden gut genutzt. Foto: Gemeinde Legden


Insgesamt 40000 Euro hat die Gemeinde Legden für die Umsetzung des Spielplatzkonzepts ausgegeben. 2018 sollen es sogar 80000 Euro sein. Die Gemeinde zählt außerdem auf die Hilfe der Nachbarschaften.

Was bisher gemacht wurde, erzählte Bauamtsmitarbeiterin Tanja Rudde am Dienstagabend im Schulausschuss im Haus Mühlenbach, Roggenkamp 1. Einen Abend zuvor hatte sie Vertreter der Nachbarschaften informiert. 35 waren gekommen. „Eine gute Resonanz“, so Tanja Rudde. Der Gemeinderat hatte im Sommer angeregt, sich jährlich mit den Nachbarschaften zu treffen. Eine gute Idee, finden beide Seiten. „Es ist ein Motivationsschub“, sagte Bürgermeister Friedhelm Kleweken am Mittwoch auf Anfrage.

Lindert und Mühlenkamp
Tanja Rudde nennt ein Beispiel. Die Nachbarschaft Lindert hatte die Pflege des über die Jahre immer unattraktiveren Platzes aufgeben. 2018 ist der Spielplatz einer von zweien, die neue Spielgeräte erhalten werden. „Die Nachbarschaft will jetzt noch einmal überlegen, die Pflege wieder zu übernehmen“, berichtet die Bauamtsmitarbeiterin nach dem Treffen am Montag. Der zweite Spielplatz ist am Mühlenkamp. Dort gibt es zurzeit nur zwei Geräte. Hier werden komplett neue Spielgeräte angeschafft. Im Januar wird sich die Gemeinde deshalb mit der Nachbarschaft zusammensetzen, um gemeinsam die richtigen Geräte zu finden.

„Wenn die Zusammenarbeit eng ist, ist auch die Akzeptanz größer“, so Tanja Rudde. So kamen auch schon Anfragen aus den Nachbarschaften, was sie denn neben der Pflege sonst noch alles tun können. Andere Nachbarschaften haben schon konkrete Pläne. Anwohner auf dem Spielplatz Auf der Horst wollen beispielsweise eine Sitzgruppe aufbauen. Dritte Einsatzstelle wird an der Waldkrone sein. Dort wird der Bolzplatz einen neuen Zaun bekommen.

Schaukeln am Sportplatz

In diesem Jahr wurden vor allem die Spielplätze Niehuskamp in Asbeck und Auf der Egelborg aufgewertet. Das neue Spielhaus dort, die Wippe und die riesige Sandfläche statt eines kleinen Sandkastens, so bestätigen Eltern, werden sehr gut angenommen.

Aber auch eine neue Schaukel am Amselweg, Wippe und Wasserspielanlage auf dem Spielplatz Auf der Horst kamen neu dazu. Erst in der vergangenen Woche erhielt der Spielplatz am Sportplatz in Legden zwei neue Schaukeln. Die alte Schaukel hatte abgebaut werden müssen, weil sie nicht mehr den neuen DIN-Normen entsprach.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fragen und Antworten:

Legden hat die schwarze Null im Blick

Legden Den besten Haushaltsentwurf seit 2009 präsentierte Bürgermeister Friedhelm Kleweken dem Gemeinderat. Ein Sparhaushalt ist es aber trotzdem.mehr...

Trasse von Epe nach Legden

Vorarbeiten für neue Erdgasfernleitung können beginnen

LEGDEN Mit dem Erlass des Planfeststellungsbeschlusses ist der Weg frei für die Bauarbeiten für die Erdgasfernleitung von Epe nach Legden. Nachdem jetzt der genaue Trassenverlauf feststeht, kann der Fernleitungsnetzbetreiber Open Grid Europe noch im Dezember mit den ersten Vorarbeiten beginnen.mehr...

Gemeinsames Vorgehen

Drei Gemeinden und ein Plan für die Zukunft

Ahaus Die Schullandschaft verändert sich rasant. Das macht eine neue Schulentwicklungsplanung notwendig. Erstmals arbeiten dafür drei Kommunen zusammen. Zurzeit laufen die Vorbereitungen.mehr...

Gebühren für Restmüll und Bioabfall

Müll in Legden wird teurer

Legden Immer mehr Sperrmüll und Grünabfall liefern die Legdener am Wertstoffhof ab. Das hat Folgen: Im kommenden Jahr steigen die Abfallgebühren. Noch ist es im Außenbereich günstiger.mehr...

Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung

Lesen fällt Kindern auch in Legden schwerer

Legden 18,9 Prozent aller Viertklässler in Deutschland können nicht richtig lesen, wenn sie die Grundschule verlassen. Die Leiterin der Brigidenschule, Silvia Florack, weiß, wie es in Legden aussieht.mehr...

Industriepark A31

Verträge mit zwei Firmen

Legden Es ist ruhig geworden um den Industriepark A31. Von der Firma Stapelbroek aus sieht man auf Erdberge und Ödland. Das soll sich ändern.mehr...