Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball: Lünen feiert Sieg

Die VfB-Form stimmt vor dem Saisonauftakt

LÜNEN Generalprobe geglückt: Fußball-Kreisligist VfB Lünen um Coach Mark Bördeling hat das letzte Testspiel der Vorbereitung am Dienstagabend zu Hause an der Dammwiese mit 4:2 gegen Bezirksligist TuS Hannibal gewonnen. Am Sonntag erwartet die Süder das erste Meisterschaftsspiel.

Die VfB-Form stimmt vor dem Saisonauftakt

Hat gut lachen: VfB-Trainer Mark Bördeling (m.) hat mit seinen Südern einen verdienten 4:2-Testspielerfolg gegen den TuS Hannibal gefeiert.

Zum Saisonauftakt am Sonntag (15 Uhr, Am Heikenberg, Lünen) dürfte es zum Duell zweier formstarker A-Ligisten kommen, wenn die Süder zum Derby in Alstedde antreten.

Der VfB erwischte am Dienstag gegen den höherklassigen Gegner einen perfekten Start. Oliver Hilkenbach traf vom Elfmeterpunkt zur Führung (8.), nur zwei Minuten später erhöhte Neuzugang Sait Cam auf 2:0. Für Cam war das Spiel nach 42 Minuten allerdings beendet, für ihn kam der lange verletzte Andre Richter ins Spiel, der für Bördeling eine weitere starke Offensivoption darstellen sollte.

Hannibal egalisiert die Führung

Hannibal glich die Begegnung noch vor der Pause aus. Im zweiten Durchgang bedeutete ein Eigentor von Mustapha Hamdaoui aber die erneute Führung des VfB (62.). Den Schlusspunkt setzte Hilkenbach, erneut vom Elfmeterpunkt (77.). Der VfB hat die Vorbereitung mit vier Siegen und zwei Niederlagen sowie dem Turniererfolg in Cappenberg beendet.

TEAM UND TORE VfB: Schmidt (46. Knoblich) - Schmidt (74. Niggemann), Schulze Twenhöven, Heinrich, Gehrmann, Bartsch, Salmen, Hilkenbach, Cam (42. Richter), Hiltawski, Schulze Weiling (83. Scherner)Tore: 1:0 Hilkenbach (8., Elfmeter), 2:0 Cam (10.), 2:1 Najdi (32.), 2:2 El Abouti (39.), 3:2 Hamdaoui (62., Eigentor), 4:2 Hilkenbach (77., Elfmeter)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

Alstedde siegt im Derby, Niederaden erlebt Debakel

Lünen Das Lüner Lokalderby zwischen dem VfB Lünen und dem SV BW Alstedde in der Fußball-Kreisliga A Dortmund 2 entschieden die Blau-Weißen mit 3:1 für sich. Alle drei Treffer fielen in der ersten Halbzeit innerhalb von nur sieben Minuten (!).mehr...

Interview mit Dennis Köse

„Dann ist die Saison gelaufen für mich“

LÜNEN In der Vorbereitung waren bei Dennis Köse (30) ein veralteter Riss des vorderen Kreuzbands und ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert worden. Keine drei Monate später war der spielende Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer auf den Platz zurückgekehrt – so wie er es angekündigt hatte. Beim Spiel der A-Liga-U23 gegen Scharnhorst (0:7) war nach 40 Minuten aber Schluss. Köse droht erneut eine Pause.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Brambauer schafft gegen TSC den ersten Saisonsieg

LÜNEN Jascha Keller war fix und fertig. „Ich bin tausend Tode gestorben“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer am Sonntagabend. Sein Team hatte zwar mit dem 4:3 beim punktlosen TSC Eintracht Dortmund so eben den ersten Sieg der Saison gelandet, den Trainer dabei aber durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt.mehr...

Ringen

VfK Lünen-Süd springt gleich an die Spitze

LÜNEN Das hatten die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd nicht erwartet. Sie haben am Samstagabend mit 31:8 beim belgischen Vertreter RV Kelmis gewonnen und somit nach dem ersten Kampftag die Tabellenführung erobert.mehr...

Fußball: Kreisliga

Niederaden besiegt Langschede - Die Ergebnisse

LÜNEN Vergangene Spielzeit musste der TuS Niederaden lange um den Klassenerhalt in der Kreisliga bangen. In dieser Saison startet der TuS in ganz anderen Gefilden. Das 2:1 zu Hause gegen Bezirksliga-Absteiger SV Langschede war der dritte Sieg in der dritten Begegnung. Auch der LSV II gewann gegen Husen-Kurl, der BVB II kassierte eine Klatsche.mehr...

Fußball: Kreisliga A

GS Cappenberg zwischen Licht und Schatten

Cappenberg Licht und Schatten liegen oft sehr nah beieinander. Manchmal liegen nur vier Tage dazwischen – so auch beim Fußball-Kreisligisten GS Cappenberg. Wir haben die kuriosen Tage der Grün-Schwarzen einmal zusammengefasst und viele Stimmen gesammelt.mehr...